Todoroki

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.


Todoroki

Todoroki.PNG

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Manga und Anime

Todoroki wohnt mit seiner Familie im Waldreich, bis eines Tages Unbekannte seine Eltern töten und sein Haus niederbrennen. Auch seinen kleinen Bruder ermorden sie, wie er glaubt. Als er herausfindet, dass die Mörder zu den Shinobazu gehören, beginnt er damit, sich im Schwertkampf zu üben und schließt sich schließlich den Wachen des staatlichen Gefängnisses an.

Fünf Jahre Später gelingt es den Soldaten, Gantetsu zu fassen, den Todoroki, der nun zum Hauptmann aufgestiegen ist, als Mörder seines Bruders wiedererkennt. Die Eskorte, die den Gefangenen in die Hauptstadt des Waldreichs bringen soll, wird von den Shinobazu überfallen und Todoroki verschlägt es mit Naruto und Gantetsu in den Mori no Kuni, wo er erkennen muss, dass Gantetsu Akio nicht umgebracht sondern lediglich vor den anderen Kriminellen gerettet hat.

Charakter

Todorokis oberstes Ziel ist Rache an den Mördern seiner Familie. Er hat einen Holzfisch, den er Akio schenken wollte, an den Griff seines Schwertes gebunden und geschworen, nicht eher zu ruhen, bis er dieses Schwert in den Leib der Männer gestoßen hat, die ihn zum Waisen machten. So versucht er auch mehrmals während der Eskorte, seine Befehle zu missachten und Gantetsu kaltblütig hinzurichten. Auch ist er bis zum Schluss skeptisch, was die Unschuld des Ex-Shinobazu angeht.

Auch wird Todoroki oft von tagtraumartigen Visionen übermannt, die ihm stets das Feuer zeigen, in dem seine Eltern verbrannten. Das Bild, das sich unauslöschlich in sein Bewusstsein eingebrannt hat, ist wie Gantetsu, von Flammen umhüllt, seinen schreienden kleinen Bruder auf den Armen hält und ihm die Hand aufs Gesicht drückt. Diese Visionen sind so überwältigend, dass Todoroki jedesmal in eine Art Starre verfällt und wie gelähmt völlig unempfänglich für das ist, was um ihn herum passiert. Als die Shinobazu schließlich besiegt und Akio gerettet ist, gelingt es Todoroki sein Trauma zu überwinden und kehrt in den Staatsdienst zurück, während er seinen Bruder zu Gantetsu zurückkehren lässt.