Tobirama Senjus Jutsu

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild Jutsu Erklärung
Gojou Kibakufuda.png
Gojō Kibakufuda
Bei Gojō Kibakufuda (互乗起爆札, "Einander vermehrende Zündungszettel") benutzt der Anwender Edo Tensei-Zombies, als Medium für Kibakufudas, die sich bei der Detonation gegenseitig vervielfachen.
GoshunMawashinoJutsu.png
Hiraishin Goshun Mawashi no Jutsu
Hiraishin Goshun Mawashi no Jutsu (飛雷神互瞬回しの術, "Technik der gegenseitigen sofortigen Drehung des Fliegenden Donnergottes") ist ein Ninjutsu zweier Shinobi, die das Hiraishin no Jutsu beherrschen. Dabei markieren sie sich gegenseitig und sind so in der Lage, im Kampf jederzeit die Positionen zu tauschen.
Hiraishin.png
Hiraishin no Jutsu
Hiraishin no Jutsu (飛雷神の術, "Technik des fliegenden Donnergottes") ist ein Jutsu, bei der der Anwender ähnlich wie bei Shunshin no Jutsu mit hoher Geschwindigkeit die Distanz zu einem speziellen Siegel zurücklegt, das vorher platziert werden muss.
Hiraishingiri.png
Hiraishingiri
Hiraishingiri (飛雷神斬り, "Fliegender Donnergott-Schnitt") ist ein Kenjutsu von Tobirama Senju, bei dem er den Gegner mit einem schnellen Schlag seines Schwertes angreift.
TobiramaKageBunshin.png
Kage Bunshin no Jutsu
Kage Bunshin no Jutsu (影分身の術, wörtlich übersetzt: "Technik der Schattenkörperteilung") ist eine Technik, mit der man einen Doppelgänger von sich selbst erschafft, der den Gegner angreifen kann.
Kokuangyo-1.jpg
Kokuangyō no Jutsu
Kokuangyō no Jutsu (黒暗行の術, wörtlich "Reise in die schwarze Dunkelheit") ist ein Genjutsu der ersten beiden Hokage. Um den Gegner herum wird Dunkelheit erschaffen, sodass dieser die Angriffe des Gegners nicht mehr sehen kann.
98wb.jpg
Kuchiyose: Edo Tensei
Mit Kuchiyose: Edo Tensei (口寄せ・穢土転生, in etwa "Beschwörung: Wiedergeburt aus schmutziger Erde") ist es dem Anwender möglich, Tote wiederzubeleben und diese zu steuern. Ferner ist Tobirama der Erfinder dieser Technik.
Ninpou Shiseki Youjin.png
Ninpō: Shiseki Yōjin
Ninpō: Shiseki Yōjin (忍法・四赤陽陣, "Ninjamethode: Vier rote Sonnen-Stellung") ist eine Technik, bei dem die vier Anwender eine große Chakrabarriere erschaffen.
Feuershunshin.png
Shunshin no Jutsu
Das Shunshin no Jutsu (瞬身の術, "Technik des Körperflimmerns") bezeichnet die Fähigkeit eines Shinobi, Chakra zu benutzen, um sich auf der für seinen Körper maximal möglichen Geschwindigkeit zu bewegen. Je nachdem, wie viel Chakra benutzt wurde und wie gut der Anwender mit diesem Jutsu ist, kann er in einem Moment unterschiedliche Distanzen unerkennbar für das menschliche Auge zurücklegen.
Suiton Suidanha.png
Suiton: Suidanha
Suiton: Suidanha (水遁・水断波, "Wasserfreisetzung: Wassertrennungswelle") ist ein Suitonjutsu von Tobirama Senju, bei dem er Wasser aus seinem Mund zu einem scharfen Strahl formt und abfeuert. Der Strahl besitzt eine solche Stärke, dass er problemlos durch mehrere Meter dicke Ranken schneiden kann. Tobirama Senju nutzt diese Technik, um den gefangenen Naruto Uzumaki von den Ranken des Shinju zu befreien.
Wasserwand.PNG
Suiton: Suijinheki
Diese Technik wurde erstmals vom Zweiten Hokage unter der Kontrolle von Orochimaru eingesetzt. Dabei entsteht eine riesige Wasserwand vor dem Anwender, die ihn beschützt.
Wasserdrachenbombe.jpg
Suiton: Suiryūdan no Jutsu
Suiton: Suiryūdan no Jutsu (水遁・水龍弾の術, "Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses") ist ein Suiton-Jutsu. Der Anwender erschafft einen großen Drachen aus Wasser, der auf den Gegner losstürmt.
Nicht vorhanden.jpg
Unbenannte Sensortechnik
Mit dieser unbenannten Technik ist Tobirama in der Lage, durch die Berührung des Bodens, das Chakra anderer zu orten.
Die in diesem Abschnitt beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.
Suishoha.jpg
Suiton: Suishōha
Mit der Suiton: Suishōha (水遁・水衝波, "Wasserfreisetzung: Wasserschockwelle") wird aus dem Boden Unmengen an Wasser gezogen und diese Wassermassen stürzen sich dann auf den Gegner.