Tōkichi

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.


Tōkichi

Sazanami.jpg

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Manga und Anime

Tōkichi ist ein Schmied in einem kleinen Dorf. Er wird fälschlicherweise des Mordes bezichtigt und muss fliehen, nachdem ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wurde. Er versucht den wahren Mörder zu finden und gibt sich hierzu als Kopfgeldjäger Sazanami aus. Er hat außerdem ein vogelähnliches Mal auf der Brust, anhand dessen er identifiziert werden kann.

Charakter und Fähigkeiten

Tōkichi war ein ruhiger fleißiger Arbeiter und in seinem Dorf beliebt, da er sehr talentiert war und seine Schwerter von hoher Qualität. Als er zum Kopfgeldjäger wird muss er viele harte Kämpfe bestehen, wovon seine zahlreichen Narben zeugen. Allerdings wird er hierdurch auch nach außen hin hart und unfreundlich und besticht nun durch ein ruhiges, beherrschtes Auftreten.

Er ist sehr bewandert im Umgang mit seinem Schwert, was zum Teil durch seine Arbeit als Schmied begünstigt wurde, aber letztendlich muss er sich seine Fertigkeiten in schweren Kämpfen antrainieren. Er schafft es zwar, die Konohanin im Kampf zu besiegen, aber gegen einen Ninja und gegen den verstärkten Einsatz von Ninjutsu hat er letztendlich keine Chance, da ihm diese Fähigkeiten einfach fehlen.

Tōkichi und Gosunkugi

Er trifft auf Naruto, Hinata und Kiba und schlägt sie bewusstlos, da sie ebenfalls auf der Suche nach Gosunkugi sind, dessen Missetaten damals Tōkichi angehängt wurden.

Später kämpft Tōkichi gegen Gosunkugi, wobei Tōkichi verliert. Hinata kümmert sich um ihn, bis ein weiterer Kopfgeldjäger auftaucht, den Naruto und Kiba zwar überwältigen können, der jedoch flieht und dabei einen Steckbrief verliert, auf dem Tōkichi zu sehen ist, worauf dieser die ganze Geschichte ud seinen wahren Namen erzählt.

Schließlich kann Tōkichi mithilfe der Konohanin den Mörder Gosunkugi festnehmen und rehabilitiert in sein Dorf zurückkehren.