Senpō Mokuton: Shin Sūsenju

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Senpō Mokuton: Shin Sūsenju [1]
ShinsuuSenju.png
Im AnimeIm Manga
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Kekkei Genkai
Senjutsu
Typ: Offensiv
Defensiv
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis mittel
Fingerzeichen: Zusammengeschlagene Handflächen
Anwender: Hashirama Senju
Ersterscheinung: Band 65
Kapitel 621
Episode 586
Die Halbkugel aus Händen

Senpō Mokuton: Shin Sūsenju (仙法木遁・真数千手, "Eremitenmethode Holzfreisetzung: Wahre Mehrere Tausend Hände") ist ein Mokutonjutsu von Hashirama Senju, welches er im Eremitenmodus anwendet. Dabei bildet er eine hölzerne Figur von ungeheurer Größe mit einer Halbkugel hinter sich, die aus vielen Reihen flacher Hände besteht. Da selbst jemand, der so mächtig ist wie Hashirama Senju sich im Eremiten-Modus befinden muss, um Senpō: Mokuton: Shin Sūsenju anzuwenden, kann man sich die schier gewaltige Kraft dieses Jutsus vorstellen. Selbst Kurama, der mit Madara Uchihas Susanoo überzogen wurde, kann diesem Angriff nicht trotzen und unterliegt ihrer Kraft.

Trivia


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 266–267