Naruto Uzumaki, Sakura Haruno und Jiraiya vs Kamakiri Fūma, Jigumo Fūma und Kagerō Fūma

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Epilog

Naruto Uzumaki, Sakura Haruno und Jiraiya sind in das Land der Reisfelder gereist, um nach Orochimarus Versteck zu suchen, wo sich Sasuke aufhalten soll. Auf ihrer Reise werden Naruto und Sakura von einem Ninja angegriffen, den sie jedoch in die Fluch schlagen können. Etwas später begegnet ihnen der Ninja erneut und scheint verwundet zu sein.

Erster Akt: Treffen im Wald

Sakura und Naruto konnten entkommen
Der erste Angriff

Einige Kunai kommen aus dem Wald geflogen, an dem Naruto und Sakura dem Ninja begegneten. Naruto hechtet vor und zieht den Ninja aus der Schussbahn. Sakura springt rückwärts zurück und leitet Chakra in ihre Füße, um auf einen Ast eines Baumes zu gelangen. Neben ihr erscheint Jigumo und Naruto wird von Kamakiri angegriffen. Die Schere Kamakiris schneidet Naruto und den Ninja in der Mitte durch. Sakura liefert sich im Wald einen Schlagabtausch mit Jigumo und will flüchten, doch dieser wirft ihr ein Kunai in den Rücken. Naruto, Sakura und der Ninja verwandeln sich in Holzblöcke. Die Drei können durch die rechtzeitige Anwendung des Kawarimi no Jutsu fliehen.

Nach dem Kampf ziehen sich Naruto, Sakura und der Ninja in einen kleinen Tempel zurück, wo Sakura den Ninja behandelt. Der Ninja entpuppt sich als Sasame. Plötzlich bemerken die Drei eine große Menge an Spinnen in dem Tempel. Naruto stürmt aus dem Tempel und ist von Spinnenweben umschlossen. Erneut beginnt ein Kampf gegen Kamakiri, Jigumo und Kagerō.

Zweiter Akt: Treibsand im Spinnennest

Naruto besetzt den Tempel

Durch das Utsusemi no Jutsu hallt Jigumos Stimme durch die gesamte Umgebung. Mit seinem Kazagumo no Jutsu waren seine Spinnen Naruto und Co. gefolgt und haben sie dann eingesponnen. Naruto benutzt sein Tajū Kage Bunshin no Jutsu, um einige Doppelgänger zu erschaffen. Um ihren Plan zu vollenden, wendet Kagerō ihr Arijigoku no Jutsu an und zieht die Treppe des Tempels in die Tiefe. Die Doppelgänger, die auf der Treppe gestanden haben, werden in den Ursprung des Treibsandes gezogen und verpuffen. Der Tempel sackt immer mehr ab und Naruto muss Sakura und Sasame helfen.

Kagerō wird besiegt

Mit dem Kuchiyose no Jutsu beschwört Jiraiya Gama, der seine Zunge ausstreckt und Naruto vor dem Ende rettet. Gama zieht Naruto aus dem Treibsand, doch Kagerō ergreift seine Chance und bewirft Naruto mit zwei Kunai. Naruto wird getroffen und verpufft, wodurch Kagerō klar wird, dass er überlistet wurde. Der echte Naruto wird samt zwei Doppelgängern hinter Kagerō von Gama aus dem Treibsand gezogen und in die Luft geworfen. Naruto schleudert einen seiner Doppelgänger auf Kagerō. Kagerō springt in die Luft und der Doppelgänger verschwindet im Sand.

Der echte Naruto wendet das Rasengan an und wird von einem Doppelgänger in Richtung Kagerō geworfen. Naruto trifft Kagerō und schleudert sie gegen einen Felsen. Kamakiri und Jigumo kommen Kagerō zu Hilfe und flüchten mit ihm. Naruto folgt ihnen, verliert sie jedoch im Wald aus den Augen.

Dritter Akt: Der Tanz des Armeisenlöwen

Sasame blockiert den Weg

Etwas später machen Sakura, Naruto, Jiraiya und Sasame eine kleine Pause. Sasame macht Tee und mischt ein starkes Schlafmittel in denselben. Kamakiri, Jigumo und Kagerō erscheinen und wollen die drei Betäubten umbringen, doch stellt Sasame sich ihnen in den Weg. Kamakiri schlägt mit seiner Schere nach Sasame und kurz bevor diese gegen einen Felsen schlägt, rettet Naruto sie. Naruto übergibt Sasame an Sakura und Kamakiri wirft drei Kunai auf die schlafenden Ninja Naruto, Sakura und Jiraiya. Die Ninja verwandeln sich in Holzblöcke und Kamakiri erkennt das Kawarimi no Jutsu.

Kamakiri will Naruto töten

Naruto rennt auf Kamikiri zu und dieser legt seine Schere an Narutos Hals. Naruto duckt sich unter der Schere weg und tritt nach Kamakiri, welcher in die Luft springt und so ausweicht. Anschließend will er seine Schere in Narutos Körper stoßen, woran er aber scheitert, da Naruto nach hinten ausweicht. Dreimal greift er Naruto noch an, bis dieser mit einem Rückwärtssalto flieht. Naruto erschafft mit dem Kage Bunshin no Jutsu vier Doppelgänger, führt mit ihnen zusammen das Naruto Uzumaki Rendan aus und schlägt Kamakiri so in den Steinboden.

Jiraiya spuckt Jigumo an

Jigumo versucht zu flüchten, wird aber von Jiraiya aufgehalten, der sich vor ihn stellt und ihm den Tee mit dem Schlafmittel in sein Gesicht spuckt. Anschließend formt er ein Rasengan und schlägt damit Jigumo zu Kamakiri. Plötzlich fliegen zwei Kunai auf Naruto zu, welcher schnell ausweicht. Kagerō steht auf einem Felsen und will den Kampf alleine beenden. Jiraiya erklärt ihr, dass sie in diesem felsigen Gelände ihre Erd-Jutsu nicht benutzten könne. Kagerō stimmt ihm zu, jedoch sagt sie, dass sie noch einen Trumpf in der Hinterhand hätte.

Die Explosion

Kagerō erklärt das Prinzip der Armeisenlöwen, entsteigt dann ihrem "Panzer" und greift zu ihrer allerletzten Waffe, dem Kagerō Ninpō: Utakata. Kagerō steigt hoch in die Luft und schießt mit ihren Chakraflügeln nach Naruto und Jiraiya. Die Explosion ist nicht großflächig, dafür aber sehr stark. Nur durch Jiraiyas Ninpō Kuchiyose: Gamaguchi Shibari können Naruto und Jiraiya überleben. Kagerō steht kurz vor dem Tod und schafft es nur noch, ihre Teamkollegen zu Orochimaru zu bringen. Im Versteck tötet Orochimaru dann Jigumo und Kamakiri.

Vierter Akt: Déjà-vu des Ameisenlöwen

Sakuras Finte

Nach einer langen Wanderungszeit, kommen Sasame, Naruto, Sakura und Jiraiya beim Versteck Orochimarus an. Jedoch trennen sich ihre Wege, sodass Sakura plötzlich Kabuto gegenüber steht. Er bewacht das Tor, welches Zugang zu Orochimaru gewähren würde, weswegen es zum Kampf kommt.] Obwohl Sakura sich hinter einer Mauer versteckt, spricht Kabuto zu ihr. Er sagt ihr, dass sie hier nicht weiter kommen würde und dass es schon eine tragische Ironie sei, dass sie sich ausgerechnet in dieser Lage wiedersehen müssen. Desweiteren meint er, dass Naruto und Jiraiya wahrscheinlich schon tot sind. Sakura versucht nun in der Verzweiflung zu fliehen, Kabuto wirft aber einige Shuriken nach ihr und versperrt der Kunoichi so den Weg. Sakura zückt ein Kunai und rennt auf Kabuto zu. In unmittelbarer Nähe wirft der Ninja sechs Shuriken auf Sakura, die sich anschließend in einen Sack verwandelt. Durch die Wirkung ihres Henge no Jutsu hat Sakura die Möglichkeit, Kabuto anzugreifen.

Sakura trifft auf Kabuto

Dies tut sie auch, dennoch blockt Kabuto sie mit einem Kunai ab. Beide springen in ihre entgegengesetzte Richtung, bis Kabuto meint, dass er Orochimaru nicht länger warten lassen könne und es zu Ende bringen muss. Als Kabuto den Namen von Orochimaru erwähnt, läuft es Sakura kalt den Rücken hinunter, in der Erinnerung, an ihr Erlebnis im Todeswald. Sie schüttelt den Kopf, da sie selbst meint, sie seie anders als damals und rennt erneut auf Kabuto zu. Und wieder kann der Ninja ihr ausweichen. Plötzlich ertönt ein hönisches Lachen. Hinter Kabuto erscheint plötzlich eine Gestalt, komplett im Schatten versteckt. Sie sagt Sakura, dass sie nicht mehr weit kommen werde. Mit einem Mal reißt die Gestalt ihre Augen auf und starrt Sakura an. Es ist Orochimaru, von dessen Blick Sakura sofort gelähmt wird. Ihr Kunai fällt ihr sogar vor Angst auf den Boden. Orochimaru lacht Sakura aus und sagt Kabuto, dass er sich um sie kümmern soll. Der Sannin versucht zu verschwinden, Sakura schreit ihn aber an und fragt ihn, was mit Sasuke passiert ist. Orochimaru meint, dass er gehen muss und dass Kabuto es ihr erzählen solle. Kabuto erzählt ihr, dass Sasuke zu spät eingetroffen ist und Orochimaru so einen anderen Körper übernehmen muss. Somit sollte Sasuke in Sicherheit sein, wäre da nicht die Tatsache, dass nicht jeder Beliebige mit dem Juin umgehen kann. Kabuto versucht Sakura klar zu machen, dass Sasuke der Nebenwirkung des Juins unterliegt. Kabuto will ihr nun den Weg zu Sasuke offenbaren, indem er sie tötet.

Naruto greift ein

Kabuto kriegt Probleme

Er nimmt ein Kunai hervor und schießt es auf Sakura, die wie gelähmt über Sasukes angeblichen Tod ist. Plötzlich ertönt ein Schrei und ein Kunai blockt das andere ab. Naruto erscheint und weckt Sakura aus ihren Depressionen. Er springt vor sie und meint, dass sie sich nicht vor Kabuto fürchten und ihma uch nicht glauben solle, dass Sasuke tot ist. Kabuto kann auf diese Worte hin nur lachen und wirft einige Kunai nach Naruto. Der Konoha-Nin weicht aus und bringt Sakura in Sicherheit. Anschließend springt er in die Luft und beschwört Schattendoppelgänger. Kabuto ist nun verwirrt und feuert seine Kunai auf die Doppelgänger, welche alle hinter den Säulen hervorkommen. Nach einigen Würfen sind alle Kunai bis auf eines verbraucht. Unzählige Schattendoppelgänger treten hinter den Säulen hervor und reiben sich die Hände, in Vorfreude auf die nahende Niederlage Kabutos. Derselbe hat nur noch ein Kunai, behält aber die Ruhe und kämpft gegen alle Doppelgänger.

Kabuto ist besiegt

Kabuto tut sich schwer im Kampf mit dieser Menge an Bunshin und springt in die Luft, woraufhin er Katon: Kasumi engo no Jutsu anwendet. Die Flammen der Kerzen, welche alle in der Hölhe hängen, erzünden sich, bis alle Doppelgänger verbrannt sind. Kabuto lacht siegessicher, bis er aber von hinten ein Geräusch wahrnimmt. Naruto hat einen Schattendoppelgänger beschwört und feuert sein Rasengan mit voller Wucht gegen Kabutos Bauch. Der Oto-Nin wird durch diese gewaltige Wucht weggeschleudert. Er durchbricht auf seinem Flug einige Säulen, bis er schließlich auf eine Wand kracht. Kabuto scheint besiegt, weswegen Naruto nun wissen will, wo Sasuke wirklich ist. Kabuto aber lacht trotz seiner Situation. Naruto zuckt zusammen und kann sich plötzlich nicht mehr bewegen. Kabuto macht ihn darauf aufmerksam, dass er sich ganz genau ansehen soll. Nun bemerkt Naruto, dass er durch ein Chakraband gefesselt ist, welches Kabuto beim Zusammenprall von ihm und Narutos Rasengan an dem Konoha-Nin befestigt hat. Nun zeigt sich, dass das Band mit dem Herzen Kabutos verbunden ist. Also fühlt alles was Kabutos Herz fühlt, auch Naruto. Da die Chakrabänder unzerstörbar sind, kriegt Naruto Probleme. Kabutos Herz schlägt immer langsamer. Sollte Naruto es also nicht schaffen sich rechtzeitig zu lösen, wird er wohl mit Kabuto sterben.


Letzter Akt: Der Abtritt des Ameisenlöwen

Das Chakraband ist durchtrennt

Kabuto fasst sich nun an seinen Körper und holt unter großen Schmerzen sein Herz aus demselben heraus. Er hält es fest und drückt es immer fester zu. Er plant sein Herz zu zerquetschen - dies wird Kabuto und Narutos Tod bedeuten. Mit einem Mal quetscht er sein Herz zusammen, woraufhin Naruto einige Male aufschreit. Sakura versucht die Chakrafäden mit einem Kunai durchzuschneiden, die Fäden sind jedoch unzerstörbar. Naruto windet sich unterdessen vor Schmerz und Sakura verzweifelt. Kabuto drückt sein Herz derart weit zusammen, dass es beinahe zerbricht. Sasame erscheint nun wie aus dem Nichts und überreicht Sakura ein Kunai mit einem Kibakufuda.

Kagerōs Ende

Ein spezielles Kunai des Fūma-Clans, mit dem es angeblich möglich ist, die Chakrafäden zu durchtrennen. Sakura fasst den Faden und durchschneidet ihn. Strom wird dadurch erzeugt, von dem Naruto und Kabuto erfasst werden. Naruto fällt hin, steht aber nicht wieder auf. Plötzlich hört Sakura sein Herz pochen. Dies bedeutet dass Naruto noch lebt, was auch Gamakichi erfreut, der nun auch angesprungen kommt. Die vier wenden sich nun wieder Kabuto zu, der ebenfalls noch lebt. Sasame erklärt ihren Freunden, dass der Ninja gegen den sie gekämpft haben, ein Ninja des Fūma-Clans ist. Als plötzlich ein Stück des Gesichtes des Ninjas abbröckelt, erkennt Naruto dass es eine Maske sein muss. Er entfernt die Maske und es kommt Kagerō zum Vorschein. Kagerō gesteht, dass sie von Orochimaru wiederbelebt worden ist, jetzt aber eindeutig sterben wird. Sie sagt ihnen, dass Sasuke noch lebt und er sich hinter einer Nahe gelegenen Mauer befindet. Ebenfalls soll Arashi auch dort sein. Nach diesen Worten hört das Herz von Kagerō auf zu schlagen, wodurch sie stirbt. Naruto, Sakura und Sasame begeben sich nun in den Raum, in dem sich Arashi befinden soll.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Anime Episode 138 Nicht vorgekommen