Naruto Uzumaki, Sakura Haruno, Neji Hyūga und Rock Lee vs Kusuna, Gitai, Setsuna und Shizuku

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im fünften Naruto-Film vor.


Erster Kampf

Vorgeschichte

Mōryō fährt in Yomi ein
Kusuna pflanzt Mōryōs Chakra ein

Mōryō, der uralte Dämon, wird von Yomi befreit, woraufhin er dessen Körper einnimmt. Mōryō, der nun durch Yomis Körper handelt, verleiht Kusuna einen Teil seines Chakras. Nii verteilt daraufhin das Chakra an Gitai, Setsuna und Shizuku, die gemeinsam die Priesterin Shion umbringen sollen, damit sie Mōryō nicht wieder versiegeln kann. Die vier Ninja erreichen das Dorf und verwüsten es. Jeder, der sich ihnen in den Weg stellt, um Shion zu beschützen, wird von ihnen getötet. Als sie schließlich den letzten Verteidiger umbringen und auf Shion zumarschieren, erscheint Naruto Uzumaki, der von dem Godaime Hokage die Mission erhalten hat, Shion gemeinsam mit Sakura Haruno, Neji Hyūga und Rock Lee, zu beschützen und an einen sicheren Ort zu eskortieren. Sie lenken die vier Ninja ab, damit Shion in Sicherheit fliehen kann. Jedoch rennen ihr die Ninja, welche wiederum von Naruto verfolgt werden, hinterher.

Der erste Einsatz

Naruto verfolgt die Angreifer
Taruho zwischen Neji und Nii

Naruto springt Kusuna, Gitai, Setsuna und Shizuku mit seinen Tajū Kage Bunshin no Jutsu hinterher. Er umkreist sie und wird von einer Kombinationstechnik Gitais, Setsunas und Shizukus bombardiert: Gitai sperrt mit Doton: Tsuchi Kairo alle Doppelgänger in eine Höhle ein, welche nur eine Öffnung hat. Shizuku schießt anschließend mit Katon Ninpō: Hibashiri einen Feuerkreis in die Höhle, welcher von Setsunas Fūton: Kami Oroshi verstärkt wird. Dadurch entsteht in der Höhle ein riesiger Feuersturm. Währenddessen befindet sich Kusuna auf der Suche nach Shion, die von Taruho in einen Hinterort gebracht wird. Von einem Hügel aus beobachtet Neji das Geschehen mit seinem Byakugan. Sakura und Lee eilen Naruto zur Hilfe, während Neji Nii verfolgt. Sakura zerschlägt die Höhle was zur Folge hat, dass das Feuer herausbricht. Lee hingegen bekämpft Gitai, Setsuna und Shizuku. Neji und Kusuna erreichen zeitgleich Taruho und Shion. Als Kusuna kurz davor ist, die Priesterin mit zwei Kunai von hinten zu erstechen, greift Neji ein und hält dessen Arme fest. Taruho und Shion stehen in der Mitte der beiden Shinobi. Sakura und Lee schaffen es, die drei Ninja, die Mōryōs Chakra mittlerweile aufgebraucht haben, in die Enge zu treiben. Sie suchen Nii auf, der ihnen mehr Chakra verleihen soll. Diesem wird inzwischen von Nejis Hakke Rokujūyon Shō stark zugesetzt. Den vier feindlichen Shinobi bleibt nichts anderes übrig, als die Flucht zu ergreifen.


Zweiter Kampf

Vorgeschichte

Das Team aus Konoha, die Priesterin und Toruha sind auf dem Weg zum Schrein, wo Mōryō wieder versiegelt werden soll. Auf dem Weg dorthin erlebt Shion den Tod von Toruho in einer ihrer Visionen. Sie fordert ihn auf, sie nicht länger zu begleiten. Er weist diese Aufforderung jedoch ab. Später versuchen sie, über einen Fluss den Schrein zu erreichen, damit die Feinde mit ihren Feuerkombinationen keinen Erfolg haben. Shion beschwert sich über den Weg, da sie ihn zu holprig findet. Der Streit wird durch ein Suiton: Suiryūdan no Jutsu unterbrochen.

Konoha gegen Mōryōs Kraft

Der Wasserdrache wurde von Shizuku erschaffen. Das Team springt vom Fluss weg, um dem Drachen auszuweichen. Neji sucht mit seinem Byakugan den Nutzer des Wasserdrachen. Er findet Shizuku und bemerkt, dass dieser zuvor kein Wasselement in seinem Chakrafluss besaß. Naruto und Lee rennen auf ihn zu, um seine Kontrolle über den Wasserdrachen zu unterbrechen, was Naruto auch schafft, bevor er bei Shion, Sakura und Neji ankommt. Daraufhin nutzt Shizuku Suiton: Mizu Kamikiri, doch Naruto schafft es, in den Wald zu flüchten, wo er Schutz vor Shizukus Angriffen findet. Doch Shizuku jagt ihm hinterher und bombardiert ihn mehrmals mit Suiton: Mizu Kamikiri. Naruto wird immer mehr in die Enge getrieben und versucht sich mit Tajū Kage Bunshin no Jutsu zu retten. Die Kage Bunshin erscheinen und werden dann sofort von Suiton: Suiryuben zerstört. Zur gleichen Zeit kämpft Lee gegen Gitai, den Doton-Nutzer. Lee versucht mit Konoha Dai Senpū Gitai zu attackieren, doch dieser härtet mit Doton: Kōka Jutsu seinen Körper. Mit einer Steinfaust schlägt er Lee von sich weg. Durch Gitais Härte gerät Lee immer mehr in Bedrängnis. Lee versucht es noch mit dem Omote Renge, welches allerdings auch keine Wirkung zeigt. Als Reaktion darauf aktiviert er das fünfte Tor, damit seine Angriffe an Kraft gewinnen. Die Steinhülle von Gitai wird aufgebrochen, weswegen er sich gezwungen sieht, das Blut eines Parasiten, das die Kraft Mōryōs träg, zu trinken. Mōryōs Chakra strömt durch seinen gesamten Körper und lässt ihn transformieren. Gitai hat nun drei Gesichter und sechs Arme. Derweilen werden Sakura, Neji und Shion von Setsuna, dem Fūtonnutzer, angegriffen. Setsuna manipuliert seine Shuriken so, dass sie von allen Richtungen auf seine Feinde einprasseln. Neji schafft es mit seinem Hakkeshō Kaiten alle Shuriken abzuwehren. Das Gleiche wiederholt sich mehrere Male. Währenddessen bereitet der kürzlich transformierte Gitai Lee Probleme. Dieser zerstört, mit seiner neugewonnenen Kraft, das ganze Areal und beide fallen eine Klippe hinunter. Beim Fallen beschließt Lee, das sechste Tor zu öffnen. Er nimmt alkoholhaltige Schokolade zu sich, welche ihm von Guy für Notsituationen gegeben wurde. Durch die Wirkung des Alkohols erlangt Lee mehr Stärke und benutzt nun das Ura Renge. Er bricht eine Stelle auf Gitais Rücken auf und tritt mit voller Kraft auf diese ein. Mōryōs Chakra in Gitai explodiert und von Gitai bleibt nichts übrig, außer ein bisschen Blut. Neji schlägt sich weiterhin mit den Shuriken von Setsuna herum. Als er bemerkt, dass es nur ein Klon ist, gelingt es ihm, ihn zu enthaupten. Es stellt sich raus, dass der Klon nur zur Ablenkung diente, damit Kusuna an Sakura und Shion rankommen kann. Kusuna vergiftet Sakura, weshalb sie sich nicht mehr bewegen kann und einen Baum hinabfällt. Shizuku verrät Naruto, dass es seine Aufgabe war, ihn von Neji fern zu halten. Daraufhin stürmt Naruto sofort in Nejis Richtung. Als Naruto und Lee, Sakura und Neji erreichen, finden sie diese mit trauriger Mine vor, da Shion regungslos am Boden liegt. Doch stellt sich heraus, dass die regungslose Shion in Wirklichkeit Taruho ist, welcher sich durch das Kage Kagami Shinten no Hō in Shion verwandelt hat.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Vierter Naruto-Film Nicht vorgekommen Nicht vorgekommen