Naruto Uzumaki, Killer B, Kakashi Hatake und Might Guy vs Obito Uchiha, Yugito Nii, Yagura, Rōshi, Han, Utakata und Fū

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prolog

Konfrontation mit Tobi

Nachdem Naruto Uzumaki und Killer B von der Shimagame geflohen sind, werden sie von Tsunade und A aufgehalten. Diese wollen verhindern, dass Naruto und B von Tobi gefangen werden. Naruto kann jedoch zunächst Tsunade und mit Bs Hilfe auch A überzeugen, sie durchzulassen. Auf ihrem Weg begegnet den beiden mehrere Gruppen verwandelter Zetsu, die jedoch nichts gegen Narutos neue Kräfte ausrichten können. Währenddessen treffen die beiden auf Itachi und Nagato, die durch Kuchiyose: Edo Tensei wiederbeschworen wurden. Mit Itachis Hilfe überwältigen die beiden Jinchūriki Nagato in einem harten Kampf und ziehen weiter. Nun schickt Naruto seine Schattendoppelgänger zu allen Schlachtfeldern, wobei der echte Naruto mit Killer B auf Tobi und die neuen Pain Rikudō trifft.


Jinchūriki gegen Jinchūriki

Han und Yugito greifen ein

Nach Narutos Kopfnuss prallen er und Tobi voneinander ab, wobei Tobis Maske nicht mal einen Riss bekommt. Laut Tobi sollte Naruto durch ihn durchgehen. Nach dem Satz, er habe mehr von Kyūbis Kraft erwartet, schickt Tobi die wiederbeschworenen Jinchūriki los, um Naruto und Killer B, die restlichen Jinchūriki, zu fangen. Sofort greift Rōshi die beiden mit Yōton: Shakugaryūgan no Jutsu an. Nachdem B und Naruto den Lavabällen ausgewichen sind, stürmen sie auf Yagura. Dieser aber wehrt die Angriffe der beiden durch Suiton: Mizukagami no Jutsu ab und Naruto und Bee werden durch den Zusammenprall mit ihren Spiegelbildern zurückgeworfen. Nun ergreift Utakata die Initiative und wendet das Suiton: Hōmatsu no Jutsu an. Kurz darauf lässt er die Seifenblasen explodieren und eine große Explosion entsteht, woraufhin Killer B Naruto rettet. Am Boden angekommen, blendet die beiden mit Hiden: Rinpungakure no Jutsu und gleich darauf greifen Yugito Nii und Han Naruto und B an. Killer B kann Yugitos Nageljutsu mit seinen Schwertern abwehren, wohingegen Naruto Hans Angriff nicht leicht abwehren kann, da Han seinen Fauststoß mit seinem Dampf verstärkt. Unmittelbar darauf verlängert Yugito ihre Fußnägel und greift Naruto an.

Die Jinchūriki verwandeln sich

Doch B und Naruto springen von dem Angriff weg. Daraufhin erkennt Hachibi Yugito bei den Gegnern, woraus er schließt, dass die anderen fünf Gegner die anderen, verstorbenen Jinchūriki sind. Naruto erkennt Tobis neue Maske und das Rinnegan, das Madara auch besitzt, in seiner linken Augenhöhle. Tobi erwähnt, dass die Maske aus einem geeigneteren Material für den Krieg angefertigt wurde, und Naruto antwortet, dass er beide Madara aufhalten wird. Somit folgert Tobi, dass Kabuto Madara ins Schlachtfeld geschickt hat. Des Weiteren erwidert Tobi, dass ihn sein Namen nicht interessiert, sondern nur die Vollendung seines Plans eine Rolle für ihn spielt. Wütend möchte Naruto nun wissen, wer hinter der Maske steckt. Tobi antwortet, dass, wenn er es wissen will, er dafür kämpfen muss, und prompt verwandeln sich die neuen Pain Rikudō teilweise in ihre Bijū.


Augen und Bestien

Killer B gegen Fu
Yugito heizt den Gegnern ein

Daraufhin fragt sich Killer B, warum sich die Jinchūriki trotz der Extraktion noch in ihre Bijū verwandeln können. Hachibi vermutet, dass Tobi die Bijū nach der Wiederbelebung der Jinchūriki wieder in diese versiegelt hat. Nun startet Killer B einen Angriff. Doch Fū fliegt ihm entgegen. Nun holt B mit Samehada aus und schlägt nach Fū, wobei diese ausweichen kann. Dann schleudert Killer B Samehada in Fūs Richtung. Auch diesem Angriff weicht sie aus. Kurz darauf wirft Killer B zweimal von hinten je eines seiner Tanto auf sie. Auch dieses Mal weicht diese Bs Angriffen aus. Dann erklärt Naruto, dass die Sichtfelder der Jinchūriki durch das implantiertes Rinnegan miteinander verbunden sind. Sofort stürmt Rōshi auf die beiden zu und hüllt sich in Yōton Chakura Mōdo. Nur knapp kann Naruto diesem Angriff ausweichen. Dennoch wird Narutos linke Wange durch die enorme Hitze der Lavarüstung verbrannt. Diese Gelegenheit nutzt Yugito und greift die beiden mit Nezumi Kedama an, woraufhin Killer B samt Naruto flüchtet, da die Feuerbälle bei jeglicher Berührung explodieren. Doch Yugito verfolgt die beiden mit verlängerten Nägeln. Yugito und Killer B prallen mit ihren Waffen aufeinander, sodass Killer Bs Schal zerfetzt ist und Yugitos Oberteil im Brustbereich einen Riss bekommt. Nun erkennt Hachibi, dass es am implantierten Sharingan liegt, dass Yugito ihre Bewegungen durchschauen kann. Zudem erwähnt er, dass die Jinchūriki durch die Dōjutsu und ihre eigenen Kräfte noch viel stärker sind und dass sie durch die verbundenen Sichtfelder Angriffe perfekt planen können. Daraufhin erzählt Hachibi Naruto von seinen Beobachtungen und letzterer fügt hinzu, dass, falls Tobi Nagatos Gedō no Jutsu verwendet, in den neuen Pain Rikudō Kokushin als Chakraempfänger stecken. Auf die Frage Hachibis, wo die Kokushin sind, antwortet Killer B, dass er etwas schwarzes auf Yugitos linker Brust gesehen hat. Daraus schließt Naruto, dass die restlichen fünf Jinchūriki ebenfalls Kokushin an dieser Stelle haben müssen. Sofort stürmt Rōshi, noch immer eingehüllt in der Lavarüstung, wieder auf Naruto zu. Letzterer wehrt Rōshis Angriff ab und hält seinen Arm fest. Daraufhin greift Naruto mit einem Chakraarm Rōshis Kokushin in der Brust an. Als Naruto kurz davor ist, Rōshis Chakraempfänger zu zerstören, wird dieser von Han weggekickt. Killer B fängt Naruto mit einem Tentakel des Hachibi ab.

Han rettet Rōshi
Kakashi und Guy tauchen auf!

Kurz darauf bemerkt Hachibi, dass es für ihn und Killer B schlecht ist, in einem Wald zu kämpfen, weshalb sich Killer B komplett in das Hachibi verwandelt. Nun rät Hachibi Naruto, sich festzuhalten, da es sonst brenzlich für ihn wird, und wendet Bijū Hachimaki an. Dabei wird ein Großteil des Waldes zerstört und die beschworenen Jinchūriki sind vorübergehend kampfunfähig. Diese Chance nutzt B und will die Jinchūriki mit Fūinjutsu: Okutopasu Hōrudo versiegeln. Hachibi erschafft 6 Doppelgänger aus Tinte, diese stürmen auf die wiederbelebten Jinchūriki und halten diese fest. Als Hachibi jedoch bis drei zählt, werden die Jinchūriki nicht versiegelt, sondern verwandeln sich in die Version 2, weshalb Naruto und Hachibi schockiert sind. Dann greifen die 6 Jinchūriki Naruto und Hachibi an. Fū mit Mushikui, Yugito mit Nekozume, Utakata mit Hiruma, Yagura mit Sangoshō und Rōshi mit Kakazan. Jedoch hat sich Han vollständig in Gobi verwandelt und greift Hachibi mit Tsunoori an, weshalb dieser weggeschleudert wird und vorübergehend kampfunfähig ist. Diese Gelegenheit nutzt Tobi und möchte Naruto fangen. Dabei springt er zu Naruto, der sich wegen Yaguras Korallen, die letzterer beim letzten Angriff auf Naruto geschlagen hat, nicht mehr bewegen kann und sagt, dass er bei einer Berührung gewinnen wird. Als Tobi es schafft, Narutos Kopf zu packen, greift Might Guy Tobi mit Geki Konoha Kongōriki Senpū an, weswegen Tobi sich immateriell macht und Kakashi Naruto somit retten kann. Konohas erhabenes grünes Raubtier und Kakashi mit dem Sharingan sind zur Unterstützung gekommen!


Die ersten Bijū erscheinen!

Gobi leidet unter Tobis Ketten

Naruto ist erfreut und erklärt den beiden Jōnin die Situation, wobei Guy nichts versteht. Jedoch sieht Kakashi, dass die wiederbelebten Jinchūriki jeweils ein Sharingan und Rinnegan haben und wie Nagatos Pain Rikudō gesteuert werden. Sofort stürmt Gobi auf die Konoha-Nin zu. Guy befreit Naruto von Yaguras Korallen mithilfe von Konoha Kaiganshō. Zur selben Zeit ruhen sich Killer B und Hachibi aus. Jedoch wollte Gobi Tobi angreifen, weshalb letzterer das Bijū mit einem Kettenjutsu fesselt und wieder in die zweite Version des Gobi no Koromo verwandelt. Dann macht Hachibi Naruto auf die Stimme Gobis aufmerksam und erklärt Naruto, dass Bijū auch Gefühle haben. Außerdem ist Hachibi schockiert, dass die Bijū von den Menschen so behandelt werden, was Kyūbi nicht wundert. Naruto ist völlig verwundert, dass Hachibi und Kyūbi miteinander kommunizieren können. Kyūbi erwidert, dass Hachibi laut der Anzahl der Schweife der zweitstärkste der Bijū ist und er die Sache schnell beenden soll. Kyūbi will währenddessen schlafen. Hachibi erwähnt, dass Ichibi Kyūbi deshalb so sehr hasste.

Yonbi in Aktion

Gleich darauf greifen die neuen Pain Rikudō in der Version 2 ihrer Bijū-Gewänder die Konoha-Nin an. Guy setzt sechs der acht Tore frei und Kakashi benutzt Raikiri. Jedoch weichen die Jinchūriki aus und drei von ihnen stürmen zu Naruto. Kakashi und Guy wundern sich, wieso die wiederbelebten Jinchūriki nicht Pains Jutsu einsetzen können. Doch Kakashi erklärt, dass es eine enorme Menge an Chakra verbraucht, die sechs Körper überhaupt richtig zu kontrollieren. Als Kakashi sagt, dass sie jetzt ernst kämpfen sollen, lässt Tobi Rōshi und Utakata nun komplett in Yonbi und Rokubi verwandeln. Naruto will Kage Bunshin im Bijū-Modus erschaffen, aber Killer B sagt, dass, wenn er Schattendoppelgänger erschafft, er stirbt. Parallel dazu sondert Rokubi ein giftiges Gas ab und Yonbi schleudert Hachibi weg. Dabei fällt Naruto von Hachibi herunter, in Richtung des Mauls des Yonbi. Naruto stützt sich auf dessen Zähne und versucht Yonbis Maul weiterzuöffnen, dass er nicht verschluckt wird.


Naruto und Son Gokū

B umwickelt Yonbi mit seinen Tentakeln, in der Hoffnung, dass dieser sein Maul öffnet, doch vergebens. Auch sein Versuch, Kyūbi zur Hilfe zu überreden, scheitert und so verschlingt Yonbi den Jinchūriki letzendlich, während Kyūbi sich an die Shinobi erinnert, die ihn nur als Waffe sahen und seine Identität nicht anerkannten. Naruto findet sich im Unterbewusstsein des Bijū wieder, wo Yonbi mit Ketten verbunden ist und spricht mit diesem. Letzendlich glaubt das Bijū Naruto, dass er ihn als Persönlichkeit anerkennt und willigt ein, sich von ihm aus den Ketten befreien zu lassen. Doch zuvor verrät es Naruto seinen wirklichen Namen: Son Gokū.

Zeitgleich wollen Guy und Kakashi Naruto zur Hilfe eilen, sind aber selbst schwer damit beschäftigt, die Angriffe der Bijū zurückzuschlagen. Vollständig verwandelt greift Sakin erneut mit Sansan an, der Rest der teilweise verwandelten Jinchūriki mit einer riesigen Anzahl an Chakraarmen. Die Jōnin decken sich gegenseitig den Rücken und während Guy mit Asakujaku gegen das ätzende Gas ankämpft, durchtrennt Kakashi gemeinsam mit einem Kage Bunshin die Chakraarme durch Raiden.

Son Gokū und Naruto entwickeln einen Plan, durch den der Bijū von Tobis Kontrolle befreit werden kann. Mit einem Tajū Kage Bunshin no Jutsu bringt Naruto Son Gokū rechtzeitig dazu, ihn auszuspucken, bevor Tobi beide absorbieren kann. Nun versucht Naruto wieder im Kyūbi-Chakramodus, das Kokushin, welches sich nun an Son’s Hals befindet, zu entfernen. Jedoch droht Tobi, über die Berührung mit dem Kokushin Kontrolle über den Jinchūriki zu erlangen und die Aktion scheint zu misslingen. Naruto aber ist für den Fall gewappnet: Er hat einen Kage Bunshin im Eremitenmodus in Son’s Maul gelassen, welcher von innen mit Kawazu Tataki zuschlägt und das Kokushin nun entgültig rausreißen kann. Tobi verliert die Kontrolle über Son Gokū und ist gezwungen, diesen wieder in Gedō Mazō zu versiegeln. Zuvor hinterläßt der erschöpfte Yonbi Naruto ein unbekanntes Geschenk und verabschiedet sich von ihm.

Naruto hat sein Chakra fast vollkommen aufgebraucht und spricht mit seinem Bijū, dessen Namen er von Son Gokū erfahren hat: Kurama. Derweil beschließt Tobi, seine Trumpfkarte zu verwenden und alle fünf verbliebenen Bijū gleichzeitig ihre stärksten Formen annehmen. Von fünf Bijūdama bedroht, verstehen Kakashi und Guy, dass ihre Überlebenschancen nichtig sind: ohne ein riesiges Kamui oder das achte Tor, welches für einen der Jōnin auf jeden Fall tödlich wäre, sind sie der Übermacht schutzlos ausgeliefert. Plötzlich aber werden die fünf Bijūdama von Naruto mit extrem schnellen Körperangriffen davongeschleudert: er hat sich mit Kurama angefreundet und ist zum perfekten Jinchūriki geworden. Er verwandelt sich nun vollständig in Kurama und ist bereit, die Bijū zu bekämpfen.


Folgt

Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 544- Kapitel 563-573, 589