Menma

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.


Menma

Menma.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Manga und Anime

Menma ist ein Junge, der von Naruto Uzumaki am Ufer eines Flusses bewusstlos aufgefunden wurde. Er brachte ihn ins Krankenhaus, wo er dann sofort von Sakura untersucht wurde. Als er aufwachte, erinnerte er sich an nichts mehr. Später zeigte Naruto ihm ein wenig von Konohagakure und traf dabei auf Ninja, die er dann verfolgte. Plötzlich fing Menma an auf seiner Flöte zu spielen, was Naruto einen Kräfteschub gab. Als Tsunade davon erfuhr, schickte sie Neji und Tenten mit auf die Mission, um zu erfahren, wer Menma ist und woher er kommt. Später stellt sich dann heraus, dass er mit ein paar anderen Ninja ein Dorf überfallen hat, dann eine Schlucht hinunter und in einen Fluss gefallen ist, wodurch er sein Gedächtnis verliert. Als sie in das Dorf kommen, erinnern sich alle an Menma und lehnen die zuvor gerne angenommene Hilfe der fünf plötzlich ab. Um das, was er den Dorfbewohnern angetan hat, wiedergutzumachen, opfert er sich, als feindliche Ninjas einen nahe gelegenen Staudamm sprengen wollten, um das Dorf zu überfluten, und rettet so das Dorf. Den Namen Menma bekam er von Naruto, als dieser auf der Suche nach der speziellen Zutat (Menma) für Ichirakus Rāmen war.

Menmas Clan

Der Clan zu dem Menma gehörte, war früher ein ganz normaler Ninjaclan, bis sie nicht mehr genug Geld verdienten und dadurch Überfälle machen mussten, um zu überleben. Menma aber fand das nicht gut und wendete das geheime Jutsu des Clans an. Durch dieses Jutsu vergisst man alles, was in den letzten Jahren passiert ist und das war auch Menmas Plan, aber nachdem Naruto ihn bewusstlos fand, erinnerte Menma sich an alles, wollte das aber nicht Preis geben, da er sich dafür schämte. Später kam es aber raus und Menma opferte sich für die Dorfbewohner und wurde dadurch zum Held für das Dorf.