Kekkaimon Gofūjutsu: Hachimon Heijō

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Kekkaimon Gofūjutsu: Hachimon Heijō
Kekkaimon 1.JPG
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Kekkai Ninjutsu
Typ: Defensiv, Unterstützung
Reichweite: Mittel bis fern
Fingerzeichen: Mi, Tatsu, Ne, Ushi, Tora, U
Mi, Tatsu, Ne, Ushi, Tora, U
(unvollständig)
Anwender: Fuen
Ersterscheinung: Episode 285
Die Tore
Die Barriere
Yōji scheitert
Das Siegel

Kekkaimon Gofūjutsu: Hachimon Heijō (結界門五封術・八門閉城 "Barrierentor-Fünfsiegeltechnik: Acht Tore der schließenden Festung") ist ein Jutsu von Fuen, welches sie beim Angriff auf Konoha benutzt. Nachdem sie die nötigen Fingerzeichen geformt und ihre Handfläche auf die vorbereitete Schriftrolle gelegt hat, erhebt sich aus dem Boden ein riesiges Tor, auf dessen Spitze ein riesiger steinerner Adler sitzt. Dieses Tor befindet sich im Norden.

Um Konoha herum erscheint im Osten, Westen und Süden jeweils ein weiteres Tor. Diese Tore werden gekrönt von einer Kröte, einem Tiger und einem Drachen. Nun erhebt sich eine hohe Mauer als Verbindung der Tore aus dem Erdboden. Nun kommt aber erst die eigentliche Barierre: Eine Schützhülle in spektralen Farben umschließt nocheinmal die Mauer.

Alles, was nun diese Schützhülle berührt, verbrennt, wie bei Ninpō: Shishi Enjin. Alles, was sich innerhalb dieser Barriere befindet, kommt nicht hinaus und alles was außerhalb ist, nicht hinein, somit ist ganz Konoha von der Außenwelt abgeschnitten.

Die einzige Möglichkeit, durch die Schützhülle ohne große Probleme durchzudringen, ist ein Siegel, das die Barriere für kurze Zeit durchlässig macht. Furido besaß das einzige bekannte Siegel, aber er benutzte es, um mit seinen Untergebenen in die verriegelte Stadt zu kommen. Nach der Benutzung löste sich das Siegel auf.

Trivia

  • Der Name der Technik spielt eventuell auf die WP.png Heijō-kyō an.
  • Die vier Tore basieren auf den vier Himmelsrichtungen in der WP.png chinesischen Sternenkonstellation und den dazugehörigen sogenannten vier Wundertieren. Das nördliche Tor basiert auf der WP.png schwarzen Schildkröte, das östliche Tor auf dem WP.png blauen Drachen, das südliche Tor auf dem WP.png roten Vogel und das westliche Tor auf dem WP.png weißen Tiger.
  • Die Schriftrolle enthält die geographische Lage sowie eine Zeichnung Konohas mit der Mauer drumherum.
  • Vollständig aufgehoben wird diese Technik, wenn der Anwender stirbt.