Kedōin-Clan

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Der Anführer Kaisen Agari

Der Anführer des Kedōin-Clans ((祁答院一族, "Kedōin Ichizoku") ist Kaisen Agari, ein Freund von Tsunade. Die Mitglieder dieses Clans haben die Fähigkeit sich in die exakte Kopie des Opfers zu verwandeln. Hierbei werden jedoch nicht nur Erinnerungen, Gefühle und Handlungsweisen kopiert, wodurch sogar Familienmitglieder des Betroffenen die Kopie nicht erkennen können. Der einzige Unterschied zum Original ist, dass der Anwender wesentlich schwächer ist, als der Betroffene.

Naruto, Hinata und Kiba hatten von Tsunade den Auftrag bekommen einen Schatz für Agari zu finden. Als sie beim Schatz angelangt waren, nahm Agari sie gefangen, und ließ drei Ninja aus seinem Clan deren Gestalt annehmen. Die Kopien verrieten ihnen, dass sie Konoha zerstören wollen und liesen die drei Genin, welche durch eine Falle sterben sollten, zurück. Die Drei konnten sich jedoch befreien und eilten zurück nach Konoha um die Duplikate zu stoppen. Dann jedoch erfuhren sie von Tsunade das das ganze nur ein Test von ihr war, da die drei Genin die vorherige Mission nicht erfüllt haben. Danach ging er und die drei Ninja seines Clans wieder und liesen Tsunade die Rechnung für diesen Test zurück.

Hier wird Kiba kopiert.

Kaisen Agari beauftragt drei Ninja damit, die Gesichter von Naruto, Hinata und Kiba zu stehlen und dann Konoha zu zerstören. Später jedoch stellte sich heraus, dass sie von Tsunade bezahlt wurden, um die Drei zu testen. Diese Ninjashaben ein ganz spezielles Verwandlungsjutsu entwickelt, welches den Anwender in eine exakte Kopie des Betroffenen verwandelt. Hierbei werden nicht nur Stimme und Aussehen kopiert, sondern auch Erinnerungen, Gefühle und Handlungweisen. Man kann die Kopie nur daran erkennen, dass sie wesentlich schwächer ist als das Original.