Katon: Gamayu Endan

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katon: Gamayu Endan [1]
GamayuB.jpg
Daten
Art: Ninjutsu
Typ: Offensiv
Rang: B
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Mi, Hitsuji, Saru, I, Uma, Tora
Anwender: Jiraiya oder Naruto Uzumaki zusammen mit Gamabunta
Ersterscheinung: Band 19
Kapitel 170
Episode 096
Jiraiya entzündet das Öl

Katon: Gamayu Endan (火遁・蝦蟇油炎弾, "Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss") kann nur ausgeführt werden, wenn der Anwender eine Kröte von Myōbokuzan herbeigerufen hat.

Es ist eine Kombination aus Gamayudan und Katon: Gōkakyū no Jutsu. Der Anwender erzeugt dabei Feuer, welches sich mit Öl vermischt, das die Kröte ausspuckt und eine gigantische Feuerkugel entstehen lässt, die alles im Umkreis von einigen Metern verbrennt, je nachdem, wie viel Chakra in die Feuerkugel investiert wird.

Da Naruto jedoch keine Feuertechniken beherrscht, benutzt er eine Kibakufuda, um das Öl zu entzünden, was bedeutet, dass die Technik auch ohne Katon anwendbar ist. Dies passiert jedoch nur in einem Filler.

Dieses Jutsu wird im deutschen Anime "Kunst des flackernden Ölfeuers" genannt, im "Großen Guide der Künste - Teil 2" des deutschen Manga wird es mit "Geschoss der ölenden Flamme" übersetzt.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 204