Kankurō vs Sasori

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund

Kankuro trifft auf seine Gegner

Nachdem das Akatsukimitglied Deidara den Kazekage Gaara in Sunagakure besiegt hat, nimmt Deidara diesen mit, um im Versteck Akatsukis den Shukaku aus ihm zu extrahieren. Kankuro verfolgt den Nukenin, bis er diesen in der Wüste einholt. Sein Partner Sasori, der Deidara begleitet, beschließt, Kankurō zu "beseitigen". Deidara stimmte mit einem breiten Grinsen zu.

Zurück zum Meister

Kankurō mit seinen Puppen

Kankurō, dessen Zorn steigt, beschwört seine Puppen Karasu, Kuroari und Sanshōuo, worüber Sasori sich erstaunt zeigt. Deidara reagiert mit einem hämischen Lächeln, worauf er auf seinen Riesenvogel springt und sich wieder auf den Weg zum Akatsuki-Versteck macht. Kankurō will dies natürlich verhindern, woraufhin er Karasu zu Deidara hinschnellen lässt. Die Puppe wird allerdings von Sasoris, bzw. Hirukos, Schweif aufgehalten, indem er die Puppe des Verfolgers "einwickelt", was Kankurō erstens ärgert und zweitens vor Überraschung erstarren lässt. Daraufhin sagt Sasori mehr oder weniger zu sich selbst: "Beenden wir es hier", was wohl bedeutet, dass er Kankurō leicht und schnell besiegen möchte.

Deidara ergreift die Flucht

Nach einem kleinen, etwas provozierenden, Gespräch mit Kankurō, befreit dieser seine Puppe wieder aus dem Griff Sasoris und attackiert abermals Deidara, wird allerdings von dem einem Skorpion ähnlichen Schwanz zu Boden geschlagen, was den großen Bruder Gaaras in Mischung aus Angst und Respekt wie gefroren wirken lässt. Deidara, der immer noch neben seinem Partner steht, entschließt sich nun endgültig, schonmal "vorzufliegen". Mit einem nicht sehr wirkungsvollen "Warte!" schreit Kankurō dem Akatsuki hinterher.

Die Puppen umkreisen Sasori

Währenddessen ergreift Sasori die Initiative und schnellt mit seinem Schwanz zu Kankurō. Diesem gelingt es, der Attacke mit einem Sprung nach hinten zu entfliehen. Der Verfolger holt zum Gegenschlag aus und lässt seine beiden Puppen Karasu und Kuroari um den Gegner kreisen. Die Kreisbewegungen erreichen eine enorme Geschwindigkeit und Karasu schießt zwei Kunai ab, die Sasori jedoch mit seinem Schweif abprallen lässt. Plötzlich taucht unter Sasori Kuroari auf, der diesen in die Luft schleudert.

Kankurō will den Kampf beenden

Die Puppe Kankurōs folgt ihm, öffnet ihren Bauch und fängt Sasori als Vorbereitung für Kurohigi Kiki Ippatsu ein, welches Kankuro danach auch einsetzt. Nachdem er nach einer Weile den Bauch seiner Verteidigungs-Puppe öffnet, ist Kankurō erstaunt. Anstatt des zerstückelten Körpers Sasoris, findet er einen zerlaufenden Suna Bunshin. Auf einmal taucht Hiruko hinter Kankurō aus dem Sand auf, was Karasu sogleich ebenfalls tut und anschließend aus seinen Armen mehrere Giftpfeile abfeuert, welchen Sasori allerdings mit einem Schritt zur Seite ausweicht. Währenddessen stürmt Kuroari zu Sasori, welcher diese Attacke allerdings mit einem kräftigen Schwanzschlag abwehrt. Verzweifelt versucht Kankurō, Sasori zu treffen, was ihm trotz allen Bemühungen nicht gelingt, weshalb er sich fragt, wie sein Gegner seine Attacken voraussehen kann. Sasori provoziert Kankurō nun abermals.

Kankurō wird schwer getroffen

Die Antwort folgt sogleich, in Form eines Angriffes. Wieder umkreisen beide Puppen Hiruko und setzen Dokukiri Jigoku: Baribari Hyaku Renpatsu ein. Allerdings zeigt das Gift keine Wirkung gegenüber Sasori, welcher nun wieder mit dem Schweif attackiert.

Der Angriff wurde parriert

Dieser wird jedoch von der Eisenwand Sanshouuos abgewehrt. Sasori greift nochmals an, und trifft den Schwachpunkt der Puppe Kankurōs, welche auch sogleich zerstört wird. Nach einer verfehlten Attacke trifft Sasori Kankurō schließlich. Dieser feuert nun mehrere Kunai auf Sasori, die durch den Schwanz abgewehrt werden.

Nach einigen, letzten, Angriffsversuchen von Kankuro, zerstört Hiruko nun vollständig die Puppen des Herrausforderers. Sasori gibt sich als Erfinder der Puppen zu erkennen, was Kankuro sehr erstaunt. Nach einem Gespräch bricht der unglückliche Verlierer des Kampfes zusammen. Den Gnadenstoß Sasoris kann er mit letzter Kraft verhindern, versagt aber beim Gegenangriff. Sasori lässt Kankurō in der Wüste liegen und begibt sich zum Akatsukiversteck.

Trivia

  • Im Manga ist nur der Anfang und das Ende dieses Kampfes zu sehen.
  • Die Episode, in der dieser Kampf hauptsächlich stattfindet, wurde bei der Erstausstrahlung von Naruto Shippūden in Deutschland übersprungen und durch eine Wiederholung der ersten Folge ersetzt. Der Grund dafür ist, dass RTL 2 diese Episode wohl für unschneidbar hielt und sie deshalb gar nicht erst ausstrahlte.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 228-229 Kapitel 250-251