Kami no Shisha no Jutsu

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kami no Shisha no Jutsu [1]
Papier-ozean.png
Daten
Art: Ninjutsu
Typ: Offensiv
Unterstützung
Rang: A
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Konan
Ersterscheinung: Band 54
Kapitel 509
Episode 472

Kami no Shisha no Jutsu (神の紙者の術, "Technik der Papierperson Gottes") ist Konans stärkster Angriff, der speziell von ihr entwickelt wurde, um Tobis Kamui zu überwinden und ihn zu töten. Auf ihren Befehl entsteht dabei ein riesiger Riss in dem Ozean von den von ihr vorbereiteten Papieren, worauf dieser in ihnen versinkt. Dort befindet sich eine gigantische Anzahl an von ihr vorbereiteten Kibakufuda, die zehn Minuten lang explodieren.

Da Tobis Unverwundbarkeit ein gewisses Zeitlimit hat, plant Konan, ihn durch pausenlose Angriffe zu töten. Dies funktioniert auch wie geplant, Tobis Jikūkan Ninjutsu konnte ihn nicht lange genug schützen. Jedoch hatte Konan dabei nicht mit Izanagi gerechnet, durch welches Tobi überlebt.

Trivia

  • Der Name dieser Technik ist ein Wortspiel. Würde man ihn als 紙の使者の術 Kami no Shisha no Jutsu schreiben, würde er "Technik des Papierboten" bedeuten und auf Konans Status als Bote Gottes anspielen.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 241