Hakke no Fūin Shiki

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hakke no Fūin Shiki
SiegelNaruto.png
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Fūinjutsu
Typ: Unterstützung
Reichweite: Nah
Anwender: Minato Namikaze
Ersterscheinung: Band 1
Kapitel 001
Episode 001
Das Siegel in Gerotora

Hakke no Fūin Shiki (八卦の封印式, "Siegelmethode der acht Trigramme") wurde von Minato Namikaze benutzt, um das Kyūbi in Naruto Uzumaki zu bannen. Es besteht aus zwei Shishō Fūin. Die Risse zwischen den Siegeln sorgen dafür, dass ein Teil des Chakras von Kyūbi in Naruto einfließen kann.

Minato hat für das Siegel während der Versiegelung einen Schlüssel geschaffen der in Gerotora, einer speziellen Schriftrollenkröte, aufbewahrt wird. Damit ist es möglich, das Siegel ein wenig zu öffnen und zu schließen, um den Chakrafluss in Narutos Körper zu regulieren. Außerdem hat Minato das Siegel so angelegt, dass er und seine Frau Kushina in Narutos Gedanken erscheinen, sobald dieser das Siegel auflösen möchte.

Trivia

  • Mit jedem Jahr wird die Haltbarkeit des Hakke Fūin schwächer.