Gedō

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedō
Nicht vorhanden.jpg
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Kekkei Genkai
Rinnegan.png Dōjutsu
Typ: Unterstützung
Rang: Keiner vorhanden
Anwender: Madara Uchiha
Nagato
Obito Uchiha
Hagoromo Ōtsutsuki
Ersterscheinung: Band 48
Kapitel 449
Episode 394

Gedō (外道, "Äußerer Pfad") ist eine der Fähigkeiten des Rikudō no Jutsu und erlaubt dem Anwender, Tote wiederzubeleben oder ihre Körper wie Marionetten zu steuern.

Folgende Techniken lassen sich mit Gedō anwenden:

Im Vierten Ninjaweltkrieg verwendet Hagoromo Ōtsutsuki Gedō, um die Seelen der bisher verstorbenen Kage aus dem Jenseits zurückzuholen. Sie unterstützen ihn bei einem kombiniertem Kuchiyose no Jutsu, durch das Team 7, die Bijū und Madara Uchiha von Kaguyas Dimension in die reale Welt zurückgeholt werden können. Außerdem ist es Hagoromo möglich, die Seelen der von Orochimaru reanimierten Hokage wieder ins Jenseits zurückzuschicken, obwohl er kein Anwender von Kuchiyose: Edo Tensei ist.

Als Pain Rikudō

Folgt

Trivia

Hintergrund

Anders als die sechs Pfade des Rinnegan basiert Gedō nicht auf einem der WP.png Sechs Daseinsbereiche aus dem WP.png Mahāyāna-Buddhismus, sondern auf dem WP.png Tīrthika en.