Gaara vs Shigure, Baiu und Midare

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorgeschichte

Mitten im Wald des Schreckens prallen die beiden Teams aufeinander, doch gibt keines der Teams seine Schriftrolle freiwillig her. Temari und Kankurō versuchen den Kampf zu verhindern, jedoch ist Gaara auf morden aus. Als sich Team 8 dank Hinata und Akamaru dem Kampfplatz näher beginnt der Kampf und Temari und Kankurō begeben sich in den Hintergrund.

Gaaras Kraft

Jōro Senbon

Shigure eröffnet den Kampf mit einer Spezialtechnik aus Amegakure. Er wirft fünf Schirme in die Luft und greift Gaara mit Jouro Senbon an. Bei dieser Technik kommen aus den geworfenen Schirmen unzählige Senbon, denen man unmöglich ausweichen kann.

Shigures Ende, Sabaku Kyū

Gaara schafft es jedoch, diese Senbon mit seinem Sand abzuwehren, was Shigure wundert. Kankurō rät ihm, sich möglichst schnell davonzumachen, was Shigure jedoch ignoriert. Er greift Gaara direkt an, wird aber von dessen Sand gestoppt und in Gaaras Sabaku Kyū eingefangen.

Daraufhin fallen Shigures Schirme geschlossen zu Boden, aber Gaara hebt einen auf und öffnet ihn. Nun lässt Gaara Shigure in die Luft steigen und tötet ihn mit Sabaku Sōsō. Gaara benutzt den Schirm nun, um sich vor umherspritzendem Blut zu schützen. Shigures Teamkollegen, Baiu und Midare, wollen Gaara ihre Schriftrolle überlassen, um zu überleben.
Gaara fängt jedoch auch sie mit Sabaku Kyū und tötet sie mit Sabaku Sōsō. So endet der Kampf mit dem Tod der drei Genin aus Amegakure.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 34 Kapitel 58-59