Fūton: Ōkamaitachi no Jutsu

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fūton: Ōkamaitachi no Jutsu [1]
Okamaitachi.png
Daten
Art: Ninjutsu
Typ: Offensiv
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Temari
Ersterscheinung: Band 50
Kapitel 464
Episode 423

Fūton: Ōkamaitachi no Jutsu (風遁・大鎌いたちの術, "Windfreisetzung: Technik des Großen Sensenwiesels") ist ein Fūton-Ninjutsu von Temari. Es ist die nächste Steigerung des Ninpō: Kamaitachi no Jutsu nach dem Dai Kamaitachi no Jutsu, welches sie zum ersten Mal beim Gokage Kaidan benutzt. Wie auch bei den Vorversionen, entfesselt Temari mit ihrem Kyodai Sensu einen zerstörerischen, zerschneidenden Wind, der schweren Schaden anrichtet.

Während des Kampfes konnte Sasuke Uchiha das Jutsu mit seinem Susanoo abwehren, weshalb man nie die vollen Auswirkungen sah.

Trivia

  • Im Manga wird dieses Jutsu "Ōkamaitachi" (大鎌いたち, "Sensenwiesel") genannt.
  • WP.png Kamaitachi en sind in der japanischen Mythologie ein WP.png Yōkai, das sich auf einer Windböe fortbewegt und mit seinen scharfen Krallen Menschen angreift.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 325