Sennin Mōdo

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Eremitenmodus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sennin Mōdo [1]
SenninMoudo.png
Daten
Spezielle Art: Senjutsu
Typ: Unterstützung
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Keine vorhanden
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Hashirama Senju
Jiraiya
Kabuto Yakushi
Minato Namikaze
Naruto Uzumaki
Ersterscheinung: Band 41
Kapitel 375
Episode 351

Der Sennin Mōdo (仙人モード, "Eremitenmodus") ist ein Zustand, in den Menschen eintreten können, nachdem sie Naturenergie (自然エネルギー, "Shizen Enerugī") in den Körper aufgenommen und dort mit ihrem normalen Chakra gemischt haben, um Senjutsu-Chakra zu schmieden. Um diesen Zustand anzuwenden, wird jedoch ein passender Körper benötigt. So konnte Orochimaru zwar Senjutsu-Chakra schmieden, aber aufgrund von Fushi Tensei nicht in den Sennin Mōdo wechseln.

Die kontrollierte Aufnahme der Naturenergie, das Schmieden von Senjutsu-Chakra und das schlussendliche Anwenden des Sennin Mōdo kann an zwei besonderen Orten gemeistert werden: Bei den Kröten auf dem Myōbokuzan und bei dem Hakuja Sennin in der Ryūchidō. Zudem gibt es zwei weitere Zustände, die wie der Sennin Mōdo Gebrauch von Naturenergie machen: Die Senninka und die Juinka.

Anwendung und Nutzen

Durch die Stärke des Senjutsu-Chakras ist man im Sennin Mōdo viel widerstandsfähiger. So sind selbst Stürze aus großen Höhen für den Körper unproblematisch. Außerdem nimmt die Körperkraft zu, so kann Naruto eine Beschwörung von Pain mit bloßen Händen aufhalten. Im Sennin Mōdo erholt sich der Körper auch schneller von großen Anstrengungen, da er die Energie der Natur zur Regeneration nutzt.[2]

Ausprägungsformen

Je nachdem, wo der Anwender unterrichtet worden ist, ähnelt sein Aussehen im Sennin Mōdo eher einer Kröte oder einer Schlange. Einzig Hashirama Senjus Sennin Mōdo ähnelt keinem der beiden Tiere. Es ist unbekannt, wo er ihn erlernt hat.

Als Jinchūriki von Kurama war Naruto zudem in der Lage, den Sennin Mōdo mit Bijū-Chakra zu kombinieren. Dann ähneln seine Augen einer Kombination aus Frosch- und Fuchsaugen.

Nachdem Madara Uchiha das Senjutsu-Chakra von Hashirama absorbiert hat, bilden sich dessen Markierungen auf Hashiramas Gesicht, das sich auf Madaras Brust befindet und nicht in Madaras Gesicht selbst. Daher ist unklar, ob auch Madara als Anwender des Sennin Mōdo bezeichnet werden kann.

Verschiedene Anwender


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 279
  2. Naruto Manga 45: Kapitel 415