Mokuton Hijutsu: Jukai Kōtan

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mokuton Hijutsu: Jukai Kōtan [1]
Jukai-Kotan.jpg
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Kekkei Genkai
Typ: Offensiv
Defensiv
Unterstützung
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Tora, Mi
Anwender: Hashirama Senju
Yamato
Madara Uchiha
Ersterscheinung: Band 14
Kapitel 120
Episode 71

Mokuton Hijutsu: Jukai Kōtan (木遁秘術・樹界降誕, "Holzfreisetzung Geheimtechnik: Geburt eines Baumreiches") ist ein Jutsu des Shodai Hokage, welches er dank seines Kekkei Genkais ausführen kann. Er erschafft dabei einen Wald, den er kontrollieren kann. Es können aber auch nur einzelne Holzranken entstehen, mit denen der Gegner beispielsweise gefesselt und kampfunfähig gemacht werden kann.

Das ist also das legendäre Mokutonninjutsu der ersten Generation, die die Kriegsära beendet und Konohas Gründung möglich gemacht hat!Ein Anbu in Gedanken, Naruto Manga 14: Kapitel 120


Trivia

  • In Kapitel 513 benutzt Yamato ein Jutsu namens "Mokuton: Jukai Kōtan" (木遁・樹海降誕, "Holzfreisetzung: Geburt eines Baummeeres"). Der einzige Unterschied besteht in dem Kanji 海, daher ist nicht ersichtlich, ob dies eine Namenskorrektion seitens Kishimoto oder Yamatos Name für dieses Jutsu ist.
  • Bei Yamatos Version entsteht scheinbar sogar Gras.[2]


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 279
  2. Naruto Manga 54: Kapitel 514