Jujutsu: Shiji Hyōketsu

Aus Narutopedia
Version vom 8. März 2015, 20:53 Uhr von Gaara (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jujutsu: Shiji Hyōketsu [1]
Urteil-1.jpg
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Hiden
Typ: Offensiv
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Hidan
Ersterscheinung: Band 35
Kapitel 313
Episode 292
Hidan wartet auf die Auflösung

Jujutsu: Shiji Hyōketsu (呪術・死司憑血, "Fluchtechnik: Dirigieren des Todes durch besessenes Blut") ist ein Jutsu von Hidan. Er beginnt diese Technik, indem er das Blut des Gegners konsumiert und das Symbol seines Gottes Jashin auf den Boden zeichnet. Nach dem Konsumieren des Blutes verfärbt sich seine Haut so, dass sie skelettartig aussieht.

Hat Hidan das geschafft, ist er mit dem Gegner verbunden und alle Verletzungen, die er erleidet, werden auch wie von Geisterhand seinem Opfer zugefügt, jedenfalls solange Hidan sich auf dem von ihm gezeichneten Symbol befindet. Beim Verlassen dieses Zeichens endet auch die Verbindung zum Gegner. Da Hidan unsterblich ist, kann er sich selbst so schwer verletzen, dass der mit ihm verbundene Gegner stirbt.

Am Ende dieser Technik legt sich Hidan auf den Boden in den Ritualkreis und betet zu seinem Gott Jashin.


Trivia

  • Die Wirkungsweise dieses Jutsu erinnert an die von WP.png Voodoo-Puppen. Der WP.png Ritualkreis en ist ein Mittel aus der WP.png Ritualmagie, der benutzt wird, um höhere Wesen zu beschwören.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 267