Die Narutopedia wird weder administriert noch kontrolliert.
Es gibt keine Gewähr für die Korrektheit oder Aktualität der Informationen.
Für News zu Naruto schaut am besten auf Twitter vorbei.

Was ist Naruto?

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naruto - Anime und Manga-Daten
Naruto anime logo.png
Allgemein
Deutscher Titel Naruto

Naruto Shippuden

Originaltitel NARUTO -ナルト-

NARUTO -ナルト- 疾風伝

Produktionsland WP.png Japan
Produktionsjahr(e) 2000 bis 2014
(Pilotkapitel erschien 1999)
Autor Masashi Kishimoto
Originalsprache Japanisch
Idee Masashi Kishimoto
Genre Action, Abenteuer, Komödie, Shōnen
Manga
Anzahl der Bände: In Japan: 71

In Deutschland: 65

Länge pro Band 9–11 Kapitel (ausgenommen Band 1, 43 und 61)
Ersterscheinung (Japan) 3. März 2000 von WP.png Shūeisha
Ersterscheinung (Deutschland) 24. März 2003 von WP.png Carlsen Verlag
Anime
Anzahl der Folgen: Teil I: 220

Teil II: 396+

Länge pro Folge etwa 25 Minuten
Musik Masuda Toshiro
Erstausstrahlung (Japan) Naruto:
3. Oktober 2002 auf TV Tokyo

Naruto Shippūden:
15. Februar 2007 auf TV Tokyo

Erstausstrahlung (Deutschland) Naruto:
18. September 2006 auf RTL 2

Naruto Shippūden:
23. April 2009 auf RTL 2

Was ist Naruto?

Daten und Fakten

Der Verlag Shūeisha veröffentlichte im Weekly Shōnen Jump auf wöchentlicher Basis seit 1999 insgesamt 700 Kapitel, welche regulär Montags erschienen. Diese Kapitel werden in insgesamt 72 Mangabänden zusammengefasst, welche sich weltweit bisher über 126 Millionen mal verkauft haben. Außerdem verkaufte Naruto sich in der ersten Hälfte des Jahres 2011 in Japan über 3 Millionen mal und war damit der drittmeist verkaufte Manga. Die einzelnen Mangabände erscheinen jeweils in zwei- bis viermonatigem Rhythmus in Japan. Der erste japanische Band erschien Anfang 2000, die deutsche Ersterscheinung folgte drei Jahre später. In Deutschland sind bis August 2014 insgesamt 65 dieser Sammelbände erschienen.

Seit 2000 wurden zusätzlich zwei Artbooks veröffentlicht, sowie ein Malbuch. Die beiden Artbooks sind mittlerweile in Deutschland erhältlich, das zweite erschien hierzulande am 29. Oktober 2010. Außerdem sind in Japan schon fünf Begleitbücher erschienen, von denen bis zum jetzigen Zeitpunkt vier ins Deutsche übersetzt wurden. Ebenso erschienen bisher fünf Light Novels von Naruto, die die Filme nacherzählen. In Deutschland erschien bisher keiner von diesen.

Studio Pierrot produzierte zum Manga eine Anime-Serie, die vom 3. Oktober 2002 bis zum 8. Februar 2007 wöchentlich zur Prime Time auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt wurde und 220 Folgen umfasst. Seit dem 15. Februar 2007 läuft die direkte Fortsetzung Naruto Shippūden (NARUTO -ナルト- 疾風伝) im japanischen Fernsehen. Zum „Strecken“ der Geschichte kommen in der Fernsehserie Fillerfolgen mit Handlungssträngen vor, die in der Manga-Serie nicht enthalten sind.

Panini Video hat im August 2005 die deutsche Lizenzierung der Naruto-Fernsehserie bekannt gegeben. Seit November 2006 wird diese regelmäßig fortlaufend auf DVD veröffentlicht. Die Grundlage ist hierfür die bearbeitete deutsche Version. Zusätzlich liegt die unzensierte japanische Version mit deutschen Untertiteln vor.

Auf Deutsch wurden die ersten 52 Folgen der Fernsehserie vom 18. September bis zum 30. November 2006 bei RTL II ausgestrahlt. Am 6. März 2007 begann RTL II mit der Ausstrahlung der Folgen 53 bis 104 und seit dem 24. August 2007 strahlte RTL II die Folgen 105 bis 156 aus. Inzwischen wurde auch die 4. Staffel mit den Folgen 157-220 Ausgestrahlt. Seit dem 23. April strahlt RTL II die Nachfolgeserie Naruto Shippūden aus.

Aufgrund des Sendeplatzes am Nachmittag wurde in Deutschland eine erneut geschnittene und editierte Version der bereits (leicht) gekürzten US-Fassung gezeigt. Auch die folgenden Staffeln wurden ebenso stark geschnitten und editiert.[1] In der deutschen Synchronisation des Anime werden einige Namen meist sehr „deutsch“ betont und einzelne Silben ebenfalls falsch ausgesprochen. So wird beispielsweise Sasuke [zazˈuːkə] und nicht [sasʉ̆kɛ] ausgesprochen.

Die Fernsehserie wird unter anderem auch in Südkorea, Taiwan, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Italien, Polen auf den Philippinen und in den USA ausgestrahlt. Dabei wurde jedoch nirgendwo so stark gekürzt wie in Deutschland.

Im Oktober 2014 wurde das Ende des Mangas angekündigt. Nach über 15 Jahren wird er am 10. November in der Jump-Ausgabe 50/2014 mit Kapitel 700 enden. Im Rahmen des 新時代開幕プロジェクト Projekts des Beginns einer neuen Ära werden jedoch weiterhin Neuerscheinungen mit Bezug auf den Naruto-Manga veröffentlicht. So findet beispielsweise im März 2015 eine Theatervorführung des Mangas in Japan statt.

Welt

Siehe Hauptartikel: Länder

Die Welt, in der die Geschichte um den jungen Ninja Naruto spielt, besteht aus vielen Feudalstaaten. Einige Ninja-Familien leben in den sogenannten "versteckten Dörfern", die wegen der vielen Krieger, die sie beherbergen, für die einzelnen Staaten von großer militärischer Bedeutung sind. Die fünf größten und mächtigsten dieser Dörfer werden von jeweils einem "Kage" (Schatten) geführt. Diese sind der Hokage (火影, „Feuerschatten“), Kazekage (風影, „Windschatten“), Mizukage (水影, „Wasserschatten“), Raikage (雷影, „Blitzschatten“) und Tsuchikage (土影, „Erdschatten“). Der Hokage ist der Anführer des Dorfes Konohagakure („Dorf unter den Blättern“). Jedes der Dörfer, ob mit oder ohne Kage, hat ein Symbol, das die Herkunft der Ninja erkennen lässt und zumeist auf einem Stirnband getragen wird.


Rangordnung

Siehe Hauptartikel: Ninja-Ränge

Unter den Ninja gibt es verschiedene Ränge. Kinder, die noch nicht auf die Ninja-Akademie gehen, sind zunächst noch Anwärter. Mit dem Besuch der Akademie, auf der Grundkenntnisse vermittelt werden, werden sie zu Akademieschülern. Nach dem Abschluss einer Prüfung werden sie "Genin" (下忍). Sie werden einem Ausbilder anvertraut und führen einfache Aufträge aus.

Um ein Chūnin (中忍) zu werden, müssen Ninja erneut eine Prüfung ablegen. Diese findet zweimal im Jahr statt und bedarf gewisser Voraussetzungen, wie acht erfolgreiche Missionen und eine Empfehlung des Ausbilders. Die Prüfung ist zugleich ein Wettbewerb zwischen den Dörfern und zeigt deren Stärke. Chūnin werden als Anführer von Ninja-Gruppen eingesetzt, als Ausbilder in der Akademie oder auch mit Verwaltungsaufgaben betraut. Über ihnen stehen die Jōnin (上忍), die die Elite des Dorfes darstellen. Sie beherrschen viele Kampftechniken und werden auch zur Ausbildung von Genin eingesetzt.

Neben diesen Haupträngen gibt es noch weitere Arten von Ninja: So die Anbu (暗部, 暗殺戦術特殊部隊, Ansatsu Senjutsu Tokushu Butai), die eine Art Spezialeinheit darstellen und zumeist Straftäter unter den Ninja jagen. Sie tragen weiße Masken, die Tiergesichtern ähneln, um unerkannt zu bleiben. Des Weiteren gibt es zum Beispiel noch Iryōnin (Medizin-Ninjas), Koch-Ninjas oder Kurier-Ninjas.

Außerhalb der Ninja-Ränge stehen die Nukenin (Verstoßene Ninja). Sie sind Kriminelle, nach denen gefahndet wird. Die Akatsuki ist eine Verbrecherorganisation, die aus besonders mächtigen, abtrünnigen Ninja besteht. Das Markenzeichen der Akatsuki sind ihre schwarzen Mäntel, auf die rote Wolken gestickt sind, Ringe mit unterschiedlichen Symbolen aus der chinesischen Astrologie, und das durchgestrichene Symbol ihres ehemaligen Dorfes auf ihrem Stirnband.


Naruto: Die Geschichte

Siehe Hauptartikel: Handlung

In Naruto geht es um Ninja. Sie leben irgendwann und irgendwo. Tatsächlich lassen sie sich nicht in die Geschichte unserer Erde einordnen. So fließen einige Elemente des frühzeitlichen Japans mit ein. Andererseits hat Inari einen PC. Auch scheint es Handys zu geben. Es ist also wirklich nicht möglich, zu sagen, in welcher Zeit die Serie angesiedelt ist.

Die Dörfer nehmen verschiedene Aufträge von Fürsten oder auch Privatleuten an, die von ausgewählten Ninjas ausgeführt werden. Die Verteilung der Aufgaben erfolgt nach dem Rang der Ninjas, sodass solche mit geringer Qualifikation die einfacheren Aufgaben erhalten. Aufträge werden in fünf Kategorien eingeteilt und reichen von einfachen Haushaltshilfen bis zu Attentaten. Die Dörfer finanzieren sich durch die Ausführung der Aufträge.

Worum gehts? Wie bereits angesprochen, handelt Naruto von Ninjas. Es gibt fünf große Reiche in Naruto: Das Land der Erde, das Land des Windes, das Land der Blitze, das Land des Wassers und das Land des Feuers. Jedes dieser Länder hat ein „Hidden Village“, ein verstecktes Dorf. In diesen Dörfern leben die Ninjas. Sie stellen die Streitkräfte der Länder dar.

Die Geschichte beginnt mit dem zwölf-jährigen Naruto. Er hat vor nichts und niemandem Respekt und albert ständig herum. Das liegt daran, dass er Aufmerksamkeit erregen will. Denn er ist ständig allein und hat keine Freunde. Zudem ist er Vollwaise. Seine Eltern sind kurz nach seiner Geburt ums Leben gekommen, als ein neunschwänziger Fuchsdämon das Dorf unter den Blättern angegriffen hat. Viele Ninjas kamen damals ums Leben, als sie ihr Dorf gegen das Monster verteidigten. Der damals amtierende Hokage (der Vierte Hokage) opferte schließlich sein Leben, um den Dämon in den Körper eines Neugeboreren zu versiegeln. Dieser Neugeborene war Naruto. Der Dritte Hokage, der Vorgänger dessen, der sich geopfert hatte, erließ darauf das Verbot, dass niemand darüber reden dürfe, was mit Naruto sei. Dennoch wurde Naruto von allen Erwachsenen gemieden, da sie das Monster in ihm fürchteten. Und obwohl niemand gegen das Verbot des Hokages verstieß, spürten dennoch die Kinder die Abneigung ihrer Eltern gegen Naruto und übernahmen diese. So war Naruto immer allein.

Nur Iruka, Narutos Lehrer, der bei dem Kampf gegen den Kyūbi seine Eltern verloren hatte, verstand Naruto. Dennoch ließ er Naruto bei den Abschlussprüfungen der Ninja-Akademie durchfallen, da der Junge keinen Doppelgänger von sich erzeugen konnte. Als Mizuki Naruto daraufhin dazu verführte, die verbotene Schriftrolle zu stehlen, um so angeblich doch noch Genin werden zu können, zeigte es sich, dass Naruto gewaltiges Talent hat. Er lernte in Windeseile das Kage Bunshin no Jutsu (Jutsu der Schattendoppelgänger) aus der gestohlenen Schriftrolle und setzte diese Technik auch gleich gegen Mizuki ein, als dieser sich als Verräter herausstellte. Als Naruto Mizuki besiegt hatte, wurde er durch Irukas Einverständnis doch noch zu einem richtigen Ninja. Er kam mit Sakura Haruno und Sasuke Uchiha in Team 7. Ihr Sensei wurde Kakashi Hatake. Das Team bekommt von da an viele spannende Missionen und knifflige Aufgaben.