Uchiha-Clan

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen des Uchiha-Clans

Der Uchiha-Clan (うちは一族, "Uchiha Ichizoku") war einst einer der stärksten Clans und Mitgründer von Konohagakure.[1] Die meisten Clanmitglieder verfügten über ein aussergewöhnlich starkes Chakra und besitzen das Sharingan. Der Clan verfügt über ein eigenes Viertel in seinem Dorf und hat die Konoha Polizei geleitet.

Der Uchiha-Clan und Konoha

Ursprünge des Clans und Gründung Konohas

Madara Uchiha
Der Urahne des Uchiha-Clans

Der Uchiha-Clan hat seinen Ursprung bei Indora, dem erstgeborenen Sohn von Hagoromo Ōtsutsuki. Indora erbte die „Augen” seines Vaters – seine Chakrakräfte und spirituelle Energie. Er war der Meinung, dass Stärke und Kraft der Schlüssel zu Frieden seien. Als Hagoromo auf dem Sterbebett lag, ernannte er Ashura zu seinem Nachfolger und neuem Leiter der Ninshū. Diese Entscheidung erzürnte Indora und er forderte seinen Bruder heraus. So begann ein Krieg, der sich bis in die heutige Zeit zieht und zwischen den Nachfolgern der Brüder ausgefochten wird – dem Senju-Clan und dem Uchiha-Clan.

Vor über 80 Jahren gelang es den Brüdern Madara und Izuna Uchiha, als erste Clanmitglieder das Mangekyō Sharingan zu erwecken.[2] Madara aber beanspruchte sein Mangekyō Sharingan zu sehr und erblindete bald beinahe vollkommen. Aus diesem Grund entfernte er seinem Bruder mit dessen Einverständnis die Augen und setzte sie sich selbst ein, wodurch ein "ewiges" Mangekyō Sharingan entstanden ist.[3] Mit dieser neuen Kraft soll er jeden Ninja-Clan unterworfen haben, der sich ihm entgegengestellt hat.[4] Durch ein Bündnis mit dem Senju-Clan gründete der Uchiha-Clan Konohagakure.[1]

Der Senju-Clan und die Gründung Konohas

Im Zeitalter der Kriege galt der Uchiha-Clan neben dem Senju-Clan als stärkster Clan.[5] Wenn ein Land den Senju-Clan anheuerte, dann würden ihre Feinde, laut Madara Uchiha, den Uchiha-Clan beauftragen.[6] Die kriegführenden Clans hatten nach etlichen Opfern genug von Kämpfen. Der Senju-Clan bot deshalb dem Uchiha-Clan einen Friedensvertrag an, wobei nur Madara, der damalige Anführer des Clans, dagegen war. Schließlich musste er auf Bitten seines Clans doch annehmen, wodurch eine Allianz entstand, die sich von da an "Konoha" nannte.[7] Später schlossen sie mit dem Reich des Feuers ein Abkommen, was die Geburtsstunde des versteckten Dorfes unter den Blättern war.

Der Senju- und der Uchiha-Clan

Dieses System übernahmen auch andere Länder und Frieden herrschte. Der Uchiha-Clan hatte somit einen Grundstein zur Beendung des Krieges gelegt.

Nach der Gründung entbrannte ein Streit um den Sitz des Ersten Hokage. Diesen gewann der damalige Führer des Senju-Clans und Madara verließ das Dorf.[8] Er war nämlich der Ansicht, die Uchiha würden zunehmend ihre Führungsposition im Dorf verlieren, während die Senju dieselbe immer weiter ausbreiten würden.[8] Madara war so zu seiner Zeit der einzige, der diesem Verdacht mit Überzeugung folgte und so einige Zeit später versucht, mit dem Kyūbi Hashirama zu besiegen. Doch auch dieser Kampf ging verloren. Einige Mitglieder des Clans realisierten, dass Madara doch Recht hatte und traten in seine Fußstapfen. Jedoch war es zu spät und die Uchiha verloren ihre Stellung im Dorf.[9][10]

Position des Clans in Konoha nach der Gründung

Die Konoha Polizei

Der Uchiha-Clan ist für die Leitung der Konoha Polizei zuständig gewesen, deren Aufgabe die Aufrechterhaltung des Friedens im Dorf und die Verwaltung der Strafverfolgungsbehörde ist. Die meisten Mitglieder des Clans gehörten der Polizei an, an der Spitze stand Fugaku Uchiha, der Leiter der Polizei. Durch diese Stellung hat der Uchiha-Clan ein hohes Ansehen in Konoha genossen.[11] Außerdem verfügt er über ein eigenes Viertel im Dorf. Grund dafür ist, dass der Bruder von Hashirama, Tobirama Senju, nach der Attacke von Madara befürchtete, dass erneut ein Uchiha versuchen könnte, die Machtausweitung der Senju zu stoppen. Deswegen teilte er sie in ein überwachtes Viertel abgelegen des Dorfes ein und verleihte ihnen eine hohe Stellung, damit die Aktionen des Clans besser überschaubar sind.[12]

Ausrottung des Uchiha-Clans

Itachi Uchiha

Nach dem Angriff des Kyūbi auf Konoha verstärkte sich der Verdacht, die Uchiha könnten planen, das Dorf zu übernehmen, da der Kyūbi zu dieser Zeit nur durch Uchiha kontrolliert werden konnte. Tatsächlich plante der Clan ein Attentat, um das Dorf zu übernehmen.[13] Der Angriff des Kyūbi hingegen war laut Tobi aber eine Naturkatastrophe und nicht die Schuld der Uchiha.[14] Dann, ungefähr fünf Jahre vor Serienstart, begeht Shisui Uchiha Selbstmord und Itachi Uchiha erhält als achter bekannter Ninja das Mangekyō Sharingan. Itachi galt zu dieser Zeit als eines der größten Talente, dass der Uchiha-Clan je gesehen hat und zunehmend zu seiner Position im Dorf stieg seine Arroganz. Itachi wurde von den Uchiha als Spion unter den Anbu eingesetzt, damit sie eine Verbindung zur Regierung Konohas aufbauen können. Diese aber setzte Itachi als Spion innerhalb des Uchiha-Clans ein, was ihn zu einem Doppelagenten machte und ihn entscheiden ließ, ob er sich auf Seiten des Uchiha-Clans oder Konoha wenden würde. Da Itachi durch ein Kindheitstrauma, dem Dritten Ninjaweltkrieg, zu einem Menschen wurde, der Frieden liebte, entschied er sich für Konoha, da durch den Plan der Uchiha ein Vierter Ninjaweltkrieg entstehen könnte. So löschte er seinen gesamten Clan mit Ausnahme von Sasuke Uchiha aus. Sasuke selbst verfolgt seither sein Ziel, Itachi umzubringen, für das, was er dem Clan angetan hat. Ebenso meint er, er wolle den Clan auf seine eigene Weise wieder aufbauen.[15] Acht Jahre später steht er Itachi in einem Kampf gegenüber.

Das Sharingan

Die Stärkestufen des normalen Sharingan

Das Kekkei Genkai der Uchiha ist das Dōjutsu Sharingan. Bei Anwendung färbt sich die Iris rot und um die Pupille bilden sich schwarze Formen, die sogenannten Tomoe. Die grundlegenden Fähigkeiten dieses Dōjutsu sind es, andere Techniken zu durchschauen. Das Sharingan besteht genau genommen aus dem Dosatsugan, dem Blick der Einsicht und dem Saimingan, dem Blick der Hypnose.[16] Dies ermöglicht seinem Nutzer, dass dieser die Bewegungsabläufe seiner Gegner nachvollziehen und in gewissem Grad sogar vorausahnen kann. Zusätzlich kann es bestimmte Jutsu bei einmaligem Sehen kopieren, ermöglicht dem Anwender das Lippenlesen, lässt ihn das Chakra anderer Leute sehen und verstärkt die Genjutsu des Anwenders sowie erschwert dem Gegner, Genjutsu auf den Sharinganträger selbst anzuwenden.

Das Mangekyō Sharingan

Das Sharingan verfügt über unterschiedlich starke Formen, wobei die stärkste Form das Mangekyō Sharingan ist, welches unter der Bedingung erhaltbar ist, eine einem nahestehende Person zu töten. Mit diesem Sharingan kann man mächtige Techniken wie Amaterasu oder Tsukuyomi anwenden. Das Mangekyō Sharingan erlaubt es dem Anwender zusätzlich, das Kyūbi zu kontrollieren.[17]

Mit dem Erhalt des Mangekyō Sharingans setzt jedoch eine Erblindung ein, die immer mehr zunimmt, bis der Anwender schlußendlich komplett blind wird.[18] Sie hängt von der Benutzung der Augentechnik ab. Diese Erblindung kann verhindert werden, indem der Anwender sich das Mangekyō Sharingan eines anderen Uchihas einsetzt, wodurch das so genannte ewige Mangekyō Sharingan entsteht. [3]

Bekannte Mitglieder des Uchiha-Clans

Trivia

  • 団扇, Uchiwa (うちわ) ausgesprochen, bedeutet "Fächer".



Einzelnachweise
  1. 1,0 1,1 Band 42, Kapitel 386, Seite 11
  2. Band 42 Kapitel 386, Seite 06
  3. 3,0 3,1 Band 42, Kapitel 386, Seite 08 - 09
  4. Band 42, Kapitel 386, Seite 10
  5. Band 43, Kapitel 398, Seite 17
  6. Band 43, Kapitel 399, Seite 02
  7. Band 43, Kapitel 399, Seite 04-06
  8. 8,0 8,1 Band 43, Kapitel 399, Seite 09
  9. Band 42, Kapitel 386, Seite 10-11
  10. Band 43, Kapitel 399, Seite 12-13
  11. Naruto - Episode 129: Die Zwei Brüder - Itachi zu Sasuke
  12. Band 43, Kapitel 399, Seite 12-13
  13. Band 43, Kapitel 399, Seite 17
  14. Band 43, Kapitel 399, Seite 15
  15. Band 25, Kapitel 224, Seite 12-19
  16. Naruto: Die Schriften des Tō
  17. Band 42, Kapitel 386, Seite 02
  18. Band 42, Kapitel 385, Seite 15