Tomogoroshi no Haikotsu

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomogoroshi no Haikotsu [1]
TomogoroshiNoHaikotsu.png
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Kekkei Mōra
Typ: Offensiv
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Kaguya Ōtsutsuki
Kuro Zetsu
Ersterscheinung: Band 71
Kapitel 684
Die Auswirkungen eines Treffers.

Tomogoroshi no Haikotsu (共殺の灰骨, "Alles tötende Ascheknochen") ist ein Ninjutsu von Kaguya Ōtsutsuki, bei dem sie Knochen aus ihrem Rücken wachsen lässt. Anschließend schießt sie aus ihren Handflächen Knochen auf den Gegner. Wenn diese ihn treffen, zerbröselt sein Körper um die Stelle des Treffers. Die abgeschossenen Knochen können selbst mächtige Jutsu wie Kakashi Hatakes Kanseitai – Susanoo zerstören, weshalb dieser den Angriff mit Kamui durch sich hindurchgehen lassen musste.

Trivia

  • Das Kekkei Genkai des Kaguya-Clans, Shikotsumyaku, stammt von dieser Fähigkeit ab.[2] Allerdings ist Tomogoroshi no Haikotsu bei weitem effektiver und tödlicher als Shikotsumyaku.
  • Kuro Zetsu hatte Zugriff auf diese Technik, als er über Kaguyas abgetrenntem Arm lag. Er kombinierte sie mit Yomotsu Hirasaka, um Angriffe aus dem Hinterhalt zu wirken.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 275
  2. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 25