Temari

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Temari

Temari2.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Temari ist eine Kunoichi aus Sunagakure und Schwester des Godaime Kazekage Gaara. Als Spezialistin für Fūton-Ninjutsu kämpft sie mit einem speziellen Fächer und erreicht den Rang eines Jōnin, wonach sie unter anderem für die Organisation der Chūnin-Auswahlprüfungen zusammen mit Konohagakure zuständig ist. Jahre nach dem Vierten Ninjaweltkrieg heiratet sie Shikamaru Nara und bekommt mit ihm einen Sohn, den sie Shikadai nennen.

Aussehen

Temari ist eine blonde junge Frau mit grün-blauen Augen, die eine Frisur mit vier Pferdeschwänzen trägt. Ihre Kleidung ändert sich mehrere Male während der Handlung. Während der Auswahlprüfungen trägt sie einen blasslila Anzug mit freien Schultern und roten Gurt um die Hüfte, sowie eine Art Netze um die rechte Wade und linken Schenkel. Auffällig ist auch, dass sie ihr Suna-Stirnband am Ansatz des Halses trägt. Später verändert sich ihr Outfit etwas, sie trägt oben blau-grau mit einem längeren Gurt derselben Farbe und dunkelblauem Rock.

Nach dem Zeitsprung sieht man sie in einem längeren schwarzen Kimono und Handschuhen, sowie einem auf die traditionelle Weise getragenen Stirnband. Später trägt sie eine leichte Rüstung, sonst komplett lila mit kurzen Ärmeln, höheren Stiefeln und einem langen grünen Halstuch.

Persönlichkeit

Temari ist sehr selbstbewusst und fällt gelegentlich mit einer scharfen Zunge auf. Dennoch ist sie Gaara und Kankurō als ältere Schwester gegenüber sehr fürsorglich, hat aber scheinbar erst auch regelrechte Furcht vor Gaara. Wie auch bei ihren Geschwistern verändert sich Temaris Persönlichkeit, nach dem Ende des Krieges Konoha zum Besseren. Sie teilt die Sorgen ihrer Geschwister um Sunagakure, wonach das Wohlergehen ihres Dorfes zu einem ihrer Lebensziele wird. Danach wird sie beherrschter und freundlicher, wenn sie auch einen Teil ihrer auffälligen Selbstsicherheit beibehält.

Im ersten Teil er der Handlung hatte sie von keinem der Konoha-Shinobi, darunter Naruto Uzumaki oder Shikamaru Nara eine besonders hohe Meinung. Über die Veränderung ersteren ist sie aber später beeindruckt und ist ihm auch sehr dankbar für die Teilnahme an der Rettungsaktion ihres Bruders. Mit Shikamaru pflegt sie nun eine fast freundschaftliche Beziehung, da die beiden auch beruflich viel miteinander zu tun haben. Als Naruto fragt, ob sie auf einem Date wären, verneinen beide jedoch sofort.

Handlung

Chūnin-Auswahlprüfung

Siehe auch: Chūnin-Auswahlprüfung.

Eindeutiger Sieg

Man sieht Temari zum ersten Mal zusammen mit ihren Geschwistern in Konohagakure, da sich herausstellt, dass auch Shinobi aus anderen Dörfern an den Auswahlprüfungen teilnehmen können. Im Shi no Mori trifft das Team auf Shigure, Baiu und Midare, wobei Gaara alle drei ohne Schwierigkeiten mit dem Sabaku Sōsō tötet. Nach dem kommt es beinahe zu einem Angriff Gaaras auf seinen Bruder, der aber durch eine gespielt fröhliche Bemerkung Temaris verhindert werden kann. Durch Gaaras absolute Verteidigung kommen alle drei unverletzt in die nächste Runde.

In der Turnier-Etappe des Prüfung wird Tenten, ebenfalls eine Fernkämpferin, als Gegnerin zugeteilt. Während der Auswahlkampf im Manga garnicht erst gezeigt wird, sieht man im Anime, auf welche Art Temari ihre Gegnerin so schnell besiegen kann. Während Tenten, ebenfalls eine Fernkämpferin, mit Shuriken und schließlich dem Sōshōryū angreift, kann Temari alle Angriffe mit Windstößen abwehren und kontert mit dem Ninpō: Kamaitachi no Jutsu. Tenten bleibt im Verlaufe des Kampfes chancenlos und so ist Temari eindeutig die Siegerin.

Da hat sich Temari wohl verrechnet

Ihr Gegner in der Finalrunde ist Shikamaru Nara, der mit den Hiden des Nara-Clans, insbesondere dem Ninpō: Kage Mane no Jutsu kämpft. Als fähige Strategin bemühte sich Temari, aus der Reichweite des Schattens zu bleiben und griff weiterhin mit Ninpō: Kamaitachi no Jutsu an. Durch Einsatz verschiedener Taktiken kann Shikamaru sie lange genug ablenken, bis die Sonne höher aufgeht und die Schatten länger werden. Nun konnte er sie schließlich einfangen und festnageln, gibt in genau diesem Moment jedoch aufgrund mangelnder Motivation und hohen Chakraverbrauchs auf, was Temaris Stolz stark verletzt.

Angriff auf Konoha

Während des Kampfes von Sasuke Uchiha gegen Gaara fällt die vereinigte Streitmacht von Otogakure und Sunagakure in Konoha ein. Es stellt sich heraus, dass die Teilnahme an der Auswahlprüfung nur ein Plan seitens Orochimaru war, um den Angriff einzuleiten. Sasuke verfolgt den verwundeten Gaara aus dem Dorf, so dass Temari einen Kampf mit ihr aufnimmt, um ihn aufzuhalten. Es scheint, als würde Temari durch ihr Fusajin no Jutsu erfolgreich sein, wird jedoch von einer Kibakufuda besiegt. Zu erschöpft, um etwas auszurichten, flieht sie vor Gaara in seinem Ichibi no Koromo.

Sasukes Flucht

Siehe auch: Mission: Holt Sasuke zurück.

Temari und Shikamaru - nun Verbündete

Nach dem Krieg schickt Suna seinen neuen Verbündeten Verstärkung für eine Mission: Holt Sasuke zurück, da Konoha knapp an Mannkraft ist. Gaara, Kankurō und Temari treffen rechtzeitig ein, um jeweils die gegen das Oto-Quintett unterlegenen Kiba Inuzuka, Rock Lee und Shikamaru zu unterstützen. Im letzten Moment rettet Temari ihren alten Bekannten vor einer Niederlage gegen Tayuya im zweiten Level des Juin und nimmt Kampf selbst auf. Sie greift mit dem Dai Kamaitachi no Jutsu an, worauf ihre Gegnerin sich zurückzieht. Shikamaru meint, dass sie stark im Nachteil wären, weil sie jetzt ein Leichtes Opfer für Tayuyas auf Schall basierenden Genjutsu sind. Temari fragt ihn darauf, wo sein strategisches Können geblieben ist und beschwört Kamatari. Mit Kuchiyose: Kirikirimai holzt sie die gesamte Umgebung ab und gibt Tayuya keine Chance, zu fliehen.

Man sieht sie wieder in Konohas Krankenhaus, wo sie mit Shikamaru über die fehlgeschlagene Mission spricht. Sie versteht, welche Verantwortung er tragen musste, als Shikaku Nara ihn kritisiert. Nachdem das Überleben der Teammitglieder sichersteht, macht sie sich zusammen mit ihren Geschwistern gut gelaunt zurück nach Sunagakure.

Gaaras Rettung

Siehe auch: Mission: Gaaras Rettung.
Nach dem Zeitsprung haben alle drei Suna-Geschwister hohe Positionen im Dorf erreicht und ihr Leben hat sich zum Besseren geändert. Während Gaara neuer Kazekage ist, wurden Kankurō und Temari zu Jōnin befördert. Nun hilft Temari, gemeinsam mit Konoha Chūnin-Auswahlprüfungen zu organisieren, wesshalb sie öfters mit Shikamaru zu sehen ist. Die beiden treffen auf Naruto Uzumaki, von dessen optischer Veränderung Temari erstaunt ist. Er stellt gleich einmal die Frage, ob die beiden auf einem Date sind, worauf beide verneinen. Nachdem alle geschäftlichen Angelegenheiten abgeschlossen sind, verlässt Temari das Dorf.

Als Gaara entführt wird, hat Temari sofort eine schlechte Ahnung. Ihre Teetasse zerbricht, was als schlechtes Omen gilt. Als sie erfährt, dass ihr Bruder tatsächlich von Akatsuki-Mitglied Deidara besiegt wurde, ist sie geschockt und macht sich wieder zurück nach Konoha. Sie begleitet Kakashi Hatake, Sakura Haruno und Naruto als Verstärkung in ihr Dorf, nur um zu erfahren, dass Kankurō von Sasori lebensgefährlich verletzt wurde.

Später sieht man sie Chiyo für die Wiederbelebung ihres Bruders im Austausch für ihr eigenes Leben mit Kishō Tensei, sowie Team Kakashi für die Rettungsaktion danken.

Treffen der Kage

Siehe auch: Gokage Kaidan.
Als eine der beiden Begleiter von Kazekage Gaara macht Temari sich auf zum Gokage Kaidan im Tetsu no Kuni, wo sie von Gastgeber Mifune empfangen werden. Während des Treffens rät Temari Kankurō ruhig zu bleiben, obwohl Tsuchikage Oonoki sich nicht besonders zurückhaltend über Gaara äußert. Sie springt später zusammen mit anderen Leibwächtern auf, als A in Rage gerät und Zetsu auftaucht.

Die Suna-Geschwister gegen Sasuke Uchiha

Während des Kampfes von A gegen Team Taka greifen Gaara und seine Leibwächter ein, um Sasuke selbst und andere vor ihm zu beschützen. Mit einem geschickten Windstoß löst Temari eine brennende Rüstung von einem Samurai. Danach greifen die Suna-Geschwister zusammen mit Darui Sasuke an, wobei Temari ihr neues Jutsu Ookamaitachi demonstriert. Doch selbst ihre vereinigten Angriffe kommen nicht gegen das Susanoo des Uchiha an. Dieser zerstört zur Ablenkung einige Säulen und verschwindet.

Zusammen mit den Kage und ihren Begleitern erlebt sie Tobis Auftauchen, wobei er der Welt von seinem Plan, dem Jūbi Mugen Tsukuyomi berichtet. Nach der Bildung der Shinobi-Allianz machen sich die Suna-Geschwister wieder auf in ihr Dorf.

Epilog

Temari im Epilog

Im Epilog sieht man Temari in ihrem Zuhause, das sie mit Shikamaru teilt. Ihr Bruder Gaara ist zu Besuch, als ihr Sohn Shikadai heimkommt, den sie ermannt, seinen Onkel anständig zu begrüßen.



Fähigkeiten

Siehe auch: Temaris Jutsu.
Temari ist eine überdurchschnittlich fähige Kunoichi, die sich auf den Fernkampf spezialisiert hat. Laut dem Fähigkeiten-Parameter sind besonders ihre Fähigkeiten im Ninjutsu, sowie ihr Intellekt stark ausgeprägt. Tatsächlich ist sie eine sehr fähige Strategin, da sie in diesem Gebiet sogar mit Shikamaru Nara mithalten konnte. Im Kampf gegen Tayuya bewies sie dies noch einmal. Dass sie außerdem den Jōnin-Rang in relativ jungem Alter erreichen konnte, spricht von großer Begabung.

Ninjutsu: Fūton durch Riesenfächer

Temaris Kampfstil ist komplett auf das Seishitsuhenka Fūton ausgelegt, das sie mit einem speziellen Fächer benutzt. Durch eine einfache Schwungbewegung und zu Wind manipuliertes Chakra kann sie äußerst zerstörerische Jutsu entfesseln, wie das Ninpō: Kamaitachi no Jutsu. Während sich Temaris Fähigkeiten verbessern, kann sie immer stärkere Jutsu anwenden, von denen manche gesamte Waldflächen abholzen können. So steigert sie ihre Kraft, indem sie Dai Kamaitachi no Jutsu und Ookamaitachi entwickelt. Auch spezifische Wind-Jutsu, wie das Fusajin no Jutsu gehören zu ihrem Arsenal.

Weiterhin hat sie die Fähigkeit, das Kuchiyose no Jutsu in Verbindung mit ihrem Fächer anzuwenden und das Wiesel Kamatari zu beschwören. Dieser kann Kuchiyose: Kirikirimai benutzen, was zu einem ungemein zerstörerischen Angriff durch Windstürme führt.


Fähigkeiten-Parameter

Temaris Fähigkeiten-Parameter sieht wie folgt aus:

Begleitbuch Nin
(Ninjutsu)
Tai
(Taijutsu)
Gen
(Genjutsu)
Ken
(Intelligenz)
Riki
(Kraft)
Soku
(Geschwindigkeit)
Sei
(Chakra)
In
(Fingerzeichen)
Insgesamt
Schriften des Rin[1] 3 2.5 1.5 2.5 3 2.5 2 2 19
Schriften des Tō[2] 4 2.5 2 3.5 3.5 2.5 2.5 3 23.5
Schriften des Sha[3] 4 2.5 1.5 4 3.5 3 3 3 24.5


Vollendete Missionen

Menge Rang
0 / 0 / 0 D-Rang
8 / 8 / 9 C-Rang
1 / 1 / 12 B-Rang
0 / 1 / 20 A-Rang
0 / 1 / 1 S-Rang

Stand: Vor der Chūnin-Auswahlprüfung / Nach Sasukes Flucht / Naruto-Shippūden

Liste der Kämpfe

Siehe hier: Liste der Kämpfe von Temari


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Rin, Seite 79
  2. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 110
  3. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 110