Suiton: Suijinheki

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suiton: Suijinheki [1]
Suiton Mizujinheki.png
Daten
Art: Ninjutsu
Typ: Defensiv
Rang: B
Reichweite: Nah
Fingerzeichen: Tatsu, Ne
(wahrscheinlich unvollständig)
Tora, Mi, Ne, Ne, Mi
(Darui)[2]
Anwender: Tobirama Senju
Kakashi Hatake
Ruiga
Kakuzu
Suien
Darui
Kosuke Maruboshi
Ersterscheinung: Band 14
Kapitel 120
Episode 71
Kakuzus Anwendung

Suiton: Suijinheki (水遁・水陣壁, "Wasserfreisetzung: Wasserformationswand") ist ein defensives Suiton-Ninjutsu. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, schießt er eine Welle aus Wasser ab, um gegnerische Angriffe abzuwehren. Das Jutsu kann auch benutzt werden, um einen heranstürmenden Gegner aufzuhalten und im Wasserstrom festzunageln. Dies kann man für ein offensives Jutsu ausnutzen. Darui verwendet dieses Jutsu in Kombination mit Raiton: Kangekiha.

Bei Tobirama Senjus Anwendung entsteht das Jutsu nicht aus dem Mund, sondern aus der Umgebung heraus und ist auch deutlich stärker, was als Zeichen seines Könnens gewertet werden kann.

Im deutschen Anime heißt diese Technik "Jutsu der Wassermauer". In "Der Große Guide der Künste – Teil 2" des deutschen Mangas wird diese Technik mit "Kunst der Wassermauer" übersetzt.

Trivia

  • Als Darui dieses Jutsu anwendet, nennt er es Suiton: Mizujinheki. Dieser Namensunterschied entsteht durch die verschiedenen WP.png Furigana des Kanjis 水. Dieses kann sowohl als すい sui als auch als みず mizu gelesen werden.
  • Im Kampf gegen Itachi Uchiha nennt Kakashi Hatake dieses Jutsu Ninpō Suiton: Suijinheki (忍法・水陣壁, "Ninjamethode Wasserfreisetzung: Wasserformationswand").[3][4] In den Schriften des Tō wird das WP.png Präfix jedoch weggelassen.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 237
  2. Naruto Shippūden - Episode 422
  3. Band 16: Kapitel 142, Seite 8
  4. Naruto - Episode 82: Sharingan gegen Sharingan