Suigetsu Hōzuki

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Suigetsu)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suigetsu Hōzuki

Suigetsu2.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Suigetsu Hōzuki ist ein Shinobi des Hōzuki-Clans aus Kirigakure und, wie einst sein Bruder Mangetsu, als "Kijin no Sairai" (鬼人の再来, "Wiederkehr des Dämons") bekannt.

Aussehen

Suigetsu ist ein junger Mann von 177,4 cm Größe und einer schmalen Statur bei einem Körpergewicht von 57 kg. Er hat lange, weiße Haare und spitze Zähne. Er trägt ein violettes ärmelloses Shirt und graue Hosen. Dazu trägt er ein Gürtel, an dem zwei Wasserflaschen befestigt sind.

Persönlichkeit

Folgt

Vergangenheit

Folgt

Handlung

Die neue Kraft

Durch die Fähigkeit, sich in Wasser aufzulösen, kann niemand Suigetsu schaden

Es ist unklar wie, doch Orochimaru gelang es, Suigetsu gefangen zu nehmen und für Experimente in seinen Laboratorien zu missbrauchen, um vermutlich die Fähigkeit, seine Muskelkraft um einiges zu steigern und seinen Körper in Flüssigkeit aufzulösen, zu erforschen. Durch diese beiden Eigenschaften bekommt Suigetsu deutlich mehr Kraft und Ausdauer, als ein normaler Mensch. Der Nachteil an Suigetsus neuen Kräften ist es jedoch, dass er, wenn er zu wenig Wasser trinkt, schnell ermüdet und kraftlos wird. Aus diesem Grund trägt er immer Wasserflaschen bei sich, um seinen Durst stillen und seine Schwachstelle so effektiv wie möglich bekämpfen zu können.

Team Hebi

Nach seiner Befreiung aus dem Wassertank

Nach der Befreiung Suigetsus, der in einem Wassertank eingesperrt war, verlässt dieser zusammen mit seinem Befreier Sasuke Uchiha Otogakure. In Begleitung von Sasuke, der Suigetsu vom Tod Zabuzas durch seinen alten Sensei Kakashi Hatake berichtet, geht er zum Grab seines Vorgesetzten, um sich dessen Klinge Kubikiribōchō zu nehmen. Die beiden Shinobi bilden zusammen mit Jūgo, der Junge von dem Orochimaru die Fähigkeiten des Juin erhielt, und Karin, einem Mädchen das im Gefängnis arbeitet und Chakra spüren kann, dass so genannte Team Hebi, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, Itachi Uchiha und Kisame Hoshigaki zu suchen und zu töten. Für Suigetsu, der nun Mitglied von Sasukes neuem Racheteam war, ist das ganze jedoch nur eine Zwecksgemeinschaft, da er durch Sasuke, der bekanntlich nach seinem Bruder Itachi sucht, auch an Kisame kommen würde. Mit dem Tod Kisames würde Suigetsu an dessen Schwert Samehada kommen.

Die Jagd nach Itachi

Suigetsu steht Kisame gegenüber

Nach dem Kampf Sasukes gegen Deidara, macht sich die Gruppe auf, um der Spur von Itachi Uchiha zu folgen. Lange brauchten Sasuke, Karin, Suigetsu und Jūgo nicht, um Itachi zu finden. Dessen Partner Kisame fängt das Team Hebi, das durch Karin überhaupt erst die Spur aufnehmen konnte, ab und meint, dass nur Sasuke weiter zu Itachi gehen dürfe, was für Suigetsu allerdings auch kein Problem ist. Nachdem Sasuke sich auf den Weg zu Itachi macht, fragt Suigetsu Kisame, ob er sich an ihn erinnert. Anschließend fordert er das Akatsukimitglied zu einem Kampf auf Leben und Tod heraus. Es scheint nie wirklich zu einem Kampf zwischen Suigetsu und Kisame gekommen zu sein, da er Samehada immer noch nicht bei sich trägt und dies ja bekanntlich der Schatz von Kisame ist, den sich Suigetsu unter den Nagel reißen will.[1]

Team Taka und der Auftrag von Akatsuki

Sasuke beschließt , dass Team Hebi in Team Taka umzubenennen. Team Taka verbündet sich darauf mit Akatsuki, damit Sasuke Unterstützung für seinen Angriff auf Konohagakure hat. Von Akatsuki bekommt Team Hebi den Auftrag den Jinchūriki des Hachibi zu fangen. Im Kampf gegen den Jinchūriki wird Suigetsu sehr stark verletzt. Team Taka kann fliehen, jedoch müssen sie Suigetsus Schwert zurücklassen. Als sie im Versteck angekommen sind, muss Suigetsu in einen Wassertank. Nachdem sich alle erholt haben begeben sie sich nach Konohagakure, werden auf dem Weg jedoch von Tobi und Zetsu abgefangen und Tobi, der Sasuke die Wahrheit über den Hachibi erzählt, gibt dem Team eine neue Aufgabe. Suigetsu hat zu diesem Zeitpunkt, auf ungeklärte Wiese, das Schwert von Zabuza wieder auf dem Rücken. Während des Treffen der Kage verrät Zetsu Team Taka und ein Kampf mit dem Raikage beginnt. Während des Kampfes zerbricht der Raikage das Schwert von Suigetsu, welches vom Kampf mit dem Hachibi einen Riss davongetragen hat. Suigetsu kämpft mit dem stumpfen Teil gegen Darui weiter, unterliegt aber dessen Raiton-Chakra, da er in seiner flüssigen Form schwach gegen das Rai-Element ist. Er überlebt die Konfrontation jedoch und kann sich befreien. Dann schlägt er Jūgo vor, sich als Samurai zu verkleiden und so zu entkommen. Jedoch wird ihre Tarnung relativ schnell von den Samurai aufgedeckt und sie sind gezwungen, ihre Masken abzunehmen. Jūgo bemerkt gelassen, dass es wohl kein guter Plan war.

Vierter Ninjaweltkrieg

Später befreit er sich, zusammen mit Jūgo, aus einem Gefängnis im Land des Eisens und macht sich mit diesem auf den Weg, Orochimarus Versteck zu untersuchen. Dort stoßen die beiden zufällig auf einen Geheimraum Orochimarus. Suigetsu entdeckt eine Schriftrolle, mit deren Hilfe er - laut eigender Aussage - die Kontrolle über den Krieg erlangen könnte.

Die beiden begeben sich zu Sasuke, um ihm die Rolle zu zeigen. Darauf hin entscheidet Sasuke sich, Orochimaru wiederzubeleben. Suigetsu ist von dieser Idee überhaupt nicht begeistert und versucht den Uchiha davon abzubringen. Dem schließlich wiedergeborenen Orochimaru zeigt sich Suigetsu misstrauisch und ängstlich.

Gemeinsam bricht das Team nach Konoha auf um die Allwissenden zu treffen. Dort spüren sie ein besonderes Chakra. Doch auf Sasukes Drängen hin begeben sie sich zu einem verlassenen Maskentempel des Uzumaki-Clans. Dieser Tempel scheint Suigetsu nicht geheuer zu sein, nachdem Orochimaru die Maske fulindet, welche er gesucht hat, geht die Gruppe zurück nach Konoha. Dort springt Sasuke auf das Dach eines Gebäude, auf dem er den Überblick über gesamt Konoha hat, auf die Frage von Suigetsu was Sasuke da gerade tue, antwortet Orochimaru, dass dieser, bevor er seine Heimat zerstört, nochmal Zeit für sich braucht. Suigetsu ist überrascht, als Orochimaru selber ablehnt das Dorf zu zerstören, obwohl dies die perfekte Gelegenheit wäre. Nachdem sie Naka no Jinja betreten haben, warnt Orochimaru sie noch und beginnt das Ritual und beschwört Shinigami. Dessen Bauch wird aufgeschnitten und 5 Seelen entweichen, auch Orochimaru bekommt seine versiegelte Hände wieder. Danach fordert er Suigetsu und Jūgo auf sich bereit zu machen. Als Jūgo Senchakra in Sasuke fließen lässt, tauchen sechs Zetsu auf. Vier von ihnen werden für Kuchiyose: Edo Tensei benötigt, die beiden anderen werden jeweils von Suigetsu und Jūgo festgehalten. Nachdem Orochimaru die Beschwörung beendet hat, wechselt er aus seinem schwerverletzten Körper in den von Suigetsu bereitgehaltenen Zetsu. Daraufhin nimmt die Hälfte des Zetsu, die Gestalt von Orochimaru an, während die Allwissenden ebenfalls Gestalt annehmen und sich als die vorherigen Hokage offenbaren. Nachdem die Hokage ihre Erzählung beenden und Sasuke beschließt zusammen an der Seite der Shinobi-Allianz zu kämpfen, bricht Suigetsu zusammen mit Karin und Orochimaru auf zum Schlachtfeld der Kage die davor vernichtend von Madara Uchiha geschlagen wurden. Dort hilft er Karin bei der Heilung von Tsunade. Danach brechen sie zum Schlachtfeld der Shinobi-Allianz auf um diese im Kampf gegen Madara und das Jūbi zu unterstützen.

Fähigkeiten und Jutsu

Siehe: Suigetsu Hōzukis Jutsu

Kämpfe

Alle Kämpfe von Suigetsu, siehe hier: Liste der Kämpfe von Suigetsu Hōzuki

Vollendete Missionen

Menge Rang
2 D-Rang
33 C-Rang
40 B-Rang
13 A-Rang
4 S-Rang

Stand: Nach dem Zeitsprung

Trivia

  • Karin bezeichnet ihn aufgrund seiner ständigen Trinkpausen als WP.png Kappa.[2]


Einzelnachweise
  1. Naruto Manga, Kapitel 402
  2. Naruto Manga 39: Kapitel 353