Siegel

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siegel sind spezielle Zeichen, welche Chakra, Jutsu oder andere Sachen binden, um sie entweder zu beschützen oder für später aufzubewahren. Darüber hinaus können sie dazu verwendet werden, um andere zu kontrollieren.

Dies ist eine Liste der bekannten Siegel
Siegel Träger/Anwender Erklärung
SiegelNaruto.png
Naruto Uzumaki Dieses Siegel wird vom Vierten Hokage auf dem Bauch von Naruto angebracht. Es dient dazu den Kyūbi, in Naruto zu versiegeln. Außerdem kann durch Rillen Chakra in Narutos Chakrasystem gelangen. Dieses Siegel wird mit der Zeit aber immer schwächer und durchlässiger, sodass immer mehr Chakra freigesetzt werden kann.
Dieses Siegel stammt ursprünglich vom Uzumaki-Clan
SiegelNaruto2.png
Naruto Uzumaki Dieses Siegel ist ebenfalls Narutos Siegel. Es wird von Orochimaru bei der Chūnin-Auswahlprüfung im Wald des Schreckens geändert, damit Naruto das Chakra des Kyūbi nicht mehr nutzen kann. Jiraiya macht dies aber rückgängig.
SiegelNeji.png

Seal.png
Hyūga-Clan (Nebenfamilie) Dieses Siegel wird nur von Mitgliedern des Hyūga-Clans getragen, welche nicht zum Hauptzweig der Familie gehören. Ihre Aufgabe besteht darin, den Hauptzweig zu beschützen. Das Anbringen dieses Siegels ist eine geheime Technik des Hyūga-Clans. Im Manga ist es ein WP.png Swastika, welche dann aber im Anime geändert worden ist.
InfuinKai.png
Tsunade Dieses Siegel ist eine selbstentwickelte Technik von Tsunade. Sie speichert darin über einen gewissen Zeitraum Chakra und wenn sie das Siegel dann löst, hat sie ein große Menge Chakra zur Verfügung und kann so mächtige Jutsu anwenden.
AllCurseMarks.png
Anko, Oto-Quartett, Kimimaro, Jūgo Orochimaru verflucht mit diesem Siegel Ninja, die er für seine Zwecke braucht. Der Besitzer des Siegels verfügt dann über große Macht. Es gibt verschiedene Arten davon und jede davon hat zwei Stufen. Die erste Stufe verzehnfacht die normale Karft und die zweite Stufe steigert die Kraft noch erheblicher. Der Ursprung dieses Mals ist Jūgo, der sich Orochimaru freiwillig angeschlossen hat und von diesem für die Herstellung des Mal des Fluches benutzt wurde.
SiegelSasuke.png
Sasuke Uchiha Das Mal des Fluches wird von Kakashi mit Fuja Hoin versiegelt. Das Siegel ist aber nur so stark wie der Willen des Trägers. Da Sasuke das Mal des Fluches benutzen will und nicht mehr dagegen ankämpft, ist das Siegel nutzlos geworden.
Das Mal des Fluches verschwindet jedoch mit Siegel, nachdem Itachi den in Sasuke versiegelten Teil von Orochimaru mit dem Geisterschwert Totsuka seines Susanoo in ein unendliches Genjutsu verband.
Riki.png

Akatsuki, Pain

Dies sind die fünf Siegel, die für das Gofū Kekkai benötigt werden. Das Kanji bedeutet "verbieten".
Ofuin.jpg
Jiraiya, Kakashi Dieses Siegel, das das Kanji für "unterdrücken" (押, Ō) trägt, wird von Kakashi benutzt um das Chakra des Kyūbi zu unterdrücken. Es wird in Verbindung mit dem Ō Fūin eingesetzt.
Trennen.png
Fūma-Clan Dieses Siegel, welches das Kanji für "trennen/unterbrechen" (断, Dan) trägt, ermöglicht es in Verbindung mit einem Kunai Chakrafäden zu durchtrennen.
Sou.PNG
Ryūdōin-Clan Dieses Siegel, das das Kanji für "kontrollieren" () trägt, kontrolliert die Holzpuppen mit denen der Ryūdōin-Clan kämpft.
Schwert.png
Sasuke Uchiha Die Siegel auf Sasukes Unterarmen tragen das Kanji für "Schwert" (Ken). Er benötigt diese Siegel für das Jutsu Kuchiyose: Raikō Kenka.
Ao-Block.png
Ao Dieses Siegel wird verwendet um Aos Byakugan, das er im Kampf gegen ein Mitglied des Hyuga-Clans erhalten hat, zu schützen.
Noroi.png
Dieses Siegel ist auf dem Kopf einer Puppe von Fū, die für das Shinten Kugutsu Juin no Jutsu eingesetzt wird. Sobald man sie angreift verschwindet es und bannt den Angreifer in die Puppe. Das Zeichen bedeutet "Fluch" (呪, "Noroi")
SaiSiegel(kleiner).PNG
Mitglieder der Einheit "Ne" Danzō Shimura benutzt dieses Siegel, um die Mitglieder seiner Anbu-"Ne"-Einheit mundtot zu machen.Das Aussehen des Siegels entspricht dem des 33. Hexagrammes des alten chinesischen Orakels WP.png I Ging, dass die Bedeutung "der Rückzug" (chinesisch 遯, "dùn") hat.