Shisui Uchiha

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Shisui)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shisui Uchiha

ShisuiUchiha.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Shisui Uchiha war einst der beste Freund von Itachi Uchiha und als "Shunshin no Shisui" (瞬身のシスイ, "Shisui des Körperflimmerns") in der Ninja-Welt bekannt. Jedoch wurde er eines Tages von Mitgliedern seines Clans tot aufgefunden.

Aussehen

Shisui hat schwarze, kurze Haare. Weiterhin sind seine Augen auffällig stark umrandet und laufen an den äußeren Seiten spitz zusammen.

Persönlichkeit

Itachi sagt über Shisui, dass er dieselben Ideale wie Naruto verfolgt habe. Außerdem scheint er das Wohl seines Clans über seine eigenen Ansichten gestellt zu haben, so beobachtete er im Auftrag seines Clans Itachi trotz ihrer Freundschaft. Auch ist er der Meinung, dass ein wahrer Shinobi sein Selbst opfert und aus den Schatten den Frieden beschützt. Aus diesem Grund gab er Itachi sein Auge, damit dieser mit ihm Konohagakure beschützt.[1]

Vergangenheit

Zu einem unbekannten Zeitpunkt kämpfte er gegen Ao. Dieser merkte sich Shisuis Chakra und erkannte es Jahre später in Danzōs Körper wieder. Auch das Genjutsu von Shisui blieb Ao im Gedächtnis und so deckte er auf, dass Danzō beim Gokage Kaidan Mifune kontrollierte.[2]

Shisuis Tod

Shisui gibt Itachi das Auge

Ungefähr sechs Monate nach Itachis Beitritt in die Anbu begann er, sich seltsam zu verhalten. Die Polizei von Konoha beauftragte daraufhin Shisui, seinen besten Freund zu beobachten. Kurz darauf wurde Shisui tot aufgefunden, offensichtlich ertrunken im Naka no Kawa. Auch ein Abschiedsbrief wurde gefunden, in dem Shisui als Grund für seinen Suizid angibt, von den Pflichten gegenüber seines Clans erschöpft zu sein. Die Polizei verdächtigte daraufhin Itachi, seinen besten Freund ermordet zu haben. Auch soll dieser mit dem Sharingan den Abschiedsbrief gefälscht haben. Itachi selbst gibt später gegenüber Sasuke zu, Shisui getötet zu haben, um so das Mangekyō Sharingan zu erwecken.[3]

Dies ist jedoch nur die offizielle Version von Shisuis Tod. So gab Shisui mit der Bitte, es versteckt zu halten und damit Konoha zu beschützen, sein linkes Auge an Itachi. Das rechte Auge wurde kurz zuvor von Danzō gestohlen, als Shisui mit Kotoamatsukami versuchte, diesen von dem Massaker abzubringen. Um einen Konflikt wegen seiner Augen zu vermeiden, erweckte Shisui den Anschein, sie beide vor seinem Tod zerstört zu haben. Dann starb er laut Itachi einen leisen Tod. Die Leiche wurde später im Naka no Kawa gefunden.[3] Jedoch konnte Kabuto keine DNS von ihr finden.[4]

Handlung

Suche nach Itachi

Während Naruto und seine Gefährten nach Itachi suchen, leitet dieser ein Treffen zwischen sich und Naruto ein. Bei diesem Treffen, welches kurz vor Itachis Kampf gegen Sasuke stattfand, gab er Naruto ein Geschenk in Form einer Krähe mit auf den Weg. Danach verschwand Itachi, ohne sich weiter um den für Akatsuki wichtigen Naruto zu kümmern.

Gokage Kaidan

Während dem Treffen der Kage erkennt Ao mit seinem Byakugan in Danzōs rechter Körperhälfte den Chakrafluss von Shisui. Auch deckt er auf, dass Danzō mit einem Genjutsu Mifune kontrollierte.[2]

Vierter Ninja-Weltkrieg

Shisuis Sharingan

Im Vierten Ninja-Weltkrieg offenbart Itachi, dass die Krähe, die er Naruto einst gab, eine Waffe gegen Sasuke darstellt. In weiser Voraussicht hatte Itachi das Mangekyō Sharingan von Shisui und somit auch dessen Genjutsu der Krähe eingesetzt. Das Genjutsu sollte auf Itachis Sharingan reagieren und war eigentlich dazu gedacht, erst aktiv zu werden, wenn Sasuke sich Itachis Augen implantierte. Dann würde das Genjutsu Sasuke den Befehl erteilen, Konoha zu beschützen. So sollte er aus Madaras Einfluss gerettet werden. Jedoch rechnete Itachi nicht damit, erneut auf Naruto zu treffen und so aktivierte sich sein Genjutsu im Kampf gegen diesen. Dies hatte zur Folge, dass das stärkere Genjutsu Kabutos Edo Tensei auflöste und Itachi befreite. Das Auge der Krähe wurde daraufhin wieder zu einem normalen Sharingan.[1] Da das Kotoamatsukami erst in zehn Jahren wieder anwendbar ist und Naruto Sasuke auch ohne die Hilfe der Technik aufhalten kann, verbrennt Itachi die Krähe nach dem Sieg über Nagato mit Amaterasu und mit ihr auch Shisuis Sharingan.

Fähigkeiten und Jutsu

Siehe Hauptartikel: Shisui Uchihas Jutsu

Shisuis Mangekyō Sharingan

Shisui Uchiha war als ein talentiertes Mitglied seines Clans bekannt. So war er vermutlich besonders begabt im Umgang mit dem Shunshin no Jutsu, was ihm seinen Spitznamen "Shunshin no Shisui" einbrachte. Auch besaß er das Sharingan und schaffte es, in seinen Augen das Mangekyō Sharingan zu erwecken. Mit diesem konnte er sein stärkstes Genjutsu, das Kotoamatsukami anwenden, was ebenfalls zu seiner Bekanntheit beitrug. Dieses Genjutsu befähigte Shisui, andere Ninja kontrollieren, ohne dass diese es überhaupt bemerken. Offenbar war nichtmal Augenkontakt nötig, um es anzuwenden. Der Nachteil dieser Technik ist jedoch eine Pause von zehn Jahren zwischen jeder Anwendung. Einzig mit Hashiramas Chakra kann man diese Zeitspanne drastisch verkürzen. Killer B bezeichnet Shisui auch als den stärksten Genjutsu-Anwender des Uchiha-Clans. Weiterhin besaß Shisui offensichtlich gewisse Fähigkeiten im Umgang mit Kenjutsu.[1]


Trivia

  • "Shisui" (しすい) bedeutet unter anderem "stehendes Wasser" (止水). Einzelnd gelesen kann "Shisui" jedoch auch "Tod" (死, "Shi") und "Wasser" (水, "Sui") bedeuten. Diese Namensbedeutungen spielen wohl auf Shisuis Todesumstände an.


Einzelnachweise
  1. 1,0 1,1 1,2 Naruto Manga 58: Kapitel 550
  2. 2,0 2,1 Naruto Manga 49: Kapitel 459
  3. 3,0 3,1 Naruto Manga 25: Kapitel 222
  4. Naruto Manga 55: Kapitel 520