Shi no Mori

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Shi no Mori liegt nordöstlich von Konoha
Der zu erreichende Turm

Der Shi no Mori (死の森, "Wald des Todes") ist der Spitzname für das 44. Übungsgelände (第44演習場, "Daiyonjūyon Enshūjō"), auf dem die zweite Runde der Chūnin-Auswahlprüfung stattfindet. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um einen riesigen Wald, in dessen Mitte sich ein Turm befindet. Der Wald liegt nördlich des 43. Übungsgeländes (第43演習場, "Daiyonjūsan Enshūjō").

Vor Betreten des Geländes bekommen die Genin zunächst einmal eine kurze Einweisung von Anko. Dann wird unter strengster Geheimhaltung jedem Team eine Schriftrolle zugeteilt (Erd- bzw. Himmelsschriftrolle). Die jeweils andere muss erkämpft werden, wobei keiner weiß, welches Team welche Schriftrolle besitzt. Nach fünf Tagen müssen die Prüflinge den Turm in der Waldmitte erreicht haben. Nur wenn sie beide Schriftrollen mitbringen, haben sie die zweite Runde erfolgreich überstanden. Das bedeutet, dass mindestens 50% der Teams durchfallen.

Das Besorgen der Schriftrollen wird den Prüflingen extrem erschwert, da sich zum einen gegnerische Teams im Wald befinden und der Wald zum anderen auch von gefährlichen wilden Tieren (z. B. Riesenschlangen) bewohnt wird. Das Gebiet des Waldes ist durch die vielen Bäume und das unebene Gelände schlecht einsehbar, was das Risiko der Durchreise erhöht. Dies trägt wohl auch zum Namen des Waldes bei, da man sowohl von gegnerischen Teams als auch von wilden Tieren aus dem Hinterhalt angegriffen und getötet werden kann. Dass es in diesem Wald zu Kämpfen mit Todesfolge kommen kann, rechtfertigt ebenfalls den Namen; daher ist die zweite Prüfung auch eine Art Überlebenstraining.

Kämpfe im Todeswald

Kampf Bild Details
Sasuke Uchiha und Naruto Uzumaki vs Oboro
Narutovskagari3.jpg Der zweite Teil der Chūnin-Auswahlprüfung hat begonnen und Team 7 sowie die anderen Teams stürmen in den Todeswald. Nachdem Naruto von einer Toilettenpause wieder kommt, fallen Sasuke an ihm Merkwürdigkeiten auf. Unter anderem, dass Naruto mit seiner linken statt der rechten Hand agiert, obwohl er Rechtshänder ist. Es stellt sich heraus, dass Naruto in Wirklichkeit, ein durch Henge no Jutsu getarnter Amegakure-Ninja ist.
Naruto Uzumaki und Sasuke Uchiha vs Orochimaru
Sofusha-3.jpg Naruto kann sich erfolgreich aus dem Schlund der Riesenschlange befreien und kehrt er zu seinem Team zurück, um es vor dem Angreifer Orochimaru, der die Gestalt des Kusa-Nin Shiore angenommen hat, zu verteidigen. Nachdem Naruto im Kampf gegen Orochimaru ohnmächtig wurde, übernahm Sasuke den Kampf. Er gab alles, unterlag letztendlich aber doch Orochimaru, der ihm daraufhin das Mal des Fluches gab und prophezeite, dass Sasuke sich nach mehr Macht sehnen wird.
Rock Lee, Sakura Haruno, Chōji Akimichi, Ino Yamanaka und Shikamaru Nara vs Dosu Kinuta, Kin Tsuchi und Zaku Abumi
Sakuravszaju.jpg Sakura wird von Team Orochimaru angegriffen und bekommt nicht nur Hilfe von Rock Lee sondern auch von Team 10. Trotz allesm sind sie dem Team Orochimaru nicht gewachsen. Erst Sasuke mit seinem Juin kann Zaku besiegen und so seine Gegner verscheuchen.
Gaara vs Shigure, Baiu und Midare
Sabaku-Kyu.jpg Gaara hat beschlossen, die Schriftrolle von Shigure, Baiu und Midare zu nehmen. Kankurō schlägt vor zu prüfen, ob sie überhaupt die richtige Schriftrolle bei sich haben. Ansonsten könnten sie sich diesen Kampf ja sparen. Doch Gaara meint nur "Wer mir in die Augen geschaut hat, muss sterben".
Anko Mitarashi vs Orochimaru
Sen'ei-Jashu.jpg Anko Mitarashis Helfer finden vor dem Prüfungsgelände die Leichen von drei Kusagakure-Genin, woraufhin diese sofort Orochimaru in Verdacht hat. Sie macht sich auf den Weg, um ihn zu suchen und um gegen ihn zu kämpfen.
Naruto Uzumaki vs Kagari, Mubi und Oboro
Oboro-Bunshin.jpg Auf dem Weg zum Ziel der zweiten Chūnin-Auswahlprüfung, dem Turm in der Mitte des Waldes, wird Team 7 wiederholt von Oboro attackiert. Doch diesmal hat er seine Team Kameraden Kagari und Mubi dabei.

Trivia

  • Im deutschen Anime heißt er "Wald des Schreckens".
  • Die zu prüfenden Genin werden in ihren jeweiligen Teams durch Tore eingelassen, da das Gelände von einem Zaun umrahmt wird.
  • Anko erwähnte, dass selbst ein erfahrener Ninja diesen Wald nicht durchqueren könnte, ohne einen Kratzer zu erhalten. Gaara bewies ihr das Gegenteil.
  • Hier erhielt Sasuke Uchiha sein Juin durch Orochimaru.
  • Anko wurde nach dem Kampf mit ihrem früheren Meister hier von drei Tigern angegriffen, jedoch von ein einigen Anbus gerettet.
  • Der Wald wird von Kumo-Nin mit der Shimagame verglichen.