Sasuke Uchiha vs Itachi Uchiha

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prolog – Aufeinandertreffen der zwei Brüder

Sasuke und Itachi treffen aufeinander

Nachdem Itachi Sasuke seinen Aufenthaltsort, ein Versteck des Uchiha-Clans, verraten hat, begibt sich Team Hebi zu jenem Versteck. Jedoch werden sie unterwegs von Kisame Hoshigaki aufgehalten. Er sagt, dass nur Sasuke weitergehen darf, der Rest des Teams müsse bleiben, wo sie sind. Während Suigetsu Kisame zu einem Kampf herausfordert, setzt Sasuke seinen Weg fort und erinnert sich an seine Kindheit und das Uchiha-Massaker. Itachi tut es ihm gleich, während er mit geschlossenen Augen auf einem Steinthron sitzt und wartet. Schließlich erreicht Sasuke das Versteck und steht seinem Bruder gegenüber.

Der Kampf der Genjutsu-Doppelgänger

Sasuke durchbohrt seinen Bruder

Der Kampf beginnt nach einem kurzen Gespräch zwischen Sasuke und Itachi. Letzterer versucht, Sasuke mit einem Kunai zu verletzen, was ihm aber nicht gelingt, da Sasuke Itachis Arm mit seinem Arm abwehrt. Itachi schnellt daraufhin mit seinem Arm über Sasukes, um den Angriff nochmal durchzuführen, was allerdings ebenfalls misslingt, da Sasuke sein Kusanagi zum Teil aus der Scheide zieht, um das Kunai zu blocken. Itachi springt daher auf Sasukes Schwert, um ihm in der Luft einen Fußtritt gegen den Kopf zu verpassen. Jedoch kann Sasuke den Tritt einstecken und zieht sein Schwert komplett heraus, während Itachi um seinen Bruder herumwirbelt und ihn nach hinten reißt, sodass er über den Boden geschleudert wird und das Kusanagi in der Decke stecken bleibt. Sasuke steht allerdings sofort wieder auf und benutzt Chidori Nagashi, weshalb Itachi in die Luft springen muss, um auszuweichen. Sasuke, der mit diesem Manöver gerechnet hat, springt im selben Moment Richtung Itachi in die Luft, schnappt sich sein Katana und stößt es seinem Bruder durch den Körper. Die beiden landen auf dem Boden und Sasuke will Itachi gerade etwas fragen, da erhebt Itachi zwei Finger und winkt nach links. Sasuke schaut dorthin und sieht einen weiteren Itachi auf einer Art Steinthron sitzen. Der Itachi, mit dem Sasuke die ganze Zeit kämpfte, verwandelt sich nun in eine Menge schwarzer Krähen, die davonfliegen.

Sasuke benutzt Chidori Eisō

Sasuke fragt Itachi, ob er taub geworden sei und im selben Augenblick kommt aus Itachis Bauch ein Schwert heraus, welches von Sasuke, der hinter dem Thron kniete, durch selbigen durchgestoßen wurde. Der Sasuke, der gegen Itachis Doppelgänger gekämpft hatte, verwandelt sich nun in einen Haufen Schlangen. Sasuke erinnert sich an die Worte seines Bruders, dass er das wahre Geheimnis des Sharingans im Nankano Schrein finden würde. Wenn er es dann geschafft hätte, das Mangekyō Sharingan zu erlernen, gäbe es inklusive Itachi drei Besitzer dieses besonderen Dōjutsu. Und erst dann würde Itachis Tat, Sasuke am Leben zu lassen, von Bedeutung sein. Sasuke fragt Itachi, wer der dritte Überlebende des Uchiha-Clans sei. Auf die Frage Itachis, warum Sasuke dies wissen wolle, meint er, dass dieser Überlebende der Nächste auf der Liste nach Itachi sein würde, an denen Sasuke sich rächen will. Itachi zeigt sich beeindruckt und nennt Sasuke den Namen Madara Uchiha. Sie diskutieren kurz über die Tatsache, dass Madara schon längst tot sein müsste und plötzlich feuert Sasuke ein Chidori Eisō hinter sich, da dort Itachi nochmal auf dem Steinthron sitzt. Der Strahl verfehlt Itachi knapp und schlägt in die Lehne des Throns ein. Sasuke befindet sich plötzlich wieder in der Mitte des Raumes und der Thron ist inklusive dem Doppelgänger verschwunden.

Itachis wahren Pläne

Izuna und Madara
Die Statue greift nach Sasukes Auge

Erst jetzt bemerkt Zetsu, dass die beiden Kontrahenten sich kein bisschen von der Stelle bewegt haben, sondern die ganze Zeit mit Genjutsu kämpften. Itachi erklärt seinem kleinen Bruder nun den einzigen Nachteil des Mangekyō Sharingan, nämlich dass man nach und nach sein Augenlicht verliert. Er wendet anschließend ein Genjutsu auf Sasuke an, was ihn in die Zeit von Madara führt. Währenddessen erzählt Itachi die Geschichte von Madara und seinem kleinen Bruder, wie sie beide das Mangekyō Sharingan erhielten, die Kontrolle über den Uchiha-Clan übernahmen und letztendlich, wie Madara erblindete und seinem Bruder die Augen stahl, um ein ewiges Mangekyō Sharingan zu erhalten und so wieder sehen zu können.

Nach dieser Geschichte offenbart Itachi den eigentlich Grund hinter dem Attentat am Uchiha-Clan. Das alles diente nur dazu, in Sasuke einen Hass auf Itachi hervorzurufen, sodass in diesem das Mangekyō Sharingan erwachen konnte. Da Itachi bald sein Augenlicht verlieren würde, braucht er Sasukes Mangekyō Sharingan, um weiterhin sehen zu können. Außerdem würde er dadurch ein ewiges Mangekyō Sharingan erhalten und nie wieder blind werden. Um seinem Bruder das Sharingan aus den Augen zu reißen, beschwört er eine riesige Statue, die vier augenförmige Aushöhlungen im Kopf hat, von denen zwei mit jeweils einem Sharingan-Auge gefüllt sind. In die anderen beiden Aushöhlungen sollen wahrscheinlich Sasukes Augen hinein. Die riesige Statue fesselt Sasuke mit ihren pflanzenartigen Armen und drückt ihn gegen die Wand. Dann kommt eine handförmige Pflanze immer näher an Sasukes rechtes Auge heran.

Tsukuyomi

Itachi versucht, den Riesenshuriken abzuwehren

Plötzlich steht Sasuke wieder in der Mitte des Raumes und die Statue ist verschwunden. Itachi hatte ihm nur seine wahren Absichten mithilfe eines Genjutsus veranschaulicht. Er gibt sich in dem jetzt stattfindenden Gespräch sehr selbstsicher, da er glaubt, dass Sasuke ihn nicht besiegen könne, weil er, Itachi, ja das Mangekyō Sharingan besitzt. Sasuke zeigt sich nicht sehr beeindruckt und wickelt zwei an seinen Unterarmen befestigte Bänder ab, unter denen sich nochmal Bänder befinden, auf denen jeweils ein Siegel aufgemalt ist. Sasuke sagt, dass Itachi mit seinem Mangekyō Sharingan gar nichts gegen Sasukes Hass ausrichten könne. Dann geht der Kampf erst richtig los. Sasuke berührt kurz seine beiden Siegel und lässt so zwei Shuriken erscheinen, die er sofort in Richtung seines Bruders wirft. Der tut dasselbe und die vier Shuriken prallen in der Luft aneinander ab. Beide werfen immer wieder neue Shuriken auf den Gegenüber, doch es scheint, als ob Sasuke in all den Jahren mindestens gleich stark wie Itachi geworden sei.

Sasuke starrt auf seine blutige Hand

Nach dem gegenseitigen Bombardement springen die beiden aufeinander zu und ergreifen jeweils einen Unterarm des Gegenübers, um ihn am Angreifen zu hindern. Doch Itachi schaffte es, einen Kagebunshin während des Kampfes zu machen, der jetzt hinter dem verhinderten Itachi auftaucht und aus der Luft drei Kunai auf Sasuke wirft. Eine Schlange erscheint aus einem Siegel an Sasukes Hals und wehrt die Kunai ab, um danach Itachi anzugreifen. Dieser kann sich jedoch aus Sasukes Griff befreien und der Schlange ausweichen. Diese verschwindet und ihr Beschwörer wirft einen großen Shuriken auf Itachi. Dieser wehrt den Shuriken mit seinem Kunai ab, bemerkt jedoch zu spät, dass sein Bruder ein Chidori auf den Shuriken angewandt hat. Durch das Chidori wird das Kunai zerstört und der Shuriken fräst sich in Itachis Schulter, der sich daraufhin in viele Krähen verwandelt, die auf Sasuke zufliegen und ihn umzingeln. Zwischen all den Krähen erscheint plötzlich Itachi vor Sasuke und tritt ihn in die Wand hinter ihnen. Sasuke will als Antwort auf den Tritt ein Chidori anwenden, jedoch wird dies von Itachi verhindert. Er dreht Sasukes Arm hinter seinen Kopf und stellt sich auf seinen Fuß. Anschließend fährt er mit seiner Hand zu Sasukes Auge, um dieses zu entreißen.

Man hört den Sehnerv reißen und Sasuke schreien, als Itachi ihm das Auge aus der Höhle reißt. Sasuke, der immer noch nicht aufgeben will, aktiviert sein Mal des Fluches und schlägt mithilfe eines Flügels aus seinem Rücken Itachi weg, der erst einmal das Auge in einer Box verstaut, um anschließend als Doppelgänger hinter Sasuke zu erscheinen und ihn in den Schwitzkasten zu nehmen, damit der andere Itachi sich das übrig gebliebene Auge holen kann. Sasuke aktiviert nun sein Mal komplett, wodurch Schlangen aus seiner Steißbeingegend kommen und den Itachi hinter ihm durchbohren. Anschließend wendet einer der beiden Uchiha ein Genjutsu an, bei dem sich die Realität mehrfach verschiebt. Plötzlich steht Sasuke wieder mit zwei Augen in der Mitte des Raumes und kniet erschöpft nieder. Zetsu sagt, dass Sasuke gerade ein Tsukuyomi über sich ergehen lassen musste und Itachi jetzt so gut wie gewonnen habe, da Sasuke sich nicht mehr bewegen könne. Doch Sasuke steht wieder auf und Zetsu erklärt, warum Sasuke dem Tsukuyomi entkommen konnte. Itachi macht sich nun für seine finale Technik, das Amaterasu, bereit.

Kirin – Verschwinde mit dem Donner

Amaterasu vs Katon: Gokakyū no Jutsu

Zetsu meint, seitdem Sasuke es geschafft habe, Tsukuymoi zu überstehen, sei es nutzlos, mit Genjutsus weiterzukämpfen. Itachi führt derweil die Fingerzeichen für das Amaterasu durch und Sasuke lässt einen zweiten Windmühlenshuriken auftauchen, den er auch gleich auf sein Gegenüber wirft. Itachi duckt sich und sieht den zweiten Shuriken, der sich im Schatten des ersten versteckt hielt und auf den Sasuke das Chidori anwendet. Itachi kann den zwei Shuriken geschickt ausweichen, doch Sasuke hat Schnüre an ihnen befestigt, mit denen er die Shuriken aufspringen und somit die Klingen in alle Himmelsrichtungen fliegen lässt. Eine dieser Klingen trifft Itachi, der zu Boden stürzt. Man sieht, dass Itachis Sicht immer schlechter wird, was auch der Grund dafür war, dass er den Klingen nicht ausweichen konnte. Sasuke wendet das Katon: Gōkakyū no Jutsu auf seinen Bruder an, der wegen seiner Verletzung nurnoch im letzten Augenblick ausweichen kann, doch, kaum in der Luft, schon wieder von Sasuke mit Chidori angegriffen wird.

Sasukes Kirin

Sasuke schießt mit Itachi durch die Decke des Raumes und Letzterer setzt ebenfalls Katon: Gōkakyū no Jutsu ein, was jedoch von Sasukes Flügel abgewehrt wird. Nachdem Itachi gelandet ist, setzen beide gleichzeitig nochmal Katon: Gōkakyū no Jutsu ein, doch als Itachi merkt, dass sein Jutsu schwächer ist, wandelt er es in Amaterasu um. Allerdings kann Itachi dieses alles verbrennende Feuer nicht lange aufrecht halten. Doch nach einer kurzen Pause wendet er das Amaterasu nochmal an und schießt einen Teil hinter Sasuke her und einen Teil auf die Bäume, die ringsherum um die Halle stehen, sodass ein Waldbrand entfacht wird. Währenddessen haben die schwarzen Flammen Sasuke erwischt, sodass er auf dem Boden liegt und vor Qualen schreit. Itachi stoppt aber das Amaterasu, um die Augen Sasukes zu retten.

Als er gerade Sasukes Kopf heben will, verschwindet der und Itachi sieht ein durch Chidori erschaffenes Loch in der Decke, durch das Sasuke wieder ins Innere der Halle geflohen ist. Von dort aus wendet er das Katon: Gōryūka no Jutsu an, wodurch Feuerbälle in Form von Drachenköpfen erschaffen werden. Diese Feuermonster durchschlagen die Decke der Halle und treffen Itachi nur am rechten Arm ein bisschen, ansonsten verfehlen sie ihn. Es beginnt zu regnen und plötzlich schlagen überall in der Gegend riesige Blitze ein. Zetsu erklärt, dass Sasukes letzte Technik nur eine Technik war, um dieses Gewitter zu erschaffen. Sasuke will die Kraft dieses Gewitters für eine Raiton-Technik benutzen, da er selbst genauso wie sein Bruder kein Chakra mehr hat. Sasuke springt an den höchsten Punkt auf dem Dach der Halle und durch das vorher aktivierte Chidori erhält er die Kontrolle über eine enorme Menge an Elektrizität. Diese selbst erfundene Technik nennt er Kirin. Nach den Worten „Verschwinde mit dem Donner...“ zeigt er mit der Chidori-Hand auf seinen älteren Bruder und das riesige Blitzmonster schlägt mit voller Wucht in die Halle ein.

Orochimaru taucht auf

Die Hydra und Susanoo stehen sich gegenüber

Es scheint, als wäre Itachi tot, doch der steht plötzlich wieder auf, hinter ihm ein durchsichtiger skelettartiger Geist namens Susanoo. Während der Himmel sich aufklärt, wächst die Kreatur weiter und es bilden sich langsam Arme und ein Gesicht. Am Ende steht ein riesiger Krieger mit dem Aussehen eines Samurais hinter Itachi. Währenddessen spricht im inneren Sasukes eine Stimme, die ihn dazu drängen will, etwas bestimmtes zu benutzen. Sasuke wehrt sich heftig gegen diese Stimme, doch plötzlich wachsen acht Schlangen aus Sasukes Rücken, die immer größer werden und schließlich größer sind als Susanoo. Zetsu sagt, dass die Hydra freigesetzt wurde, da Sasuke kein Chakra mehr hat, um Orochimarus Chakra zurückzuhalten und dieses jetzt freigesetzt wurde. Ein Hydrakopf greift an und Susanoo erschafft derweil ein Schwert aus einer Kürbisflasche, die sich unter seinem Arm befindet. Mit diesem Schwert schlägt er der Schlange den Kopf ab. Dann greifen drei Köpfe gleichzeitig an, doch Susanoo kann diese mit seinem Schild abwehren und ihre Köpfe ebenfalls vom Hals abtrennen.

Plötzlich guckt einer der Köpfe gen Himmel und aus dem Rachen kommt langsam der Oberkörper von Orochimaru. Gleich darauf zieht er ein Schwert aus seinem Rachen und redet davon, dass er so lange auf diesen Zeitpunkt gewartet habe, doch Itachi zögert nicht lange und lässt Susanoo sein Schwert durch Orochimaru bohren. Dieser denkt zunächst, dass das Schwert ihm nichts anhaben könne, doch dann bemerkt er, dass es das Schwert Totsuka ist, welches Seelen in sich versiegelt und sie in einem unendlichen Genjutsu gefangen hält. Dann wird er vom Schwert eingesaugt und Sasuke steht ohne Schutz da, da Susanoo den restlichen Teil der Hydra von ihm trennt und gleichzeitig mit Orochimaru einsaugt. Er hat kein Chakra mehr und sein Bruder hat noch Susanoo.

Itachi verlassen die Kräfte

Es sieht so aus, als ob Sasuke verlieren würde. Doch plötzlich greift Itachi sich an die Brust und spuckt Blut. Sasuke nutzt die Chance und wirft mit Kibakufuda versehene Kunais auf Itachi, der sie aber mit Yatas Spiegel des langsam verschwindenen Susanoos abwehrt und dann auf Sasuke zugeht. Der beschwört aus einer Schriftrolle mehrere Kunais mit Kibakufuda, die aber alle vom Schild Susanoos abgefangen werden. Sasuke springt daraufhin mit seinem Schwert auf Itachi zu, der ihn trotz seiner Verletzungen zurückschlagen kann, sodass Sasuke gegen einen Felsen prallt und sein Schwert verliert. Itachi kommt immer näher und als er endlich bei Sasuke ist, flüstert er etwas. Daraufhin verlassen ihn seine Kräfte und anstatt Sasukes Augen herauszureißen, tippt er ihm nur mit seinem Mittel- und Zeigefinger vor die Stirn. Dann geht er langsam zu Boden und zieht dabei mit seinem Blut einen Streifen über das Gesicht seines Bruders. Dadurch überträgt er, wie sich später herausstellt, sein Amaterasu auf Sasuke.

Epilog – Der wahre Itachi

Itachi ist tot

Sasuke hat den Kampf gewonnen und Itachi liegt tot neben ihm. Währenddessen springt ein bisschen vom verbliebenen Amaterasu auf den umliegenden Wald und zündet diesen ebenfalls an. Die weiße Schlange schlängelt zum Wald und wird vom Amaterasu verbrannt. Es fängt an zu regnen und Sasuke schließt langsam seine Augen. Er wird ohnmächtig und erwacht später in einer Höhle. Dort erwartet ihn Tobi, der sich als Madara Uchiha ausgibt. Außerdem erhält Sasuke dort auch sein Mangekyō Sharingan, welches genauso aussieht wie das seine Bruders. Madara erzählt ihm, dass Itachi sein Mangekyō Sharingan zusammen mit den Jutsu transferiert hat, als er Sasuke den Strich mit dem Blut übers Gesicht zog. Ein wenig Blut ist in Sasukes linkes Auge gelangt, wodurch das Mangekyō Sharingan übermittelt wurde. Sasuke benutzt plötzlich aus Versehen Amaterasu und verbrennt Madaras Mantel. Nachdem Madara das Feuer gelöscht hat, fängt er an, die wahre Geschichte über Itachi zu erzählen.

Trivia

  • Der Kampf zwischen Susanoo und Orochimarus Hydra entspringt der japanischen Mythologie. Dort kämpfte der Gott WP.png Susanoo gegen die achtköpfige Schlange WP.png Yamata no Orochi und kann sie durch einen Trick töten.
  • Das Fabelwesen WP.png Basilisk soll der Überlieferung zufolge durch den Geruch eines Wiesels zu töten sein. Auch dieser Aspekt erinnert stark an Orochimaru und Itachi Uchiha, da der Basilisk als der "König der Schlangen" bezeichnet wird und Orochimaru diesem Titel sehr nah kommt. "Itachi" (鼬) bedeutet im Japanischen "Wiesel".


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 355-358 Kapitel 380, 383-394


Exa.png
Exa.png Dieser Artikel wurde am 16. Februar 2010 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen. (Änderungsvorschläge auf der Diskussionsseite)