Sandaime Kazekage

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandaime Kazekage

3rdKaze.jpg

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Ninja-Info
Manga und Anime

Dies ist der Sandaime Kazekage

Aussehen

Der Dritte Kazekage hatte graue Haare. Seine Augen waren außergewöhnlich flach und an den äußeren Seiten sehr spitz.

Vergangenheit

Einst studierte der Sandaime Kazekage die Fähigkeiten eines Jinchūriki des Shukaku. Er benutzte sie als Vorbild für seine eigene, bisher einzigartige Waffe, den Eisensand. Aufgrund dieses Sandes wurde er als stärkster Kazekage angesehen.

Jedoch nutzte ihm sein Sand nichts gegen Sasori. Dieser konnte den Kazekage töten und eine Puppe aus seinem Körper machen. Obwohl Sunagakure nach ihm suchte, konnten sie den Kazekage nicht mehr finden. Durch den kurz darauf ausbrechenden Krieg mussten sie die Suche abbrechen und davon ausgehen, dass jemand Unbekanntes ihren Kazekage getötet hatte.

Handlung

Kazekages Rettung

Wie sich herausstellt, war es Sasori, der den Kazekage entführte und tötete. Dann baute er ihn zu seiner seitdem liebsten Puppe um und verwendete sie später im Kampf gegen Chiyo und Sakura. In diesem Kampf zeigte sich, wieso der Kazekage als stärkster unter Seinesgleichen galt. Mit dem Eisensand brachte er die beiden Kunoichi in Bedrängnis, jedoch schafften sie es letztendlich, die Puppe zu zerstören.

Vierter Ninjaweltkrieg

Im Vierten Ninjaweltkrieg wird der Sandaime Kazekage gemeinsam mit den anderen bereits verstorbenen Kage von Hagoromo Ōtsutsuki aus dem Jenseits beschworen, um ihm bei einem großen Kuchiyose no Jutsu zu helfen. Nachdem dies geschehen ist, kehrt er zurück in das reine Land.

Fähigkeiten und Jutsu

Kekkei Genkai

Der Sandaime Kazekage besaß das Kekkei Genkai Jiton. Mit diesem konnte er seinem Chakra eine magnetische Wirkung verleihen und so den Eisensand als Waffe benutzen. Nachdem Sasori den Dritten in eine Hitokugutsu, eine menschliche Puppe, verwandelt hat, ist es ihm weiterhin möglich durch das Satetsu eisernen Sand aus dem Mund der Puppe ausströmen zu lassen. Dieses sandartige Eisen lässt sich in jede benötigte Form pressen.

Auch kann es, wenn es mit gegnerischen Puppen in Kontakt kommt, deren Bewegungen beträchtlich einschränken. Hinzu kommt, dass Sasori den Eisensand und alle anderen Waffen mit seinem speziellen Gift bestrichen hat, das seine Opfer zunächst in eine schmerzhafte Paralyse versetzt und spätestens nach drei Tagen tötet. Selbst ein Kratzer hat so, ohne das passende Gegengift, tödliche Folgen.

Waffen als Puppe

Als Puppe hat er eine Reihe an eingebauten Waffen. An seiner rechten Hand sind sechs Klingen befestigt. Aus seiner linken Hand kann Sasori dank aufgemalter Siegel unzählige Unterarme erscheinen lassen. Diese können sich beliebig bewegen, giftige Dämpfe versprühen oder Kunais abfeuern. Auch wenn die Arme abgerissen werden, können sie eine Art von Kreissäge oder auch einem Schwert ausfahren lassen.

Trivia