Die Narutopedia wird weder administriert noch kontrolliert.
Es gibt keine Gewähr für die Korrektheit oder Aktualität der Informationen.
Für News zu Naruto schaut am besten auf Twitter vorbei.

Samehada

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samehada
KisameSchwert.jpg
Daten
Kana: 鮫肌
Bedeutung: Haifischhaut
Waffenart: Schwert
Reichweite: Nah
Besitzer: Kisame Hoshigaki
Killer B
Fuguki Suikazan
Samehada ohne Bandagen

Samehada ist laut Chōjūrō das gefürchtetste Schwert der Sieben-Shinobi-Schwertkämpfer, da es besondere Fähigkeiten besitzt.[1] Es wird auch "Daitō" (大刀, "Großes Schwert") genannt. So absorbiert es das Chakra, auf Chakra basierende Jutsu und mit Chakra verstärkte Angriffe feindlicher Shinobi, wodurch man sogar Genjutsu auflösen kann. Zusätzlich kann es sich eigenständig bewegen und durch Fingerzeichen Haifisch-Schuppen am Griff des Schwertes aufstellen, um so einen feindlichen Träger zu verletzen. Am oberen Ende des Schwertes ist ein Mund, durch den das gegnerische Chakra ins Schwert gelangt. Auch schneidet die Klinge dieses Schwertes nicht, sondern sägt mit den unter einem Verband versteckten Schuppen.

Kisame nach der Verschmelzung

Wenn die Bandagen komplett entfernt sind, zeigt sich, dass die Schuppen sehr weit abstehen können, sodass Samehada eher an eine stachelbesetzte Keule als an ein Schwert erinnert. Am Ende des Griffes befindet sich ein Totenkopf. Ob dieser eine bestimmte Funktion erfüllt oder nur als Zierde gedacht ist, ist nicht bekannt. Kisame kann das von Samehada aufgesaugte Chakra benutzen, um sich zu regenerieren und selbst ernsthafte Wunden zu schließen, weshalb man ihn auch "O o Motanai Bijū" (尾を持たない尾獣, "Bijū ohne Schweif") nennt. Außerdem ist es ihm möglich, mit seinem Schwert zu verschmelzen, wodurch er die Fähigkeit Samehadas übernimmt, Chakra aufzusaugen und zu verwenden.

Samehada scheint eigenständig handeln zu können, da es sich gegen Kisame stellt und Killer B helfen will. Kisame merkt daraufhin an, dass Samehada Killer Bs Chakra scheinbar so "köstlich" findet, dass es sich ihm anschließt. Daraus schlussfolgernd ergibt sich, dass Samehada sich seinen Träger nach dem Geschmack seines Chakras aussucht und nicht an Kisame gebunden ist. So schlitzt es Kisames Hände auf und versucht, den Jinchūriki mit dem absorbierten Chakra wieder zu heilen, wird aber von seinem ehemaligen Meister wutentbrannt weggetreten.[2] Killer B nimmt Samehada nach dem Kampf mit und beschließt, es als seine neue Waffe zu verwenden. Kisame versteckt sich dabei in Wirklichkeit im Maul des Schwertes, um dadurch leichter dem Jinchūriki folgen zu können.[3] Nach Kisames Tod behält Killer B das Schwert und trägt es auf dem Rücken. Im Kampf gegen Nagato und Itachi benutzt er es, um einen Angriff Itachis abzuwehren.[4] Außerdem scheint er Samehada als Aufbewahrungsort für seine Tantō zu verwenden.[4]

Trivia

  • Laut Kisame ist er der einzige Ninja, welchem das Schwert gehorcht. Suigetsu ist auf der Jagd nach diesem Schwert und vermutet, dass Samehada ihm gehorchen wird, wenn er Kisame besiegen kann.
  • Die Länge des Griffes von Samehada lässt sich bei Bedarf variieren.


Einzelnachweise
  1. Naruto Manga 50: Kapitel 468
  2. Naruto Manga 50: Kapitel 472
  3. Naruto Manga 52: Kapitel 487
  4. 4,0 4,1 Naruto Manga 58: Kapitel 549