Sabaku Sōtaisō Fūin

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sabaku Sōtaisō Fūin [1]
SabakuSotaisoFuin.png
Daten
Art: Ninjutsu
Spezielle Art: Fūinjutsu
Juinjutsu
Seishitsuhenka: Keine vorhanden
Typ: Unterstützung
Rang: A
Reichweite: Nah bis mittel
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Gaara
Shukaku
Ersterscheinung: Band 59
Kapitel 556
Episode 522

Sabaku Sōtaisō Fūin (砂漠層大葬封印, "Wüstenschicht Großes Begräbnis Siegel") ist ein Ninjutsu von Gaara und Shukaku. Dabei umhüllen sie das Ziel mit mehreren Schichten Sand von Shukakus Körper, um anschließend eine Stufenpyramide aus dem Sand zu formen. Die Markierungen auf Shukakus Körper wirken als Juin, um dem gefangenen Gegner jegliche Fluchtmöglichkeit zu nehmen.

Gaara kann dieses Jutsu auch alleine anwenden, dann nennt er es "Sabaku Sōtaisō" (砂漠層大葬, "Wüstenschicht Großes Begräbnis"). Zunächst benutzt er viele Sabaku Taisō, die den Gegner umhüllen und eine normale Pyramide bilden. Dann versiegelt er sein Opfer mit Versiegelungsmarken.[2]

Trivia

  • Während im Manga ein deutlicher Unterschied zwischen dem Sabaku Sōtaisō Fūin und dem Sabaku Sōtaisō gemacht wird, listen die Schriften des Jin beide Jutsu unter einem Namen.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Jin, Seite 253
  2. Naruto Manga Band 59 Kapitel 556