Die Narutopedia wird weder administriert noch kontrolliert.
Es gibt keine Gewähr für die Korrektheit oder Aktualität der Informationen.
Für News zu Naruto schaut am besten auf Twitter vorbei.

Länder

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Reiche)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kontinent im Naruto-Universum ist in Länder unterteilt. Diese werden von einem Daimyō regiert, welcher die größte politische Macht im Land besitzt. Die Länder verstehen sich als Feudalstaaten, genau wie im alten Japan. Die fünf größten von ihnen werden als Shinobi Godaikoku (忍び五大国, "Fünf große Shinobiländer") bezeichnet, die kleineren als Shōkoku (小国, "Kleines Land"). In den fünf großen Ländern liegen auch die stärksten Dörfer. Diese werden jeweils von einem so genannten Kage geleitet und sind in den jeweiligen Ländern eine Art Militärstützpunkt. In ihnen werden Ninja bereits im Kindesalter ausgebildet. Nicht alle Länder sind miteinander verbündet und daher gab und gibt es häufig Kriege. Die größten dieser Kriege werden Ninjaweltkriege genannt, von denen es bisher drei gab.

Auf dem Kontinent, wo das Dorf Konoha liegt, gibt es viele große und kleine Länder. Fast jedes dieser Länder besitzt sein eigenes, der Finanzkraft des Landes angemessenes Ninja-Dorf als Streitkraft. Die Ninja-Dörfer der Länder Kaminari no Kuni (Land des Donners), Mizu no Kuni (Land des Wassers), Tsuchi no Kuni (Land der Erde), Kaze no Kuni (Land des Windes) und Hi no Kuni (Land des Feuers) gelten als besonderes mächtig. Die Länder, zu denen diese Dörfer gehören, werden deshalb auch die fünf Ninja-Großmächte genannt.Naruto: Die Schriften des Hyō, Seite 6: Die fünf Ninja-Großmächte


Shinobi Godaikoku

Karte Kage Beschreibung Symbol
HiNoKuni.png Hi no Kuni

Das Land des Feuers ist eines der fünf großen Länder in der Welt von Naruto. Aufgrund seiner zentralen Lage hat es eine starke Wirtschaft und eine große Bevölkerung. Im Land des Feuers befindet sich auch das Dorf Konohagakure, die Heimat von Naruto, dem Protagonisten des Mangas Naruto. Die Spezialität der meisten Ninja aus dem Land des Feuers sind Katon-Jutsu. Besonders talentiert im Umgang mit diesem Element sind die Mitglieder des berühmten Uchiha-Clans. Dieser ist aber nur einer der vielen Ninja-Clans, die in Konoha ansässig sind.

HiNoKuniSymbol.png
KazeNoKuni.png Kaze no Kuni

In diesem Land liegt das bekannte Shinobidorf Sunagakure, der derzeitige Kazekage dieses Dorfes ist Gaara. Es war eine Zeit lang mit dem Dorf Konoha aus dem Land des Feuers verfeindet. Doch diese Feindschaft ist beigelegt worden und es herrscht Frieden.

KazeNoKuniSymbol.png
MizuNoKuni.png Mizu no Kuni

Das Land des Wassers ist ein Land, in dem eigentlich nicht sehr viele Ninja leben, da es durch das Meer einen natürlichen Schutz hat. Trotzdem gibt es dort auch einige wenige Ninja, welche im Dorf Kirigakure leben. Der Kage von Kirigakure ist der Mizukage. Die Ninja im Land des Wassers kämpfen vorrangig mit Wasserjutsu.

MizuNoKuniSymbol.png
KaminariNoKuni.png Kaminari no Kuni

Über Kaminari no Kuni ist bisher noch nicht viel bekannt. Es gehört zu den fünf großen Hauptmächten der Naruto-Welt und grenzt an einem Land, das bisher noch nicht bekannt ist. Das Relief des Land des Blitzes ist durch kilometerlange Küsten gekennzeichnet.

KaminariNoKuniSymbol.png
TsuchiNoKuni.png Tsuchi no Kuni

Es ist so gut wie nichts über dieses Land bekannt, nur, dass die Jutsu der Ninja auf dem Erd-Element basieren. Im Ninjaweltkrieg überfielen die Ninja aus Iwagakure Kusagakure, um leichter nach Konohagakure zu kommen.

TsuchiNoKuniSymbol.png

Andere Länder mit Ninjadörfern

Karte Land Symbol
AmeNoKuni.png Ame no Kuni

Ame no Kuni ist ein Fanbegriff, der das Land beschreibt, in dem Amegakure liegt. Ein ständiger Regen prasselt auf dieses Land nieder. Da das Land in der Mitte mehrerer Länder liegt, ist es über die Jahre zu einem Schlachtfeld geworden. Daher gelten dort verschärfte Regeln, was das Ein- und Auswandern betrifft. Man muss die Dauer und den Grund des Aufenthaltes nennen, bevor man hinein darf. Dies wurde selbst während den Chūnin-Auswahlprüfungen nicht abgeschwächt.

Kuma no Kuni

Dieses Land ist äußerst klein, seine exakte Lage unbekannt. Vor ungefähr 200 Jahren schlug dort ein Meteorit ein, der das Chakra stimuliert und den die Bewohner des Landes "Gefallener Stern" nennen. Basierend auf der Benutzung dieses Steins wird ein Dorf gegründet, welches Hoshigakure genannt wird. Es wird jedoch nicht zu den fünf großen Shinobidörfern gezählt. An der Grenze des Landes befindet sich eine Schlucht, in der sich Giftgas befindet, was zur Abschreckung von Feinden gedacht ist.

KusaNoKuni.png Kusa no Kuni

Kusa no Kuni ist ein Fanbegriff, der das Land beschreibt, in dem Kusagakure liegt. Es zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Flora aus, wie zum Beispiel riesige Bambushaine mit meterhohen Pflanzen oder Wälder mit hausgroßen Pilzen.

ShimoNoKuni.png Shimo no Kuni

Shimo no Kuni ist ein Land mit unbekannter Lage. Es beherbergt das Dorf Shimogakure. Im Vierten Ninjaweltkrieg wird es von der Shinobi-Allianz evakuiert, da es sich im Laufe des Krieges in ein Schlachtfeld verwandeln könnte.

ShimoNoKuniSymbol.png
TaNoKuni.png Ta no Kuni

Dieses Land wird von mehreren Clans bewohnt, darunter auch der Fūma-Clan. Hier wird auch Otogakure von Orochimaru gegründet. In diesem Land gibt es sehr wenige Shinobi, was es zu einem leichten Ziel macht. Zudem ging nach dem Krieg gegen die Nachbarländer ein Großteil an Shinobi verloren und viele Clans sind zerbrochen. Aus diesem Grund hat sich wahrscheinlich Orochimaru dort niedergelassen, weil es am einfachsten war, sich dort ein Versteck zu bauen.

TakiNoKuni.png Taki no Kuni

Taki no Kuni ist ein Fanbegriff, der das Land beschreibt, in dem Takigakure liegt. Es ist geprägt von großen Bäumen und Felsen und grenzt an das Land des Feuers, das der Erde, das des Grases und an ein bis jetzt noch unbekanntes Land an.

UzuNoKuni.png Uzu no Kuni

Über Uzu no Kuni ist, bis auf das Shinobidorf Uzushiogakure selbst, wenig bekannt. Uzushiogakure war dafür bekannt für die lange Lebenszeit der Bewohner. Desweiteren war der dort ansässige Uzumaki-Clan berühmt für seine mächtigen Versiegelungsjutsu. Kushina Uzumaki, die Mutter von Naruto und Mito Uzumaki sind in diesem Land geboren.

UzuNoKuniSymbol.png
Yama no Kuni

Das Land der Berge ist eines der wenigen Länder, das vor Ninja geschützt ist. Der genaue Standpunkt dieses Lands ist unbekannt, es ist jedoch übersät mit Hunderten von Bergen.

YuNoKuni.png Yu no Kuni

Yu no Kuni ist ein Land, das zwischen Ta no Kuni und Mizu no Kuni liegt. Es beherbegt das Dorf Yugakure, aus dem Hidan kommt. Im Vierten Ninjaweltkrieg wird es von der Shinobi-Allianz evakuiert, da es sich im Laufe des Krieges in ein Schlachtfeld verwandeln könnte.

YuNoKuniSymbol.png
Yuki no Kuni

Das Land des Schnees ist ein kleines und friedvolles Land. Es durchlebt aber eine lange harte Zeit im Winter, bis ein Wettergenerator dafür sorgt, dass im Land Frühling herrscht. Auch leidet es für einige Jahre an ökonomischen Problemen.

Länder ohne bekannte Ninjadörfer

Karte Land Bild
An no Kuni

Das einzige bekannte ist, dass Lady Kayo eine Repräsentantin des Honiglandes, zu Verhandlungen dorthin reisen wollte.

Benisutō

Benisutō ist eine Insel, die vermutlich südlich des Kaminari no Kuni und östlich des Hi no Kuni liegt. Zwar gibt es auf Benisutō Ninja, jedoch ist nichts über ein Kakurezato bekannt.

BenisuSymbol.png
Cha no Kuni

Im Teeland befinden sich der Wagarashi-Clan und der Wasabi-Clan. Beide Clans sind dem jeweils anderen Clan gegenüber sehr feindselig. Jedes Jahr versucht einer der beiden Clans, bei dem Rennen des Todoroki Schrein zu gewinnen, um für ein Jahr die Herrschaft über das Land zu erlangen.

Hayashi no Kuni ist ein Land mit unbekannter Lage.
IshiNoKuni.png Ishi no Kuni

Ishi no Kuni ist ein Fanbegriff, der das Land beschreibt, in dem Ishigakure liegt.

Kagi no Kuni ist ein Land mit unbekannter Lage.
KawaNoKuni.png Kawa no Kuni

Kawa no Kuni liegt zwischen zwei großen Ninjamächten der Narutowelt, nämlich zwischen dem Land des Feuers und dem Land des Windes, daneben grenzt es im Norden noch an das Land des Regens. Das Land ist durch viele Berge, Wälder und Flüsse gekennzeichnet.

Kiba no Kuni

Kiba no Kuni ist ein kleines Land, das von Bergen umgeben und am besten mit einem Boot zu erreichen ist. Viele Informationen über dieses Land gibt es nicht. Auch weiß man nicht, wo genau es liegt.

Mitsu no Kuni

Es ist nicht mehr über dieses Land bekannt, außer dass Lady Kayo seine offizielle Vertreterin ist.

Mori no Kuni

Mori no Kuni ist ein noch ziemlich unbekanntes Gebiet in der Welt von Naruto. Shinobazu, eine kleine Ninja-Gruppe aus Kriminellen, durchstreift das Land und verübt Verbrechen.

Na no Kuni

Na no Kuni ist wahrscheinlich ein landumschlossenes Land, welches eventuell an der Grenze des Feuerlandes liegt. Zudem besitzt es noch gute Beziehungen zu anderen Ninjadörfern, da es selbst keine Ninja besitzt.

NamiNoKuni.png Nami no Kuni

Nami no Kuni ist eine arme Insel südlich von Konoha. Es hat kein verstecktes Ninjadorf. Man erreicht das Wellenland mit dem Boot oder über eine große Brücke (wird während der Handlung gebaut und wird später "Große Naruto-Brücke" genannt).

Numa no Kuni

Es scheint so, dass dieses Land mit Konohagakure verbündet sei, weil es immer wieder Ninja aus dem Dorf anfordert, die wichtige Missionen erfüllen sollen. Anko ist einmal damit beauftragt worden, den Daimyō des Landes zu schützen und Might Guy den Auftrag bekommen hat, hier eine Mission zu erfüllen.

Oni no Kuni ist ein Land mit unbekannter Lage.
Sora no Kuni ist ein Land mit unbekannter Lage.
SoraNoKuniSymbol.png
Suna no Kuni ist ein Land mit unbekannter Lage.
Tanima no Kuni

Ein Ninja des Landes namens Nanafushi bekommt den Auftrag, Geheimnisse von Konoha zu stehlen, der jedoch fehlschlägt. Demnach scheint es keine recht gute Beziehung mit dem Land des Feuers zu besitzen.

Tetsu no Kuni

Tetsu no Kuni ist ein kleines und neutrales Land, wessen Lage unbekannt ist, jedoch scheint es sehr zentral zu liegen, da man von jedem der großen Ninjadörfer nur eine Tagesreise bis dorthin braucht. Das Land selbst besteht aus drei Bergen, die die drei Wölfe genannt werden.

Tori no Kuni

Tori no Kuni ist ein verarmtes Land, welches aber wieder anfängt, aufzublühen. Die derzeitig Daimyō besitzt den Namen Toki. Das Land selbst liegt zwischen dem Land der Erde, dem Land des Windes und dem Land des Regens.

Tsuki no Kuni

Tsuki no Kuni liegt im südlichen Teil der Welt von Naruto und besitzt dazu noch eine Insel. Das Land hat seinen Namen aufgrund der Insel, die die Form eines sichelförmigen Mondes besitzt, bekommen.

Tsume no Kuni

Über das Land der Klaue ist bisher noch nicht all zu viel bekannt. Die einzig bekannte Information ist, dass dieses Land und das Land des Fangzahns keine gute Beziehung unterhalten.

Udon no Kuni

Der Leiter des Ichiraku-Standes muss hier zusammen mit Naruto, Sakura und Chōji eine Prüfung bestehen, um seine Tochter wiederzubekommen.

Umi no Kuni

Umi no Kuni liegt außerhalb der südlichen Küste des Teelandes. Das Land besteht aus mehreren kleinen Inseln, Hahashima (母島, dt. "Hauptinsel"), Kikaishima, Jiroshima und Taro.

Kubi no Kuni

Der derzeitige Leiter des Landes ist unbekannt. In früheren Zeiten ist es Kubisaki Kōza gewesen. Nach seinem Tod im Kampf seines Schlosses ist es unbekannt, ob noch irgendjemand die Pflicht des Landleiters anngenommen hat. Nahe liegt aber, dass ein Daimyō regiert.

Trivia

  • Die fünf großen Länder sind nach den fünf grundlegenden Naturen benannt.