Umi no Kuni

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Reich des Sees)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Umi no Kuni
Seeland.jpg
Daten
Name: Umi no Kuni
Klassifizierung: Land
Kana: 海の国
Rōmaji: Umi no Kuni
Bedeutung: Land der Meere

Umi no Kuni liegt außerhalb der südlichen Küste des Teelandes. Das Reich besteht aus mehreren kleinen Inseln, Hahashima (母島, dt. "Hauptinsel"), Kikaishima, Jiroshima und Taro. Da das Land nicht unmittelbar weit vom Festland entfernt und in mehrere Inseln aufgeteilt ist, muss es sich an das Wasserreich stützen und dessen Ninja aus Kirigakure als Schutz anheuern. Deshalb sendet es wöchentlich eine Schiffsladung Gold dahin, um so seine Schulden begleichen zu können. Natürlich hat es auch keine Probleme damit, Ninja aus anderen Ländern anzufordern, zum Beispiel aus Konohagakure. Das Reich des Sees ist aufgrund seiner Lage meist vom Fischfang abhängig. Dieser wird jedoch nahe der Insel Kikai behindert, weil diese Insel verflucht sein soll. In Wirklichkeit jedoch baut Orochimaru dort ein Laboratorium und entführt Dorfbewohner von den Inseln, um sie als Versuchskaninchen einzusetzen. Das hat zur Folge, dass das Land des Sees einen nicht so guten Ruf bekommt. Später wird das Labor jedoch für ihn nutzlos und die Basis wird später dann auch zerstört.

Regent

Der Leiter dieses Reiches ist unbekannt, wahrscheinlich ist es aber ein Daimyō.

Orte

  • Hahashima
  • Jiroshima
  • Kikaishima