Tsuchi no Kuni

Aus Narutopedia
(Weitergeleitet von Reich der Erde)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tsuchi no Kuni
TsuchiNoKuni.png
Daten
Name: Tsuchi no Kuni
Klassifizierung: Land
Kana: 土の国
Rōmaji: Tsuchi no Kuni
Bedeutung: Land der Erde
Symbol: TsuchiNoKuniSymbol.png
Oberhaupt: Daimyō
Ninjadörfer: Iwagakure

Tsuchi no Kuni ist einer der geheimnisvollsten und unerforschten Teile der Naruto-Welt, aber auch eine der fünf großen Hauptmächte. Es gibt bisher nur ein Foto, auf dem man etwas von Iwagakure erkennen kann. Es ist gekennzeichnet durch Felsen, Schluchten und Häuser aus Ton. Das Reich der Erde grenzt an die Reiche des Wasserfalls, des Grases, des Regens und noch drei bis jetzt unbekannte Ländern. Da Tsuchi no Kuni im Ninjaweltkrieg kriegsähnliche Beziehungen mit dem Feuerreich hatte, überfielen die Ninja aus Iwagakure Kusagakure, um leichter nach Konohagakure zu kommen.

Tsuchi no Kuni wird von Felsmassiven umzingelt, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und den Verkehr mit anderen Ländern durchtrennen. Das Land ist über die Hälfte von Felsen bedeckt und bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen: Der Wind, der aus dem Norden über das Land fliegt, weht dabei die feinen Steine über die Berge hinweg in die angrenzenden Läner.Naruto: Die Schriften des Hyō, Seite 7: Die fünf Ninja-Großmächte


Das Dorf versteckt unter den Felsen ist eines der stärksten Ninjadörfer der Naruto-Welt und war ca. 13 Jahren vor Anfang der eigentlichen Serie mit Konoha verfeindet. Um Konoha schneller angreifen zu können, belagerten sie das Reich des Grases. Kurze Zeit später bekamen die Konoha-Ninja viele verschiedene Aufgaben, um Kusa no Kuni zurückzuerobern, die zwischen Rang A und S lagen. Auch das Team des Vierten Hokage wurde mit einem Auftrag dorthin geschickt.

Leiter



Bekannte Charaktere aus dem Reich der Erde


Die in diesem Abschnitt beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.
Ende des Abschnittes