Raidō Namiashi

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raidō Namiashi

Namiashi.png

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Raidō Namiashi ist Assistent und Leibwächter des Dritten Hokage bei der Chūnin-Auswahlprüfung. Eines seiner Merkmale ist eine Narbe auf der linken Hälfte seines Gesichtes.

Im Kampf gegen Oto und Suna wird er von mehreren Kunai verletzt, überlebt aber letztendlich. Später kämpft er zusammen mit Genma Shiranui gegen das Oto-Quartett. Die beiden Shinobi unterliegen den Oto-Nin, als diese das Juin auf der zweiten Stufe aktivieren. Er und Genma überleben schwer verletzt und werden danach von Shizune geheilt.

Raidō in Shippūden

Raidō mit seinem Schwert zwischen den Krähen

In Naruto Shippūden kommt Raidō zusammen mit Aoba, Ino und Chōji Team Asuma zu Hilfe, welches sich einen schweren Kampf mit den beiden Akatsukimitgliedern Kakuzu und Hidan liefert. Durch eine geschickte Taktik, bei der Aoba schwarze Krähen heraufbeschwört und den Gegnern die Sicht versperrt, kann Raidō Kakuzu unbemerkt mit einem schwarzen Schwert angreifen. Es gelingt ihm zwar nicht, diesen zu verletzen, dennoch können so wichtige Informationen über dessen Verteidigung gewonnen werden. In der Zwischenzeit ist es Shikamaru, Kotetsu und Izumo möglich, sich vor Akatsuki in Sicherheit zu bringen.


Techniken und Waffen