Pain und Konan vs Konohagakure

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorgeschichte

Die Körper erscheinen

Während Akatsuki den Hachibi aus Killer B absorbieren, macht sich Pain mit Konan auf den Weg nach Konohagakure. Als Pain schließlich angekommen ist, benutzt Tendō das Rinnegan, um das Schutzschild Konohas ausfindig zu machen. Dieser warnt vor Eindringlingen und zeigt dem Anwender wer das Dorf betritt. Es werden zwei Teams gebildet, eines um für Verwirruung zu sorgen, bestehend aus Shuradō, Chikushōdō und Gakidō, und eines um das Kyūbi zu suchen, bestehend aus den restlichen Körpern und Konan. Um den Wachen die wahre Anzahl der Angreifer zu verschleiern, dringt nur Chikushōdō in die Barriere ein und ruft dann die Anderen herbei.


Informationsbeschaffung

Kakashi rettet Iruka
Der Tausendfüßler ist besiegt

Gleich nachdem die Eindringlinge das Dorf betreten haben schwärmen die Konoha Chūnin und Jōnin aus um Akatsuki zu bekämpfen. Nachdem Pain gelandet ist, verteilen sie sich im gesamten Dorf und beginnen aus den Einwohnern Informationen über Naruto Uzumaki herauszuquetschen. Dieser befindet sich zu diesem Zeitpunkt jedoch auf dem Myōbokuzan. Pains Vorgehen ist bei seiner Befragung brutal und schonungslos: Er beschwört z. B. mit dem Körper Chikushōdō einen riesigen Hundertfüßler, um den Einwohnern Angst einzujagen, die Wachen zu beschäftigen und für Chaos zu sorgen. Shuradō bombardiert Konoha mit seinem Waffenarsenal und Jigokudō entzieht den Menschen ihre Seelen genau wie Ningendō. Gakidō versucht einen neuen Körper zu schaffen und wird dabei von Kiba und Tsume Inuzuka angegriffen, kann jedoch fliehen.


Auf einmal steht Iruka Umino Tendō, einen übermächtigen Gegner, gegenüber, als er gerade einem Verletzten hilft. Wie die anderen Ninja wird auch er nach Naruto gefragt, jedoch ist seine Antwort eine Beleidigung. Pain sagt daraufhin, dass er auch sterben wird und hebt seinen Dorn empor, um Iruka damit zu töten. Im letzten Moment gelingt es Kakashi Hatake ihn zu retten. Iruka bringt sich in Sicherheit und ein neuer Kampf beginnt.

Pain gegen Kakashi Hatake

Der Kampf beginnt

Nachdem Kakashi Iruka gerettet hat, steht er Tendō gegenüber. Dieser, noch leicht verwirrt, ist von der Entschlossenheit, die sein Gegner an den Tag legt, überrascht. Tendō tritt nach Kakashi, welcher jedoch unter dem Bein wegtaucht und das Doton: Doryuheki anwendet, wodurch eine steinerne Wand hinter Pain entsteht. Im Gegensatz zu Sarutobis Variante des Jutsu, ist die Wand kleiner und es ragen vier Hundeköpfe aus dem Gestein heraus. Pain sticht Daraufhin mit seinem Dorn in Kakashis Schulter. Kakashis Plan ist aufgegangen und er hat Pain in der Zange, da hinter ihm Kakashis Mauer steht und er durch den Dorn an Kakashi gebunden ist, er kann demnach weder nach vorne noch nach hinten ausweichen. Dies nutzt Kakashi aus und wendet sein Raikiri an. Doch Pain verwirrt anscheinend seinen Gegner mit Hilfe einer Art von Genjutsu seines Rinnegan, sodass er auf unerklärlicher Weise spielend leicht ausweichen kann.

Ein Blitzwolf

Plötztlich wird der Hatake nach hinten geworfen, ohne dass ihn jemand berührt hat und gleichzeitig bricht die Mauer in sich zusammen. Er wundert sich umso mehr, da er nicht einmal einen Druck gespürt hat, der ihn nach weggeschleudert hat. Wieder bei Fassung wendet er ein extra starkes Raikiri an, welches die Form eines Wolfes annimmt und eine hohe Reichweite besitzt. Jedoch löst sich diese Attacke kurz vor Pain buchstäblich in Luft auf. Plötzlich taucht Shuradō hinter Kakashi auf. Kakashi greift den weiteren Pain mit Raikiri an, trifft aber nur ins Leere, da sich Shuradō unter den Arm duckt und zu Tendō springt. Dadurch dass alle Pains sich ein Sichtfeld teilen, konnte er Kakashis Angriff sehen.

Kakashis Ende?

Shuradō zieht nun seine Akatsuki-Robe aus und man erkennt, dass er drei Gesichter und sechs Arme besitzt, ähnlich wie bei hinduistischen Göttern. Darüber hinaus hat er eine riesige Säge als Schwanz. Tendō hebt seinen Arm und zieht Kakashi zu sich hin. Dieser wirft eine WP.png Kusari um einen Stumpf aus Stahlbeton, um die Vorwärtsbewegung zu stoppen und zu verhindern, dass er genau in Shuradōs Sägeschweif fliegt. Doch Kakashi kann sich nicht halten und er rast geradewegs in die Säge Shuradōs und wird von dieser aufgespießt.

Die Hilfe

Der Schein trügt jedoch, da sich Kakashi in Blitze auflöst und Shuradō anscheinend paralysiert. Er hat die Technik Raiton: Kage Bunshin angewendet. Wie aus dem Nichts kommen zwei riesige Fäuste von oben auf Tendō und Shuradō herabgeschossen. Jedoch gelingt es Tendō dem Angriff zu entgehen, wohingegen Shuradō weniger Glück hat: Er wird in den Boden geschlagen. Die Arme verkleinern sich und es zeigt, dass Chōji und Chōza Akimichi am Werke waren. Kakashi kommt aus einem zerstörtem Haus hervor und dankt ihnen. Weitere Ninja sind eingetroffen und greifen Tendō gemeinsam an. Es gelingt ihnen dennoch nicht ihn zu treffen.

Das Ende von Kakashi?

Ein neuer Plan

Die Verstärkung wurde von Tendō ausgeschaltet, trotz ihrer Versuche Tendō zu bezwingen. Nun hat Kakashi die Stärke und Fähigkeit von Tendō erkannt: Er ist in der Lage Gegenstände nach Belieben zu bewegen. Kakashi taucht nun mit Doton unter und greift Tendō von unten mit einem Kunai an. Pain springt einen Schritt zurück und presst Kakashi mit Hilfe seiner Fähigkeit in den Boden, sodass das Gestein beginnt zu brechen und ein kleiner runder Graben entsteht. Choza und Choji wenden das Nikudan Sensha an, werden allerdings von Tendō zurückgeworfen, da er abermals seine spezielle Fähigkeit benutzt. Es gelingt ihnen trotzdem ihn mit einer starken Kette aus Stahl zu fesseln, denn die gesamte Angriffsserie war so von Kakashi geplant.

Tendō setzt zum Ende an

Kakashi, dessen Chakra fast verbraucht ist, will Tendō den Todesstoß mit seinem Raikiri geben, doch kurz bevor er trifft, springt Shuradō dazwischen, um sich für Tendō zu opfern. Pain überlebt diesen Angriff dank seines weiteren Körpers unbeschadet. Tendō zieht nun einen Nagel aus einem Brett, das vor seinen Füßen liegt. Kakashi liegt schwer atmend auf dem Boden. Tendō beschleunigt diesen Nagel auf eine sehr hohe Geschwindigkeit, sodass dieser in den Kopf von Kakashi rast. Kakashi überlebt diesen Angriff, dennoch verschwindet Tendō, weil er denkt er hätte gewonnen. Choji weint um seinen im Sterben liegenden Vater. Kakashi meint jedoch er solle nicht um ihn weinen, sondern lieber weglaufen und Tsunade von Tendōs Kräften und Fähigkeiten berichten. Weinend läuft Chōji weg, jedoch hat Shuradō noch einen letzten Trick auf Lager: Er schießt eine Rakete auf den Flüchtenden ab. Kakashi verwendet sein letztes Chakra um das Mangekyō Sharingan anzuwenden, auch wenn er danach keine Energie mehr zum Leben übrig hat.

Pains Geheimnis

Inoichi, Shizune und der Anbu fliehen

Inoichi hat das Durchforsten von Yūdachis Erinnerungen abgeschlossen und erfährt, dass sich Pain scheinbar im höchsten Gebäude in Amegakure befindet. Shizune hat mittlerweile die Untersuchung der Piercings abgeschlossen und begibt sich zu Inoichi. Sie treffen am Stützpunkt von Inoichi aufeinander und Ino sowie ein Anbu kommen noch hinzu. Vor dem Stützpunkt tobt ein heißer Kampf mit dem Hund von Pain. Einige greifen die Beine des Hundes an, umzingeln ihn und schließen ihn schließlich ein. Bevor Inoichi, Ino, Shizune und der Anbu sich beraten können, greift ein riesiges Nashorn den Stützpunkt an. Die Vier müssen fliehen und auch der Hund verfolgt sie nun. Ein neuer Gegner ist für Chikushōdō eingetroffen: Ibiki Morino. Jedoch ist der Kampf vollkommen unbekannt und auch so sein Ausgang. In einer kleinen Gasse können sie sich nun endlich beraten und Shizune teilt ihnen mit, dass die Piercings Chakraempfänger sind und so die Körper am Leben erhalten.

Konohamaru greift ein

Ebisu vs Pain

Auch Jigokudō begibt sich auf Informationsbeschaffung, jedoch auf seine eigene Art. Er hat zwei Ninja gefunden und beschwört seine Höllenstatue. Da sie ihm nichts sagen wollen, entzieht er ihnen einfach ihre Seele und ihre Erinnerungen und muss feststellen, dass sie wirklich nichts Wichtiges wussten. Jetzt greift Ebisu in den Kampf ein, doch hat auch er keine Chance und schnell sieht er sich Jigokudōs Statue gegenüber, doch kann Konohamaru noch in den Kampf eingreifen und rettet so seinen Sensei.

Jigokudō ist besiegt

Konohamaru duckt sich vor einem Tritt und weicht zurück. Er erkennt, dass er nicht von dem Körper Pains gefasst werden darf, sonst wäre er verloren. Konohamaru ist bis zu einer Hauswand zurückgewichen und wird nun von Jigokudō gefasst. Die Statue erhebt sich aus dem Boden und will Konohamaru töten.

Ebisu scheitert bei einem Rettungsversuch und Jigokudō will Informationen von Konohamaru. Als dieser nicht antwortet greift sich die Statue Konohamarus Seele. Konohamaru verpufft und der echte Konohamaru denkt an das Training mit Naruto und die Technik die er lernen soll. Dann benutzt Konohamaru das Rasengan mit einem Doppelgänger und besiegt den Körper von Pain.

Shinra Tensei

Ningendō entzieht Shizune ihre Seele

Tendō begibt sich zu Tsunade, die bereits mit der Heilung der Dorbewohner beschäftigt ist und kurz vor Tendōs Erscheinen Besuch von Chōji hat. Tsunade kennt Tendōs Fähigkeit und bereitet sich darauf vor, indem sie und die sie beschützenden Anbu Chakra in ihre Füße leiten und so am Boden "kleben". Als Tendō auftaucht ist Tsunade entsetzt. Tendō ist in Wirklichkeit Yahiko, der beste Freund von Nagato. Tendō teilt Tsunade mit, dass er Frieden bringen will und dafür Naruto braucht. Auch Tsunade will ihm nicht sagen, wo sich Naruto befindet, doch muss sie es auch gar nicht mehr. In genau diesem Moment entzieht Ningendō Shizune ihre Seele und somit ihre Erinnerungen. Sofort wissen alle Körper, dass Naruto sich in Myōbokuzan befindet. Tendō verabschiedet sich von Tsunade und die Körper versammeln sich.

Tendō zerstört Konoha

Konan erscheint bei den Körper und kann so ihrem Kampf mit dem Aburame-Clan entkommen. Konan ahnt was Tendō vor hat und will ihn davon abhalten, doch ist Tendō nicht zum umstimmen gelaunt. Er begibt sich über Konohagakure und benutzt die größte Version seines Shinra Tenseis, um ganz Konoha zu zerstören. Die Druckwelle schafft es nicht ganz Konoha zu zerstören, jedoch nimmt sie vielen Menschen ihr Leben. Einige werden von den kleinen Ausgaben von Katsuyu beschützt und haben so überlebt. In dem entstandenen Krater landet Tendō und will sich auf den Weg nach Myōbokuzan machen, als die verletzte Tsunade auftaucht und gegen ihn kämpfen will. In diesem Moment wird der Krater in eine Rauchwolke gehüllt und Naruto erscheint zusammen mit Shima, Fukasaku, Gamabunta, Gamakichi, Gamaken und Gamasushi. Ein neuer Kampf zwischen Naruto und Pain beginnt.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 377-382 Kapitel 418-429