Ninpō: Kirigakure no Jutsu

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ninpō: Kirigakure no Jutsu [1]
KirigakurenoJutsu.jpg
Daten
Art: Ninjutsu
Typ: Unterstützung
Rang: D
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Einhändiges Tora
Anwender: Raiga Kurosuki
Zabuza Momochi
Kakashi Hatake
Mei Terumī
Ersterscheinung: Band 2
Kapitel 12
Episode 7

Ninpō: Kirigakure no Jutsu (忍法・霧隠れの術, "Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens") wird unter Anderem von Shinobi aus Kirigakure eingesetzt. Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt.

Dies kann sehr nützlich sein wenn man sich zum Beispiel verstecken will und den Gegner überraschend angreifen möchte. Man kann sich, sollte das Jutsu effizient wirken, nur noch durch den Gehör-, oder eventuell den Geruchssinn zurechtfinden, da der Nebel so stark werden kann, dass auch der Anwender nicht hindurchsehen kann. Auch das Sharingan ist machtlos gegen diesen Nebel.[2]

Der bekannteste und wohl auch effizienteste Nutzer des Kirigakure no Jutsu ist wohl Zabuza Momochi, welcher sich exzellent durch sein Gehör orientieren kann und den Gegner tötet, bevor dieser überhaupt auf einen Angriff reagieren kann.

Im deutschen Manga heißt diese Technik "Ninja-Kunst Nebeltarnung", in "Der große Guide der Künste - Teil 1" jedoch "Kunst der Nebeltarnung", da das "Ninpō" wegfällt.

Trivia

  • Als Mei Terumī das Jutsu benutzt, wird es Suiton: Kirigakure no Jutsu (水遁・霧隠れの術, "Wasserfreisetzung: Technik des Nebelversteckens") genannt.[3] Auch benutzt sie für die Freisetzung des Nebels, im Gegensatz zu den anderen Anwendern, ihren Mund.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Rin, Seite 179
  2. Naruto : Episode 013
  3. Naruto Manga 59: Kapitel 563