Naruto Uzumaki vs Sasuke Uchiha (Zweiter Kampf)

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorgeschichte

Das Aufeinandertreffen

Nachdem Sasuke zusammen mit dem Oto-Quartett aus Konoha Richtung Otogakure aufgebrochen ist, wird ein Trupp Genin unter Führung von Shikamaru Nara zusammengestellt. Die Gruppe besteht aus Chōji Akimichi, Kiba Inuzuka, Neji Hyūga und Naruto, der auf Tsunades Empfehlung hin ins Team aufgenommen wird. Unterwegs gerät jedes Mitglied der Gruppe in einen Kampf mit einem der Mitglieder Sound Four. Chōji trifft zuerst auf Jirōbō und Neji auf Kidōmaru. Nach einem kurzen Kampf zwischen Naruto, Shikamaru und Kiba gegen Sakon und Tayuya fallen Kiba, Akamaru und Sakon in eine Schlucht. Naruto und Shikamaru wollen den Kampf gegen Tayuya alleine fortsetzen, als plötzlich Kimimaro auftaucht und mit dem Gefäß, in dem Sasuke eingeschlossen ist, weiter in Richtung Otogakure verschwindet. Shikamaru schickt Naruto hinterher und kämpft fortan alleine gegen Tayuya. Als Naruto auf Kimimaro einholt, entbrennt ein Gefecht zwischen den beiden, welches allerdings klar von Kimimaro dominiert wird. Während der Auseinandersetzung explodiert das Fass und Sasuke kommt zum Vorschein. Er rennt weg, woraufhin Naruto ihm folgen will. Kimimaro greift ihn jedoch an und hindert ihn so daran. Da greift plötzlich Rock Lee ein und fälscht den Angriff ab. Er sagt Naruto, dass er Sasuke verfolgen solle und er selbst Kimimaro aufhalte. [1]

Sasukes Vergangenheit

Sasuke hat sich verändert

Im Tal des Endes stellt Naruto Sasuke und man sieht, dass das Mal des Fluches sich schon zur Hälfte über Sasukes Gesicht ausgebreitet hat. Naruto fragt ihn, warum er sich so verändert habe. Darauf erwidert Sasuke, dass es Naruto nichts angehen würde, was aus ihm wird und dass ihm die "Kumpel aus Konoha" egal sind. Das bringt Naruto zum Ausrasten, woraufhin er sich auf Sasuke stürzt und ihn mehrere Meter nach hinten schleudert. Sasuke steckt es leicht weg und sagt, dass er auf jeden Fall zu Orochimaru gehen wird. Er hebt Naruto mit einem Arm hoch und schlägt ihn mit voller Gewalt in den Magen. Naruto fliegt über den Rand der linken Statue und stürzt ins Wasser.

Sasuke und Itachi

Nach einem kurzen Schlagabtausch der beiden erinnert Sasuke sich an seine Vergangenheit. Die Erinnerung zieht sich von einem Tag, an dem Sasuke nach einem Training mit Itachi nach Hause zurückkehrt, über einzelne Ereignisse seiner Kindheit bis hin zum Uchiha-Massaker und ihm wird klar, warum er unbedingt Kraft erlangen will. Er will stark genug werden, um seinen Bruder töten und seinen Clan rächen zu können. Itachi offenbart seinem Bruder sogar eine Möglichkeit, wie er an Stärke gewinnen könnte, damit er später ein stärkerer Gegner sein würde. Er erklärt ihm, was man tun muss, um das Mangekyō Sharingan erhalten zu können. Hierfür muss er seinen besten Freund töten.

Der Kampf

Sasukes Entschlossenheit

Chidori trifft auf Rasengan

Nachdem Naruto wieder aufgetaucht ist, fängt der Kampf richtig an. Sasuke hat mittlerweile sein Sharingan aktiviert. Naruto rennt über das Wasser bis zur Statue und läuft diese dann weiter hinauf. Sasuke tut es ihm gleich und rennt die Statue hinunter. Beim Zusammentreffen schlagen sie zwar beide nacheinander, aber sie können den jeweils gegnerischen Schlag abblocken. Als sie ungefähr zehn Meter voneinander entfernt sind, wirft Sasuke ein Kunai und Naruto ein Shuriken. Beide treffen sich in der Luft und fallen zu Boden. Sasuke ist sehr schnell bei Naruto und tritt ihn von der Statue hinunter in den See. Er sagt, dass er ihn in dem Kampf töten werde.

Daraufhin startet Sasuke ein Chidori und Naruto erschafft mit seinen Schattendoppelgängern das Rasengan. Sie rennen aufeinander zu und treffen ungefähr auf der Mitte des Sees zusammen. Es entsteht eine sehr große Schockwelle, durch welche sie voneinander weggeschleudert werden.

Naruto droht zu verlieren

Mittlerweile hat sich das Mal des Fluches in der ersten Stufe über Sasukes gesamten Körper ausgebreitet. Sasuke plant schon seinen nächsten Angriff, während Naruto erkennt, dass es wirklich Sasukes Ernst ist, ihn zu töten. Sasuke führt den Kampf als erster fort und greift Naruto mit Katon: Hōsenka no Jutsu an. Naruto weicht aus und Sasuke tritt ihm hart ins Gesicht. Naruto landet auf dem Wasser und Sasuke wenige Meter hinter ihm. Sasuke rennt zu Naruto hin und schlägt ihn erst, damit er sich nicht mehr wehrt. Dann hebt er ihn mit dem rechten Arm hoch und durchbohrt seinen Körper mit einer Chidori. Das Mal des Fluches hat sich mittlerweile zurückgezogen. Derweil schickt Kakashi seine Ninken los, um nach Naruto und Sasuke zu suchen. Nach wenigen Minuten hört er ein Jaulen und er macht sich auf dem Weg zu Naruto und Sasuke. [2]

Naruto schlägt zurück

Das Chakra des Kyūbi

Sasuke denkt, Naruto sei gleich tot, doch dieser packt Sasukes Arme und stößt ihn fort. Naruto hat inzwischen das Chakra des Neunschwänzigen entfesselt und dieses heilt nun seine Schulter. Sasuke ist von dem gewaltigen Chakra erschrocken und Naruto sagt ihm noch einmal, dass er ihn niemals zu Orochimaru lassen würde. Dann greift er Sasuke an und schleudert ihn durch einen starken Schlag nach hinten. Er will direkt nachsetzen, doch Sasuke setzt Katon: Gōkakyū no Jutsu ein, um ihn fern zu halten. Naruto hält das nicht auf. Er stößt einen lauten Schrei aus und neutralisiert so den Angriff. Sasuke wird dadurch unter Wasser gedrückt und Naruto folgt ihm.

Er schlägt Sasuke mit einer gewaltigen Geschwindigkeit mehrere Male und schleudert ihn durch das Wasser in die Felswand. Naruto springt hinterher und fragt Sasuke noch einmal, ob er nicht aufgeben will. Dieser schreit ihn an und sagt ihm, dass er sowieso nichts vom seinem Leid verstehe. Er wäre von Anfang an alleine gewesen und dass Sasuke hingegen Bindungen hatte und er diese verlor. Naruto meint darauf, dass das stimme. Doch er stellt sich vor, wie es ist, einen Vater oder einen Bruder zu haben, wenn er mit ihm oder Meister Iruka zusammen ist. Er hatte nie so eine Bindung und deshalb will er Sasuke um jeden Preis aufhalten. Sasuke antwortet darauf, dass er diese Bindung nun brechen wird.

Die dritte Tomoe ist entstanden

Nach diesen harten Worten entwickelt sich Sasukes Sharingan weiter bis zur vollständig ausgeprägten Form und er setzt sein Konoha-Stirnband auf. Er gibt zu, dass Naruto stark sei, da sie beide diese Kraft aus ihrer Einsamkeit beziehen. Genau deshalb will er diese Bindung brechen: damit er noch stärker wird. Naruto greift mit einer unwahrscheinlich hohen Geschwindigkeit als erster an. Doch Sasuke kann mit Hilfe seiner neuen Sharinganfähigkeit ausweichen. Naruto ist erstaunt über Sasukes neue Fähigkeit, aber er lässt sich nicht einschüchtern und greift ihn ein weiteres Mal an. Sasuke pariert den Schlag und schlägt selbst gegen Narutos Wange. Dieser fällt wieder ins Wasser und ehe er sich versieht, ist Sasuke bei ihm und tritt ihn auf die Wasseroberfläche.

Kyūbi gegen Mal des Fluches

Juin auf Stufe zwei

Naruto liegt zu Sasukes Füßen und in ihm spricht plötzlich der Kyūbi. Es lässt seine Kraft in Naruto strömen und es bildet sich die einschwänzige Form des Fuchsgewandes. Naruto greift unvermittelt Sasuke an, welcher denkt, dass Naruto eine spezielle Fähigkeit besitzt. Sasuke kann dem Angriff erst ausweichen, doch es bildet sich ein Chakraarm, der ihn trifft. Er denkt, dass es ausreicht, wenn er erst einmal auf Abstand bleibt und benutzt wieder Katon: Gōkakyū no Jutsu. Aber es hilft nichts, denn das Chakra des Kyūbi schafft eine schützende Hülle um Naruto. Sasuke denkt weiterhin, dass es reicht, wenn er auf Abstand bleibt, doch es bildet sich wieder ein Chakraarm, der ihn gegen die Felsmauer schleudert. Bei Sasuke bricht wieder das Juin der ersten Stufe aus. Der Chakraarm packt ihn wieder, Naruto springt zu ihm hin und verpasst ihm einen Schlag.

Ein Schweif hat sich gebildet

Sasuke fliegt davon und er geht in Stufe Zwei des Juin über. Sein ganzer Körper färbt sich grau und seine Haare wachsen. Naruto greift ihn an und schleudert ihn in den linken Fuß der gegenüber liegenden Statue. Dort bildet sich die erste flügelähnliche Hand auf Sasukes Rücken, welche Naruto in den rechten Fuß der nun gegenüber liegenden Statue schlägt. Mittlerweile haben beide erkannt, dass ihre Kräfte einen Tribut fordern. Bei Naruto wird die linke Hand taub und Sasuke merkt die Erschöpfung. Sasuke merkt noch an, dass dies ein sehr passender Ort für ihren Kampf ist.

Beide wissen, dass sich der Kampf jetzt dem Ende nähert. Darum sammeln sie ihre letzten Kräfte, um eine finale Attacke auszuführen. Naruto bereitet mit Hilfe des Kyūbichakras ein besonders starkes Rasengan vor und Sasuke setzt sein Chidori ein. Auffällig ist, dass die Blitze des Chidori schwarz sind. Sie springen aufeinander zu und setzten ihre Techniken ein.

Chidori vs Rasengan

Beim Zusammenprall entsteht eine noch größere Druckwelle als beim ersten Zusammentreffen der beiden Attacken. Sasuke schafft es, Naruto noch zu verletzen, wohingegen Naruto nur sein Stirnband ankratzen kann. Um die beiden entsteht eine große Chakrasphäre, welche von Kakashi selbst noch aus großer Entfernung gespürt wird. Sie landen beide auf dem Boden und Sasuke stellt sich hinter Naruto, der bewusstlos daliegt. Sasukes Stirnband rutscht von seiner Stirn und er fühlt plötzlich einen Schmerz, der in zu Boden gehen lässt. Er legt sein Stirnband neben Naruto und verschwindet. [2]

Kakashis Ankunft

Kakashi kommt an

Als Kakashi ankommt, findet er Naruto bewusstlos vor. Neben ihm liegt ein Konoha-Stirnband, welches Pakkun als Sasukes identifiziert. Kakashi bemerkt, dass sie ausgerechnet hier kämpften, im Tal des Schicksals. Pakkun bezeichnet dies als Ironie des Schicksals. Kakashi erklärt, dass es sich um den Platz handelt, an dem die beiden Gründer Konohas kämpften. Kakashi erzählt weiter, dass der Fluss, der hier durch fließt, sich so verhält wie der Kampf zwischen den beiden Gegnern: er wurde endlos fortgesetzt. Er meint, das gilt wohl auch für Sasuke und Naruto. Es wird auch gezeigt, wie Sasuke langsam in die Dunkelheit entschwindet. Und in Gedanken sagt er, er werde nicht mehr auf seinen Bruder hören, sondern auf seine Weise Kraft erlangen und ihn überwinden. Das denkt er, weil er Naruto bewusst am Leben gelassen hat, um nicht das Mangekyō Sharingan auf die Weise seines Bruders zu erlangen. Kakashi trägt den verletzten Naruto nach Konoha zurück und zu allerletzt sieht man Zetsu aus der Erde auftauchen und wieder verschwinden. [2]


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Anime und Manga Episode 128-134 Kapitel 218-233


Einzelnachweise
  1. Naruto-Manga: Band 21-24
  2. 2,0 2,1 2,2 Naruto-Manga: Band 26


Exa.png
Exa.png Dieser Artikel wurde am 23. Dezember 2008 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen. (Änderungsvorschläge auf der Diskussionsseite)