Naruto Uzumaki vs Sasuke Uchiha (Dritter Kampf)

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prolog – Ein letztes Mal

Der finale Kampf beginnt

Nachdem Kaguya von Team 7 bezwungen wurde und der Vierte Ninjaweltkrieg entschieden ist, wird deutlich, dass Naruto und Sasuke unterschiedliche Zukunftsvorstellungen haben.[1] Während Naruto alle Ninjas aus dem Mugen Tsukuyomi erwecken will, plant Sasuke eine Revolution und verkündet, die fünf Kage exekutieren und die Bijū vernichten zu wollen. Naruto wird bewusst, dass ein letzter Konflikt mit Sasuke unausweichlich ist. Nachdem Sakura mittels eines Genjutsu außer Gefecht gesetzt wurde, begeben sich die beiden alleine zum Tal des Endes, um den Konflikt endgültig zu klären. Nach einem kurzen Gespräch, bei dem Sasuke seine Definition von Hokage erklärt, beginnt der finale Kampf der beiden, der über die Zukunft der Ninjawelt entscheiden wird.[2]

Mit allen Mitteln

Ein Zusammenstoß von gigantischen Ausmaßen
Mit entfesselten Kräften greifen Naruto und Sasuke einander an. Nach einem kurzen Gefecht aktiviert Sasuke mit seinem ewigen Mangekyō Sharingan das Kanseitai – Susanoo und Naruto sieht sich gezwungen, den Bijū-Modus zu aktivieren. Nach einem erbitterten Schlagabtausch, der das Tal des Endes zum erzittern bringt und das Wasser Wellen schlagen lässt, fragt Sasuke Naruto abfällig, ob dies alles wäre, was dieser zu bieten hätte. Er sagt Naruto, dass dieser sterben würde, wenn er weiterhin so kämpfen werde. Dieser allerdings zeigt sich unbeeindruckt von Sasukes Worten und verkündet, er würde sich auf keinen Fall von diesem umbringen lassen. Es gäbe für Naruto allerdings auch keine Möglichkeit, Sasuke alleine zu lassen, da dieser sein bester Freund sei. Um den Kampf zu entscheiden, greift Naruto im Bijū-Modus Sasuke nun mit einem Bijūdama an, welcher dieses mit einem Chidori kontert. Die beiden besten Freunde stoßen mit ihren Jutsus, wie schon drei Jahre zuvor, aufeinander. Der Zusammenstoß ruft eine Chakrasphäre hervor. Sasuke erklärt Naruto, dass dieser Kampf nicht wie ihr letzter sei. Sie seien keine Kinder mehr und Naruto müsste verstehen, worauf dies hinauslaufen würde. Naruto beginnt Sasukes Ideologie zu hinterfragen. Nach allem was passiert sei, wäre es laut Naruto möglich, dass es selbst nach Sasukes Revolution wieder so werden würde wie früher. Naruto weißt Sasuke darauf hin, dass die fünf Dörfer zum ersten mal vereint seien und kooperierten, woraufhin Sasuke erwidert, das läge nur daran, dass sie einen gemeinsamen Feind hätten.
Naruto und Sasuke attackieren sich mit ihren stärksten Angriffen
Er wolle dieser Feind in Zukunft sein, der die Dörfer vereinen könne. Durch seine neu hinzugewonnen Kräfte, das Rinnegan, wäre es ihm möglich, einen Weg zur Unsterblichkeit zu finden. Naruto kann nicht glauben, dass Sasuke für den Rest seines Lebens gehasst werden wolle, doch dieser erklärt ihm, dass ein Hokage für ihn genau das sei.

Die Chakrasphäre löst sich auf und die beiden springen auseinander. Sasuke weist Naruto darauf hin, dass dieser ihn mit Attacken dieser Stärke niemals würde töten können, Naruto entgegnet, dass dies auch nicht sein Ziel sei. Sasuke absorbiert das Chakra der neun Bijū, welche immer noch in Chibaku Tensei gefangen sind, er nutzt Susanoo dabei als Gefäß, ähnlich der [[Gedō Mazō]. Dadurch und durch Raiton-Chakra erreicht sein Susanoo eine neue Form, mit neuer Stärke greift er Naruto an. Dieser wehrt sich mit mehreren Schattendoppelgängern, ehe Sasuke seine stärkste Attacke einsetzt, Indras Pfeil. Naruto, der mit Kuramas Hilfe indessen wieder Chakra sammeln konnte, kontert dies ebenfalls mit seinem stärksten Angriff, einem Fūton: Chō Ōdama Rasen Shuriken sowie einem Bijūdama Rasen Shuriken.[3]

Kraftlos

Der Zusammenstoß der beiden Attacken verwüstet das Tal des Endes sowie die weitläufige Umgebung und hinterlässt sowohl Naruto als auch Sasuke kraftlos und stark angeschlagen. Beide fallen zu Boden. Naruto hat seinen Bijū-Modus verlassen und Sasuke ist nicht mehr in der Lage, Susanoo zu verwenden oder sein Rinnegan vollständig zu kontrollieren. Naruto greift Sasuke mit mehreren Schattendoppelgängern an, welcher den Angriff von Naruto mangels Kräften nicht abwehren kann. Die beiden schlagen sich gegenseitig ins Gesicht, und Naruto muss seine restlichen Schattendoppelgänger opfern, um sich vor den folgenden Angriffen Sasukes zu retten.

Der letzte Angriff
Als diesem schließlich das Chakra fehlt, um ein Chidori zu erzeugen, sieht Naruto seine Gelegenheit und will Sasuke mit einem Rasengan bezwingen. Er stolpert jedoch und fällt hin, woraufhin Sasuke sich auf ihn wirft und verprügelt. Naruto kann Sasuke schließlich von sich stoßen. Die beiden Ninja versuchen nun mit Schläge und Tritte, den anderen in die Knie zu zwingen. Dies geht so lange bis sie beide keine Kraft mehr haben und gleichzeitig in die Knie gehen, Kurama, welcher in der Zwischenzeit etwas Chakra gesammelt hat, schickt es Naruto, um den Kampf für sich zu entscheiden. Sasuke kann dieses mit seinem Rinnegan absorbieren, erzeugt ein Chidori und will Naruto niederstrecken. Dieser kann Sasuke mit einem Kinnhaken abwehren. Sasuke erzeugt ein weiteres Chidori und verstärkt es mit Amaterasu. Naruto hat indessen Kuramas letztes Chakra erhalten, welcher daraufhin in einen Schlaf versinkt. Er erzeugt ein Rasengan und stellt sich Sasuke, und es kommt zum finalen Zusammenstoß der beiden Ninjas. Bei dem Aufprall von Rasengan und Chidori entsteht eine weitere Chakrasphäre und zerstört das Tal des Endes. Naruto und Sasuke verlieren indes ihr Bewusstsein.[4]

Epilog – Versöhnung

Die beiden Freunde versöhnen sich

Nachts erwacht Sasuke neben Naruto liegend, unfähig sich zu bewegen. Naruto, der bereits wach ist, sagt ihm, dass sie zu viel Blut verloren hätten. Es kommt zum Gespräch der beiden, und Sasuke will von Naruto wissen, wieso dieser so um ihn gekämpft habe. Naruto erwidert lediglich, dass Sasuke sein Freund sei, und er selber seinen Schmerz mitempfunden habe. Sasuke gesteht sich nun selbst ein, auf Naruto neidisch gewesen zu sein. Nachdem er Naruto sagt, dass er seinem älteren Bruder sehr ähnlich sei, gesteht Sasuke schlussendlich seine Niederlage ein. Als klar wird, dass beide in Folge ihres letzten Angriffs einen Arm verloren haben, versöhnen sich die beiden Freunde wieder.[5]

Trivia

  • Die abgetrennten Finger der Statuen auf dem Naruto und Sasuke nach dem Kampf liegen, bilden das „Wakai no In“ (和解の印), das Zeichen der Versöhnung (Bild zeigen).


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 696-698 Kapitel 694-698


Einzelnachweise
  1. Naruto-Manga: Kapitel 692-693
  2. Naruto-Manga: Kapitel 694
  3. Naruto-Manga: Kapitel 695-696
  4. Naruto-Manga: Kapitel 697-698
  5. Naruto-Manga: Kapitel 698