Naruto Uzumaki und Iruka Umino vs Mizuki (2. Kampf)

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Vorgeschichte

Durch einen Trank aus Orochimarus Händen und einer veränderten Form des Juin, hat Mizuki eine riesige Kraft erreicht und stellt sich Naruto und Iruka gegenüber. Narutos erster Versuch, Mizuki anzugreifen misslingt, genauso wie es Tsubaki misslingt, Mizuki zur Vernunft zu bringen. Naruto und Iruka sehen keinen Weg Mizuki überzeugen zu können und lassen Taten sprechen.

Der Kampf

Naruto beschützt Iruka

Naruto beschwört zwölf Schattendoppelgänger. Mizuki meint darauf, dass Naruto wohl immernoch nichts Anderes kann und verschwindet mit einem Mal. Dies wird durch die hohe Geschwindigkeit, welche Mizuki in seinem jetzigen Zustand erreichen kann, ähnlich einer Illusion hervorgerufen. Naruto formt mit seinen Kage Bunshin einen Kreis, in dem alle ein Kunai hervornehmen. Mizuki stoppt, flüchtet auf einen Baum, nimmt ein Kunai hervor und stürmt auf Naruto zu. Obwohl Naruto sein Taijutsu geschickt anwendet, besteht er nicht gegen Mizukis neu erlangte Körperkraft und wird von ihm weggeschlagen. Alle Schattendoppelgänger haben sich aufgelöst, woraufhin Mizuki mehrere Male mit seinem Fuß in den Boden drückt. Durch dies bildet sich sogar ein Krater und Naruto wird ohnmächtig. Iruka übernimmt die Situation nun, woraufhin Mizuki ihn anstachelt, ihn anzugreifen. Dies tut Iruka auch, jedoch wehrt Mizuki alle Angriffe ab und nimmt Iruka in den Schwitzkasten.

Mizuki wird zum Tiger

Er hebt ihn über seine Schulter, wirft ihn nach vorne und drückt ihn erneut mit seinem Arm an einen Baum. Nach einigen Worten über Mizukis harten Gefängnisaufenthalt will er es zu Ende bringen. Er nimmt sein Riesenshuriken hervor und wirft es auf Iruka. Nun zeigt sich Naruto, welcher sich in den Wurf geworfen hat, genauso wie Iruka es einst getan hat, als Mizuki Naruto töten gewollt hat. Mizuki meint, dass er Naruto wohl unterschätzt hat. Nun bildet sich Rauch an seinen Füßen und Händen, der seinen ganzen Körper einhüllt. Letzterer verändert sich nun, so wachsen Mizuki Fell und seine Muskeln vergrößern sich.

Mizuki ist besiegt

Er hat nun die Gestalt eines Tigers angenommen und will Naruto und Iruka endgültig erledigen. Nach einigen Angriffsversuchen, scheint Naruto und Irukas Schicksal endgültig besiegelt, da sie gegen Mizuki nicht den Hauch einer Chance zu haben scheinen. Pakkun sagt Iruka aber, dass Mizukis Schwachstelle in seiner Geschwindigkeit und seinem Reaktionsvermögen liegt, obwohl sich seine körperliche Kraft verdoppelt hat. Naruto schafft es vor Mizuki wegzulaufen, wird aber von ihm verfolgt. Mit einem Mal ruft Iruka Naruto zu, dass er nach oben springen soll. Mizuki bleibt ruckartig stehen und bemerkt vier Siegel auf den Bäumen rund um ihn. Ein paar Meter davon entfernt steht Iruka, welcher einige Fingerzeichen formt und Fūbaku Hōjin einsetzt. Nun erscheint Naruto wieder und formt ein Rasengan. Er rennt damit auf Mizuki zu und rammt es ihm in den Bauch. Somit ist Mizuki besiegt.

Was danach passiert

Kurz nachdem er besiegt wird, verwandelt er sich in einen alten Mann. Kaum mehr fähig richtig zu gehen bricht er zusammen. Tsunade erklärt, dass Mizuki nur eine Spielfigur Orochimarus gewesen ist und dass der Trank, welchen er getrunken hat, nur ein Test gewesen ist. Mizuki soll aber, nach einigen Iryōnin, wieder geheilt werden können.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Anime Episode 147 Nicht vorgekommen