Naruto Uzumaki, Sasuke Uchiha und Kakashi Hatake vs Zabuza Momochi

Aus Narutopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorgeschichte

Zabuza erscheint

Nachdem Naruto, Sakura und Sasuke die Aufnahmeprüfung bestanden haben, wird dem neuen Team 7 mit Kakashi als Teamleiter ihre erste Mission zugeteilt. Sie sollen den Brückenbauer Tazuna erfolgreich eskortieren und beschützen. Auf dem Weg nach Kirigakure treffen sie auf feindliche Ninja, die Dämonenbrüder, die für den geldsüchtigen Tyrannen Gateau arbeiten. Doch Kakashi schafft es als Jōnin leicht, die Feinde zu besiegen. Als das Team fast an seinem Ziel angekommen ist, fliegt ein Schwert über die Köpfe seiner Mitglieder hinweg und bleibt in einem Baum stecken. Auf dem Griff des Schwertes steht kurz darauf Zabuza Momochi. Zabuzua soll Tazuna töten und ist deswegen dort hingekommen. Der erste Kampf zwischen Kakashi und Zabuza beginnt.

Der Dämon des Nebels

Zabuza trickst Kakashi aus

Zabuza hüllt alle seine Gegner in einen dichten Nebel und Kakashi offenbart sein Sharingan. Plötztlich verschwindet Zabuza und der Nebel wird immer dichter. Naruto, Sasuke und Sakura sollen Tazuna beschützen und so umstellen sie ihn mit der Swastika-Stellung. Zabuza macht seinen Gegnern durch seine schaurige Stimme Angst, doch lichtet Kakashi mit einem großen Chakraimpuls den Nebel um sein Team etwas. Zabuza erscheint zwischen den drei Genin, die Tazuna beschützen, und will mit seinem Schwert zuschlagen, doch kann Kakashi einschreiten und rammt Zabuza einen Kunai in den Magen. Tazuna und die drei Genin sind nach hinten weggestolpert und schauen den beiden Ninja beim Kampf zu. Anstatt Blut tropft aus Zabuzas Wunde Wasser. Er löst sich in Wasser auf. Es war ein Mizu Bunshin. Der echte Zabuza erscheint hinter Kakashi und teilt diesen mit seinem Schwert, wobei er zu spät bemerkt, dass auch die Gestalt des Jonin nur ein Mizu Bunshin war.

Zabuza tritt Kakashi weg

Kakashi taucht hinter Zabuza auf und hält ihm ein Kunai an den Hals. Kakashi denkt, es wäre das Ende des Kampfes, doch lacht sein Gegner und ein weiterer Zabuza erscheint hinter Kakashi. Kakashi zerstört den Mizu Bunshin vor sich und duckt sich vor dem Schwerthieb des echten Zabuza. Zabuzas Schwert steckt im Boden und er muss es loslassen, aber er legt seine Hand auf den Griff und tritt Kakashi in den Magen und somit davon. Schnell zieht er das Schwert aus dem Boden, rennt hinter Kakashi her. Erst jetzt bemerkt Zabuza die Makibishi auf dem Boden und bleibt stehen. Er springt über diese und landet auf dem Wasser, in das Kakashi geschleudert wurde. Dieser taucht auf, wird aber sofort von Zabuza mit dessen Suiton: Suirō no Jutsu angegriffen. In den Wasserkugel eingesperrt ist Kakashi hilflos, weshalb sein Kontrahent einen Doppelgänger erschafft, der die Genin und den Brückenbauer angreifen soll.

Zabuza greift die Genin gnadenlos an

Zabuzas Doppelgänger verdichtet den Nebel wieder und greift dann an. Mit einem Tritt schleudert er Naruto davon und entledigt diesen auch von dessen Strinband. Sasuke will nicht wegrennen und sprintet auf Zabuza zu. Derweil bewirft er ihn mit Shuriken, die Zabuza mit seinem Schwert abwehrt. Sasuke springt in die Luft und lässt sich mit einem Kunai in den Händen auf Zabuza herabfallen, doch der fasst den Genin am Hals und hält ihn einfach in der Luft. Kurz darauf wirft er ihn weg. Naruto steht wieder auf und greift Zabuza erneut frontal an, wird jedoch zurückgeworfen und liegt am Boden. Langsam richtet Naruto sich wieder auf und hält sein Stirnband in der Hand, auf welchem Zabuzas Doppelgänger stand. Nach einem kurzen Gespräch schnellt Zabuza auf Sasuke zu und rammt ihn zur Seite. Den am Boden liegenden Sasuke greift Zabuza dann noch mit einem Schlag seines Ellenbogens in dessen Magen an. Sasuke spuckt Blut und bleibt ersteinmal unter Zabuzas Fuß am Boden liegen.

Zabuza wehrt beide Shuriken ab

Naruto verwendet daraufhin sein Kage Bunshin no Jutsu und erschafft so viele Doppelgänger, die alle einen Kunai zücken und auf Zabuza zuspringen. Dank dieses Angriffes kann Sasuke sich von Zabuza befreien und sich etwas vom Boden erheben. Die Doppelgänger schließen Zabuza ein, welcher nicht lange wartet und alle mit einem Rundumschlag seines Schwertes davonschleudert und zerstört. Naruto kramt beim Rutschen über den Boden in seinem Rucksack und wirft Sasuke ein Windmühlenshuriken zu. Dieser fängt es und entfaltet es durch die Anwendung des Fūma Shuriken: Kage Fūsha. Anschließend springt er in die Luft und wirft das Shuriken auf den Doppelgänger, doch kurz vor dem Doppelgänger fliegt es eine Kurve und greift den echten Zabuza an. Zabuza fängt das Shuriken mit Leichtigkeit, bemerkt jedoch nicht das zweite Shuriken, welches im Schatten des ersten flog. Sasuke hätte Zabuza mit dem Kage Shuriken no Jutsu ausgetrickst, wäre Zabuza als Elite-Ninja dem zweiten Shuriken nicht ausgewichen.

Die Wasserdrachen neutralisieren sich gegenseitig

Das Shuriken fliegt weiter, jedoch verwandelt es sich in Naruto, welcher ein Kunai auf Zabuza wirft. Das ganze war von Anfang an der Plan von Naruto. Er wollte hinter Zabuza kommen und ihn so angreifen können, weshalb er sich in das Shuriken verwandelte. Der Kunai, der auf Zabuza zufliegt, zwingt Zabuza, die Hand aus dem Wassergefängnis zu ziehen, damit er nicht von dem Kunai getötet wird. Obwohl das Wassergefängis aufgelöst ist, greift Zabuza nicht Kakashi an, sondern will Naruto attackieren, der ihn unter dem Auge verletzt hat. Kakashi kann das rotierende Shuriken mit seiner Hand abwehren und steht nun Zabuza gegenüber. Zabuza faltet das riesige Shuriken zusammen, damit er stärker auf Kakashis Hand drücken kann, jedoch schleudert Kakashi das Shuriken schnell weg. Beide Jōnin springen zurück und Kakashi kopiert mit seinem Sharingan die Fingerzeichen, die Zabuza formt. Gleichzeitig beenden beide Ninja die Fingerzeichen und erschaffen jeweils einen Wasserdrachen durch das Suiton: Suiryūdan no Jutsu. Die Drachen greifen sich gegenseitig an und zerstören sich schlussendlich. Naruto wird von den Wassermassen davongespühlt.

Zabuza scheint besiegt

Noch bevor das ganze Wasser zu Boden fallen kann, prallen schon die beiden Jōnin aufeinander. Kakashi mit einem Kunai und Zabuza mit seinem Schwert lassen ihre Kräfte gegeneinander wirken. Schließlich springen sie auseinander und Zabuza nimmt eine Kampfhaltung ein, die Kakashi sofort kopiert. Auch die Fingerzeichen, die Zabuza formt, kopiert Kakashi, außerdem das, was Zabuza sagen will. Noch bevor Zabuza seine Technik einsetzt kann setzt Kakashi sie ein. Es ist das Suiton: Daibakufu no Jutsu, welches einen Wasserwirbel erschafft, der Zabuza mitreißt und mit seiner ganzen Kraft gegen einen Baum schlägt. Kakashi bewirft Zabuza mit vier Kunai, die sich in dessen Arme und Beine bohren. Dadurch scheint Zabuza besiegt.

Mord oder Hilfe?

Haku nimmt Zabuza mit

Als Kakashi Zabuza endgültig töten will, tritt ein Jagdninja in Aktion und bewirft Zabuza mit Senbon, wodurch dieser umfällt und scheinbar stirbt. Anschließend bedankt er sich bei Kakashi dafür, dass dieser Zabuza geschwächt hat, damit er ihn nun ohne Schwierigkeiten töten könnte und er verschwindet zusammen mit Zabuza in einem Wirbel aus Nebel. Erst spät nach dem Kampf bemerkt Kakashi, dass der Jagdninja Zabuza nur betäubt und damit vor dem Tod gerettet hat.

Trivia

  • Während des Kampfes bezeichnet Zabuza Kakashi als 猿野郎 (Saruyarō, in etwa Affenbastard), was eine Anspielung auf die Verhaltensweise der Affen ist, Gesehenes nachzuahmen.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Anime und Manga Episode 7-9 Kapitel 11-15
Persönliche Werkzeuge
Soziale Netzwerke