Naruto Shippūden - Episode 464: Das Schicksal, eine Jinchū-Kraft zu sein

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 464 / 244
Episode464.png
Deutschland.png
Titel: Das Schicksal, eine Jinchū-Kraft zu sein
Erstausstrahlung: 20. Januar 2013
Japan.png
Kanji: キラービーとモトイ
Rōmaji: Killer B to Motoi
Übersetzung: Killer B und Motoi
Erstausstrahlung: 12. Januar 2012
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: A (Sandaime Raikage)
Burū Bī
Furui
Neue Jutsu: Mokuton: Mokusatsu Shibari no Jutsu
Furuis Raitonjutsu

Da Naruto Uzumaki Probleme hat, am Wasserfall der Wahrheit seine dunkle Seite zu besiegen, bittet er Motoi um Hilfe und fragt ihn, wie Killer B es geschafft hat, seine dunkle Seite zu überwältigen. Motoi stimmt wegen dem Ernst der Lage und dem Beitrag zum Weltfrieden, wenn Naruto die Kraft des Kyūbi kontrollieren könnte, zu und erzählt Naruto und Yamato von Killer Bs Vergangenheit. Motoi beginnt damit, dass sein Vater während einer Rebellion des Hachibi gestorben war und Killer B Hachibis nächster Jinchūriki geworden ist. Motoi, einst der beste Freund Bs, wandte sich von ihm ab, da der vorherige Jinchūriki Schuld am Tod von Motois Vater war. Er begann, Killer B und sein beständiges, ignorantes Lächeln zu hassen, bis er einst aus Rache für den Tod seines Vaters versucht hat, Killer B umzubringen. Dieser Versuch scheiterte jedoch. Deshalb meint Motoi, dass er nicht persönlich Killer B darum bitten kann, Naruto bei seinem Training zu helfen. Eines Tages sah Motoi ein, dass Killer Bs Leiden schlimmer war als seines, nachdem der Jinchūriki öffentlich verspottet wurde. Daraufhin geht Naruto an den Strand, um für einen Moment alleine zu sein und nachzudenken. Etwas später, während Yamato und Motoi nach Naruto suchen, werden die beiden von einem Tintenfisch angegriffen, woraufhin Motoi gefangengenommen wird. Naruto eilt Yamato zu Hilfe, um gemeinsam Motoi zu befreien. Jedoch hält Naruto den Tintenfisch fälschlicherweise für Killer B, der sich in Hachibi verwandelt hat und voller Wut Motoi angreift. Doch Yamato erklärt Naruto die Situation und fesselt den Tintenfisch mit Mokuton: Mokusatsu Shibari no Jutsu, sodass nun Naruto den Tintenfisch mit Rasengan angreifen kann. Jedoch erscheint Killer B, der sich in Hachibi verwandelt hat, und rettet Motoi, indem er dem Tintenfisch einige Schläge verpasst. Daraufhin fragt Motoi Killer B, wieso er ihn gerettet habe, nachdem er in seiner Kindheit versucht hat, diesen umzubringen. Killer B erwidert nur, dass Motoi und er beste Freunde sind und in ihrer Kindheit viel Zeit miteinander verbracht haben, und fordert Motoi auf, ihm einen freundschaftlichen Fauststoß zu geben.