Naruto Shippūden - Episode 427: Ein Haifisch in Aktion

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 427 / 207
Danzo Zetsu.png
Deutschland.png
Titel: Ein Haifisch in Aktion
Erstausstrahlung: 18. September 2011
Japan.png
Kanji: 尾獣VS尾のない尾獣
Rōmaji: Bijū VS O no nai Bijū
Übersetzung: Bijū vs. Bijū ohne Schweif
Erstausstrahlung: 14. April 2011
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Daburu Rariatto
Narikawari no Jutsu
Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
Suirō Same Odori no Jutsu
Suiton: Daibaku Suishōha
Danzō, Torune und stehen vor den durch Hoshi no Jutsu erschaffenen Doppelgängern und Fū meint, sie würden sich an ein Objekt festklammern und sich von seinem Chakra ernähren. Torune fragt, was mit dem anderen Problem sei, worauf Fū antwortet, er würde ihnen immer noch folgen und es sei wahrscheinlich Ao. Derweil steckt Ao seine Stöcke in den Schnee, um der Mizukage zu zeigen, wo sie hin muss und rennt weiter, während dessen stellt Fu seine Falle auf.

Zurück im Wald, wo sich Kisame Killer B vorstellt, schreibt dieser seinen Namen in sein Buch mit Tinte aus dem Mund und Kisame meint, er wäre wirklich fast wie ein Tintenfisch und Killer B setzt sieben Schweife seines Gewandes frei. B stürmt auf Kisame zu, jedoch weicht dieser aus und Samehada verschlingt sechs der sieben Schweife und fängt an zu wachsen. Kisame meint, er habe Samehada noch nie so riesig gesehen. Hachibi bittet Killer B seine Hife an.

Ao ist gefangen

Ao läuft an dem Baum vorbei, an dem Fū seine Puppe zurück lies und wird von dieser angegriffen, wehrt den Angriff jedoch ab, nagelt sie an einen Baum fest und läuft weiter. Das Siegel an der Puppe verschwindet und Ao erstarrt, als er seine Augen öffnet, sieht er seinen eigenen Körper und fragt sich, was passiert sei. Fū, in Aos Körper, meint, alles hat geklappt und die Technik würde Shinten Kugutsu Juin no Jutsu heißen. Er erklärt Ao, dass er jetzt seinen Körper kontrolliert und Ao selbst ist in der Puppe gefangen. Dann versucht er mit einem Kunai Aos Auge zu erstechen, welches jedoch von den Siegeln, die an den Ohren angebracht sind, beschützt wird. Ao sagt, es wäre zwecklos, denn das Siegel kann nur ein Kirigakure Oinin aufheben. Daraufhin beschließt Fū den Körper Aos auf eine an einem Baum angebrachte Sichel stürzen lassen, um in so zu töten.

Auf den Vorschlag Hachibis die Form des Bijūs annehmen, meint Killer B, sie wäre zu gefährlich, da auch Sabu und Ponta da sind. Hachibi leiht Killer B sein Chakra und diese setzt acht Schweife des Hachibi no Koromo frei, wobei ein Bullenskelett entsteht. B benutzt Rariatto und trifft damit Kisame, der weggeschleudert wird, raubt Killer B aber sein Chakra und versetzt ihn in seine ursprüngliche Form. Kisame bekommt schwere Wunden, die jedoch schnell heilen, da Samehada ihm Killer Bs Chakra gibt und Kisame meint, wenn er gegen einen starken Gegner kämpft, wird er gemeinsam mit dem Gegner stärker, weswegen man ihn als Bijū ohne Schweif nennen würde. Er benutzt das Suiton: Daibaku Suishōha um Suirō Same Odori no Jutsu zu erschaffen.

In der Zwischenzeit macht sich Fū beret Ao zu töten. Er springt runter, wird jedoch von Mei gerettet. Er gibt sich als Ao aus und erzählt ihr, die Technik sei aufgelöst. Mei bittet ihm an ihn zu entfesseln und die Siegel zu entfernen, was sie aber nicht macht. Sie bittet Chōjūrō ihr Hiramekarei zu geben und meint, es sei nicht Ao. Fu bezeichnet sie als alt und sie gibt ihm eine Ohrfeige, wodurch das Jutsu aufgelöst wird und Fū und Ao in ihre eigenen Körper geschickt werden. Später entschuldigt sich Fu bei Danzō, weil die Mission gescheitert ist.

Kisame wird enthauptet

Während dessen befinden sich Kisame, Killer B, Sabu und Ponta in der Wasserblase und Kisame verschmilzt mit Samehada, wodurch er Flossen und auch Kiemen bekommt. B schnappt sich Ponta und Sabu und versucht sie aus dem Wasser zu schaffen, wird aber von Kisame verfolgt, welche wiederrum von der Wasserblase verfolgt wird und bildet quasi das Zentrum. Hachibi bemerkt es, erzählt Killer B und schlägt vor die beiden fallen zu lassen und in eine andere Richtung schwimmen, was B auch tut in der Hoffnung, Kisame würde ihm folgen, was aber nicht geschieht, denn Kisame rast auf Ponta und Sabu zu und meint, er müsse nur Killer B lebendig fangen. B kehrt um, wird von Kisame gestochen und verliert durch die Berührung auch ein Teil seines Chakras, fesselt Kisame aber mit Tentakeln und schafft es Sabu und Ponta aus dem Wasser zu bringen. Er verliert fast sein ganzes Chakra und benutzt Tinte zum Flüchten, wird aber trotzdem von Kisame entdeckt und geht zu Boden nach dem Platzen der riesigen Blase. Kisame trennt sich wieder von seinem Schwert und will Killer Bs Beine abschneiden. Samehada aber sticht ihn und übergibt B sein Chakra. Wutentbrannt tritt Kisame es weg und nimmt eines der Tanto von Killer B, welches mit einem Shuriken, verstärkt durch das Raiton-Chakra, in Zwei geteilt wird. Kisame fragt was der Raikage wolle und Darui erklärt ihm, er hätte vorsichtiger sein sollen. Nachdem Samehada Killer B Chakra zurückgegeben hat, benutzt dieser mit seinem Bruder das Daburu Rariatto und enthauptet Kisame noch bevor er eine weitere Technik anwenden kann.