Naruto Shippūden - Episode 397: Irukas Prüfung

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Episode 397 / 177
Konoha Friedhof.JPG
Deutschland.png
Titel: Irukas Prüfung
Erstausstrahlung: 05. Juni 2011
Japan.png
Kanji: イルカの試練
Rōmaji: Iruka no Shiren
Übersetzung: Irukas Prüfung
Erstausstrahlung: 09. September 2010
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Keine

Zu Beginn der Folge möchte Naruto nach der Akademie mit Hibachi und seiner Gruppe spielen, aber diese lehnten ab. Doch eines der Kinder verrät aus Versehen, dass die Kinder eine Mutprobe in der Nacht machen, wo Naruto mitmachen will. Da die Kinder ihn wieder verstoßen haben, plant Naruto diese zu erschrecken. Auf dem Markt findet Naruto ein Maskenladen, bei dem ihm eine Anbu-Maske gefällt. Doch der Ladenbesitzer schubst Naruto aus dem Laden, beschimpft diesen und wirft ihm die Maske demütigend auf seinen Kopf, damit Naruto die Maske schnell nehmen soll und somit verschwinden soll. Dieses Geschehen beobachten viele Menschen mit kritischen Blicken, woraufhin Naruto aus Wut schreit, wieso ihn alle so anschauen, und wegrennt. Schließlich in der Nacht schafft es Naruto als verkleideter Dämon Hibachi und seine Freunde auf dem Friedhof heftig zu erschrecken und zu vertreiben. Das bekommt Iruka mit und macht sich schnell auf den Weg zum Friedhof, wo er Naruto begegnet. Nun fragt dieser Naruto, ob er realisiert, was er alles anrichtet. Dann schreit Naruto, wieso ihn alle so abwertend anschauen und dass er nie wieder in die Akademie gehen will. Am nächsten Tag fehlt Naruto in der Akademie, weshalb Iruka von Schuldgefühlen geplagt spazieren geht und sich auf eine Bank setzt. Dabei setzt sich Kakashi zu diesem und fragt ihn, weshalb er so bedrückt ist. Daraufhin antwortet Iruka, dass er Narutos Lehrer ist und er sich nicht für gut genug hält, Naruto zu unterweisen. Kakashi erwähnt, dass er sich öffnen müsse, sodass sich Naruto öfnnet. Doch Iruka erinnert sich bei Narutos Anblick an das Kyubi, das seine Eltern getötet hat. Zuletzt erwähnt Kakashi, dass er der einzige ist, der Narutos Herz erreichen kann. Dies ist Irukas Prüfung. Zur selben Zeit spielt Naruto mit Kindern an einem Spielplatz. Doch am Abend werden alle Kinder von ihren Eltern abgeholt, bis auf Naruto, weshalb dieser sehr trarig ist. Am nächsten Morgen klingelt Iruka bei Narutos Haustür, aber Naruto verschwindet heimlich, da er Irukas Besuch gruselig findet. Etwas später trifft Naruto wieder auf Hibachi und seine Freunde. Dabei sagt Hibachi, dass er Naruto in seine Gruppe aufnimmt, wenn er sich zu den Bergen hinter dem Dorf begibt und einen Beweis, dass er dort gewesen ist, mitbringt. Voller Freude macht sich Naruto gleich auf den Weg. Jedoch will sich Hibachi nur rächen, da er von Naruto heftig erschreckt worden ist, indem er Naruto nicht sagt, dass sich in der hinteren Bergen zur Zeit feindliche Ninja befinden. Dieses Geschehen beobachten Shikamaru und Chōji. Kurz darauf in der Akademie fehlt Naruto ein weiteres Mal. Iruka möchte wissen, wo Naruto steckt. Doch keiner weiß es, selbst Hibachi und seine Freunde verheimlichen ihren Racheakt. Doch Shikamaru erzählt Iruka alles über Narutos Ausflug in die hinteren Berge, weshalb sich Iruka sofort auf den Weg macht.