Naruto Shippūden - Episode 386: Eine Sache des Herzens

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle.png Dieser Artikel muss stylistisch verbessert werden. Mehr dazu siehe hier.

Episode 386 / 166
Kriechen.PNG
Deutschland.png
Titel: Eine Sache des Herzens
Erstausstrahlung: 1. Mai 2011
Japan.png
Kanji: 告白
Rōmaji: Kokuhaku
Übersetzung: Geständnis
Erstausstrahlung: 24. Juni 2010
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Jūho Sōshiken
Naruto ist immer noch mit Pains Metallstäben an den Boden gefesselt. Er erzählt Naruto über seine Ideologie von Frieden und wie dieser enstehen soll. Doch Naruto verneint dies vehement und zweifelt dessen Theorie an. Nagato wird gezeigt, der mit Konan zusammen in einem Baum versteckt ist. Er redet durch Pain zu Naruto und öffnet daraufhin sein Auge, weshalb sein Rinnegan zum Vorschein kommt.
Naruto gefesselt

Rückblick I: Naruto als kleiner Junge, steht mitten auf der Straße und schreit, dass er eines Tages Hokage werden wird und läuft dann weg. Hinata fragt ihren Leibwächter, wer Naruto sei. Doch dieser antwortete nur, dass man nicht über ihn sprechen dürfte.

Gegenwart: Hinata schaut mithilfe ihres Byakugans, auf das Schlachtfeld der Beiden und macht sich Sorgen über die gesundheitliche Verfassung von Naruto.

Derweil erklärt Pain Naruto weiterhin seine Ansichten von Frieden. Doch Naruto erinnert sich an Jiraiyas Worte und widerspricht Pain, indem er die Ansichten seines Meisters verteidigt. Dieser antwortet ihm, dass er nur nützlich sei, weil dieser das Kyubi in sich trägt. Daraufhin zückt Pain seine Metallstange hervor und Nagato fängt wieder an zu reden. Er sagt nun, dass nur Narutos Tod, den Weltfrieden hervorbringen kann.

Rückblick II: Hinata und ihre Eltern samt Hanabi, stehen vor deren Haus. Hinata wünscht sich, dass sie eines Tages der größte Ninja werden werden will, den es gibt. Ko sagt ihr, dass ihr Hiashi sehr streng sei und deswegen so hohe Ansprüche setzt. Da sieht sie Naruto, der alleine auf einer Schaukel sitzt. Sie will ihn ansprechen, doch Ko verbietet ihr den Kontakt mit ihm und führt sie zurück in die Trainingshalle.

Gegenwart:

Pläne schmieden.

In der Zwischenzeit hat Team 9 seine Mission erledigt und ist auf der Rückkehr nach Konoha. Sie wurden jedoch aufgehalten, als Neji Gamabunta erkannte, der halbtot im Gras liegt.

Shikaku Nara, Inoichi Yamanaka, Shikamaru Nara, Ino Yamanaka, Shiho, Katsuyu und ein Mitglied der Anbu, besprechen zwischen zeitig, wie sie den "echten" Pain finden sollen. Sie kommen auf die Idee, dass der Wahre auf dem höchsten Gebäude seien muss. Deshalb teilen sie Katsuyu mit, dass sie jedem sagen soll, das diese sich aufteilen sollen, um den Echten zu finden.

Rückblick III:

Naruto beschützt Hinata vor den Rowdys

Hinata wird wieder gezeigt, wie sie am trainieren ist. Sie wiederholt jedoch die ganze Zeit: "Ich will ein großer Ninja werden!". Daraufhin fängt sie einen Trainingskampf mit ihrer Schwester an, den sie jedoch verliert. Sie ist so enttäuscht von sich selber, dass sie weinend wegläuft. Sie gerät jedoch in die Arme dreier Rowdys und wird von ihnen in einen Wald gezehrt. Sie zwingen sie dazu mehrfach Entschuldigung zu sagen, bis Naruto eingreift und die Jungs von ihr ablenkt. Er sagt daraufhin, dass er eines Tages Hokage wird. Doch jene lachen ihn nur aus. Naruto versucht diese mit Bunshin no Jutsu anzugreifen, doch er führt es nicht richtig aus, sodass der Doppelgänger sofort "verpufft". Dennoch greift er diese an und schlägt einen Jungen ins Gesicht. Doch seine Freunde kommen ihm zu Hilfe und verprügeln Naruto. Doch als Ko angelaufen kommt um Hinata zu holen, rennen diese weg. Hinata versucht sich bei Naruto zu bedanken, doch Ko zieht diese von ihr weg und zieht sie nach Hause.

Gegenwart: Naruto ist nun vollkommen mit Stäben übersäht, doch Pain erklärt ihm, dass er die lebenswichtigen Organe übersehen hat. Shima schreit Naruto an, dass sowohl Jiraiya, als auch Fukasaku, ihr Vertrauen in ihm gelegt haben. Doch daraufhin, wird sie von Pain weggewirbelt. Pain will gerade Naruto mitnehmen, als auf einmal Hinata ihn mit Juken angreift. Naruto schreit diese an, wieso sie hierher gekommen sei. Diese jedoch antwortet ihm, dass sie nun sein Leben beschützen will, sowie er es bei ihr getan hat. Weiterhin sagt sie ihm, dass er sie immer wieder aufgebaut hat und an ihr geglaubt hat. Sie nimmt ihren ganzen Mut zusammen und beichtet ihm, dass sie ihn liebt. Nach dieser Beichte nimmt sie ihre Kampfstellung ein und aktiviert ihr Byakugan. Zur Überraschung von Pain jedoch, dreht diese sich um und zerbricht einen Stab, der in Naruto steckte. Als sie es jedoch noch ein mal versuchen wollte, schleudert Pain sie weg. Diese steht aber auf und probiert ihr neues Jutsu aus: Jūho Sōshiken. Doch Pain weicht mühelos mehrmals aus, bis sie ihn doch noch einmal trifft. Sofort springt sie zu Naruto und zerschlägt weitere Stäbe. Jedoch wird sie nun so hoch von Pain in die Luft geschleudert, dass sie sehr stark auf dem Boden aufprallte. Naruto,der immer noch gefesselt ist, schreit mehrfach ihren Namen, bis diese wieder zu Bewusstsein kommt. Taumelnd und blutend läuft sie auf Naruto zu, doch dieser sagt ihr, dass sie verschwinden soll. Jedoch setzt sie sich vor ihm hin und sagt ihm, dass es ihr Nindo wäre, ihn zu beschützen. Sie wird jedoch, bevor sie einen weiteren Stab herrausziehen kann, von Shinra Tensei erfasst und wird wieder in die Luft geschleudert,bis sie zu Boden fällt. Doch dieses mal steht Pain vor ihr und ersticht sie mit seinem Stab.

Dann wendet er sich zu Naruto und fragt diesen,ob er nun fühle was wahrer Hass ist. Narutos Puppilen werden rot und pulsieren heftig. Pain stichelt ihn weiter an und fordert ihn auf, ihm seinen wahren Hass zu zeigen. Woraufhin sich Naruto vollends in das Kyubi verwandelt.