Naruto Shippūden - Episode 380: Das Rätsel um Pain

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 380 / 160
Weiblicherp.png
Deutschland.png
Titel: Das Rätsel um Pain
Erstausstrahlung: 3. Dezember 2010
Japan.png
Kanji: ペインの謎
Rōmaji: Pain no Nazo
Übersetzung: Der mysteriöse Pain
Erstausstrahlung: 13. Mai 2010
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Doton: Nentsuchi Otoshi
Doton: Otoshibuta
Fūton: Kazekiri no Jutsu
Katon: Suyaki no Jutsu
Kuchiyose: Aian Meiden
Kuchiyose: Gōmon Heya
Raiton: Jūrokuchū Shibari
Raiton: Shichū Shibari
Naruto liegt in der Froschwelt auf einem Blatt und betrachtet den Himmel, als Pa dazu kommt, weil er mit ihm die Fusionierung trainieren möchte. Naruto scheint besorgt um Konoha zu sein, doch Pa beruhigt ihn damit, dass der Nachrichtenfrosch ihnen schon Bescheid geben würde, sobald etwas passiert. Zur gleichen Zeit sendet Tsunade weiter Chakra aus und betrachtet die Zerstörung in Konoha, die keiner so je erwartet hätte.

Verborgen im Untergrund von Konoha erklärt Danzō seinen Untergebenen, dass nun Tsunades Ende gekommen sei und man nicht zulassen könne, dass der Neunschwänzige gestohlen werde, deswegen hätte er diese Möglichkeit zerstört. Er kündigt an zu warten, bis das Geschehen vorbei sei. Die Untergebenen wollen helfen, doch Danzō lehnt mit der Begründung ab, dass Tsunade es mit Katsuyu schon schaffen würde eine Teil der Bewohner am Leben zu erhalten. Es würde eine notwendige Aufopferung darstellen, damit er Hokage werden könne. Währenddessen durchsuchen Inoichi und die anderen aus seiner Abteilung weiterhin den Verstand des Amegakure Ninjas. Es scheint zuerst nichts bedeutungsvolles dabei zu sein, bis Inoichi mit ansieht, wie der Ninja eine Frauenleiche zum höchsten Turm im Dorf, dem Leichenturm, transportiert. Der Ninja erwähnt, dass gemunkelt werde Pain lebe dort. Oben angekommen wird das Gesicht der Leiche gezeigt und wie Konan die Leiche in Empfang nimmt und weitere fordert. Wieder in der Wirklichkeit stößt Shizune dazu und möchte ihnen die neuesten Informationen über Pain berichten. Während sie erzählt, dass die schwarzen Stangen der Schlüssel zu Pains Kraft darstellen, nähern sich der weibliche Chikushōdō und der Ningendō Pain. Ibiki erklärt, dass der Vorfahre aller Ninjas, die Legende von den sech Pfäden, auch das Rinnegan besaß. Der weibliche Chikushōdō Pain hat in der Zeit ein weiteres Tier beschworen, was sich ihnen nähert. Die Anbu, die Shizune beschützen sollen, greifen es mit Fūton: Kazekiri no Jutsu, Raiton: Shichū Shibari und Doton: Otoshibuta an, was dem Tier aber nicht viel auszumachen scheint.

Naruto und Pa tranieren das Fusionieren.
In der Froschwelt behinnen Naruto und Pa nun mit dem Fusionstraining. Sie wollen gerade ihre Atmung aufeinander abstimmen, da wird Pa unerwartet weggeschleudert. Sie wollen es nochmal versuchen, also springt Pa wieder auf Narutos Schulter und setzt Senpō: Ryōsei no Jutsu ein, doch erneut klappt es nicht, was am Fuchsgeist zu liegen scheint. Das ganze Training scheint umsonst gewesen zu sein, da es so unmöglich ist zu Fusionieren.

Unterdessen scheinen der Beschwörung von dem weiblichen Pain immer mehr Köpfe zu wachsen und die Anbu beschließen nicht weiterhin das Monster zu bekämpfen, sondern den Pain zu suchen, der es kontrolliert. Der weibliche Pain ist bei Shizune, Ino, Ibiki und dem Rest angekommen und beschwört direkt vor ihnen ein Nashornähnliches Tier. Der Pain sieht den Chakraempfänger in Shizunes Hand, woraufhin er schließt, dass der Körper des toten Pain hier sein muss, während Inoichi den weiblichen Pain aus dem Verstand des Amegakure Ninjas wiedererkennt. Das andere beschworene Tier zerstört das Gebäude, doch Katsuyu schafft es die anderen in sich hinein zu ziehen und so zu beschützen. Shizune versteht unterdessen, dass dieser Pain eine Leiche war und Pa erzählt hatte jeder Pain könnte nur eine Fähigkeit einsetzen. Dieser neue weibliche Pain hat allerdings genauso wie die Leiche, die sie erhalten hatten, die Fähigkeit Beschwörungen einzusetzen. Ibiki fordert Inoichi, Shizune und Ino auf zu Entschlüsselungsabteilung zu gehen, während er sich mit der schwarzen Anbu Einheit um die Beschwörungen mit dem Pain kümmern will. Während sie flüchten, werden sie von dem Ningendō Pain beobachtet, während der Kampf zwischen Inoichi, der Anbu Einheit und dem Pain mit seinen Beschwörungen beginnt. Die schwarze Anbu Einheit setzt dieselben Jutsus wie beim ersten Angriff ein, bereichert sie jedoch mit einem Schlammbad und weiteren Säulen, sodass die Beschwörung gefangen und danach verbrannt wird. Die Säulen werden dadurch zerstört und es kommt das eingetonte Monster zum Vorschein. Die Nashornähnliche Beschwörung greift nun Ibiki an, er versucht ebenfalls eine Beschwörung einzusetzen, doch er wird von ihm aufgespießt. Der tote Ibiki stell sich als ein Tauschjutsu heraus und schon wird das Nashorn mit Kuchiyose: Iron Maiden in einer stählernden Katze gefangen, welche mit Ketten festgeschnürrt wird und im Boden verschwindet. Als nächstes greift er den weiblichen Pain mit Kuchiyose: Gōmon Heya an und versucht ihn zu Foltern. Ibiki hält einen Vortrag über Schmerz, doch der Pain zeigt sich unbeeindruckt, scheint keinen Schmerz zu fühlen und sagt kein einziges Wort. Er stellt fest, dass sich Pains Körper kalt anfühlt, so als sei er tot und dann beginnt der weibliche Pain doch zu sprechen und fragt ihn von was für einem Schmerz er rede und dass seinesgleichen niemals wahren Scmerz verstehen würde. Der Pain reißt sich los und beschwört in Ibiki ein vogelähnliches Tier, welches aus seinem Rücken flüchtet. Sofort wirft sich Katsuyu auf Ibiki und beginnt ihn zu heilen, während das Nashorn und das Hundeähnliche Tier sich wieder befreien und unverletzt scheinen. Der weibliche Pain beschwört weitere Tiere, welche alle zusammen so eine riesige Zerstörung anrichten, das es unmöglich scheint den Kampf noch zu gewinnen.