Naruto Shippūden - Episode 379: Pain gegen Kakashi

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 379 / 159
Pain vs Kakashi.png
Deutschland.png
Titel: Pain gegen Kakashi
Erstausstrahlung: 2. Dezember 2010
Japan.png
Kanji: ペインvsカカシ
Rōmaji: Pain vs Kakashi
Übersetzung: Pain vs. Kakashi
Erstausstrahlung: 6. Mai 2010
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Sakumo Hatake
Neue Jutsu: Daburu Nikudan Sensha
Katsuyu: Mōryōjika
Raiton: Kage Bunshin no Jutsu
Raiton: Raijū Tsuiga
Kakashi bricht den Chakraempfänger ab, den der Haupt Tendō Pain in seiner Hand hält und der Kampf beginnt. Pain versucht nach Kakashi zu treten, doch dieser duckt sich und setzt Doton: Doryū Heki ein, um hinter Pain einen Erdwall entstehen zu lassen. Pain greift ihn daraufhin mit einem Chakraempfänger an und durchbohrt seine Schulter, während Kakashi Chidori einsetzen will, wegen Pains Rinnegan jedoch nicht trifft. Da Kakashi nicht weiß was gerade passiert ist, springt er zurück und greift ihn sofort wieder mit Chidori an, nachdem Pain ihn erneut nach Naruto fragt. Bevor Kakashi ihn treffen kann, setzt er erneut sein Rinnegan ein und schleudert Kakashi von sich, wodurch der Erdwall einstürzt. Choji, sein Vater und einige andere Ninjas haben den Kampf bemerkt und machen sich auf den Weg dorthin. Kakashi befreit sich unterdessen aus den Trümmern und fragt sich, was das für ein Jutsu war, was scheinbar alles um ihn herum weggeblasen hat. Trotzdem zögert er nicht lange und setzt eine neue Form von Chidori ein, wo der Blitz die Form eines Hundes annimmt und auf Pain zurennt. Kurz vor Pain löst sich das Jutsu jedoch einfach auf, ohne, dass Pain Schaden nimmt.
Pain wird von dem Shuradō Pain angegriffen.
So stellt Kakashi beeindruckt fest, dass er nicht nur körperliche Angriffe, sondern auch Ninjutsu ohne Probleme abwehren kann.

Noch während Kakashi überlegt was er nun tun sollte, taucht hinter ihm der Shuradō Pain auf, der ihn mit Kaiwan no Hiya angreift. Kakashi kann ausweichen und setzt abermals Chidori ein, um diesen Pain zu zerstören, doch dieser weicht mit Leichtigkeit aus, obwohl er ihm den Rücken zugedreht hatte. Kakashi begreift, dass das Sichtfeld aller Pains miteinander verbunden ist, soadass jeder Pain sieht, was der andere sehen kann und Ausweichen somit sehr schwer ist. Desweiteren erinnert er sich daran wie Pa zu ihm sagte, dass jeder Pain nur eine Fähigkeit besitzt. Kakashi ist sichtlich erstaunt, wie es Jiraiya nur geschafft hat gegen alle sechs Pains zu kämpfen, während er schon mit zweien sehr große Probleme hat. Rechts und Links vom Kopf des Shuradō entstehen auf einmal zwei weitere Gesichter und nachdem er seinen Mantel auszieht werden sechs Arme und ein Metallschwanz, der aussieht wie ein Schwert, sichtbar. Der Tendō Pain versucht Kakashi mit seinem Jutsu an den Schwertschwanz des Shuradō Pain zu ziehen, doch er schafft es sich mit einer Kette an einem Felsen fest zu halten. Kakashi hat die Fähigkeit des Tendō Pains erkannt, dennoch stellt er fest, dass er alleine keine Chance hat und unbedingt Verstärkung braucht. Der Tendō Pain verstärkt sein Jutsu, Kakashi kann sich nicht mehr an der Kette halten und wird vom Schwert aufgespießt. Der tote Kakashi stellt sich jedoch als Blitzdoppelgänger heraus.

Choji und sein Vater sind mit anderen Ninjas eingetroffen und schmettern jeweils eine vergrößerte Hand auf beide Pains. Der Tendō Pain kann ausweichen, doch der Shuradō Pain wird zerschmettert. Der wahre Kakashi befreit sich mit Chidori aus den Trümmern und ist sichtlich froh, dass Hilfe eingetroffen ist. Pain versteht, dass Kakashi den Doppelgänger bereits vor einiger Zeit beschworen hatte, um seine Techniken auszuspionieren, genauso wie früher. Kakashi erklärt Chojis Vater, dass er nur noch die Hälfte seines Chakras hat und ein weiterer Kampf nicht lange möglich gewesen wäre. Alle Ninjas greifen den Tendō Pain gemeinsam an, doch dieser wehrt die Waffen mit Shinra Tensei einfach ab. Direkt danach wirft Chojis Vater Kunais auf Pain, doch anstatt diese abzuwehren weicht er diesmal aus. Kakashi scheint eine Vermutung zu haben und wirft ein weiteres Kunai auf Pain, was er nun wieder mit Shinra Tensei abwehrt. Nun hat er Pains Technik durchschaut und erklärt Choji und seinem Vater, dass er wie bei einem Magneten Dinge zu sich heran und abstoßen kann. Es gibt jedoch eine kurze Zeitspanne, die er noch herausfinden möchte, in der das Jutsu pausieren muss.

Pain wehrt Kakashis Angriff mit seinem Jutsu ab.
Choji stellt fest, dass die anderen Ninja besiegt wurden und so suchen sie nach einem Plan Pain zu besiegen, was sich als schwer herausstellt, da ihre einzige Möglichkeit zu sein scheint diese kurze Zeitspanne auszunutzen. Kakashi scheint eine Idee zu haben und meint er bräuchte ihre Hilfe. Während Pain sie sucht, greift Kakashi ihn aus dem Boden mit einem Kunai an, wird jedoch durch Shinra Tensei weggeschleudert. Pain lobt Kakashis Fähigkeiten und meint Menschen wie er müssen getötet werden, weil er sonst zu einem Problem werden könnte. Er möchte gerade ausholen, da wird er fast von Choji und seinem Vater durch Daburu Nikudan Sensha niedergewalzt, er schafft es jedoch im letzten Moment die beiden mit seinem Jutsu einfach wegzuschieben. Womit Pain nicht gerechnet hat: die beiden halten eine Kette fest, die sich dadurch um Pain schlingt und ihn fesselt.
Pain wird von Choji und seinem Vater gefesselt.
Das ganze stellt sich als Plan von Kakashi heraus, der ihn in diesem Moment mit Chidori angreift, doch der Tendō Pain schafft es den Shuradō Pain schützend vor sich zu stellen, der dadurch vollkommen zerstört wird. Kakashi scheint sich vollkommen verausgabt zu haben und hockt blutend am Boden, während Choji und sein Vater, der sich gerade noch vor Choji gestellt hatte, durch die Kraft besiegt wurden. Pain meint, dass Kakashi verloren hat und tötet diesen allem Anschein nach mit einem Nagel, den er durch Shinra Tensei in seinen Kopf schießt.
Das Ende des Kampfes zwischen Kakashi und Pain.

Es wird gezeigt, wie Katsuyu die Ninja und Bewohner heilt und Tsunade auf dem Dach ihres Gebäudes ihr Chakra abgibt. Wieder bei Kakashi verschwindet der Tendō Pain und lässt den Zerstörten zurück. Choji kommt zu sich und sieht den regungslosen Kakashi und seinen toten Vater. Es folgt eine Einblendung des total überfüllten Krankenhauses, in dem Sakura mit den anderen die Verletzten behandelt. Wieder bei den anderen weint Choji um seinen Vater, doch der noch lebende Kakashi meint er solle sich die Tränen für später aufheben und Tsunade davon berichten, damit das Opfer seines Vaters nicht umsonst war. In den Moment bewegt sich der Shuradō Pain wieder und versucht Choji, der beginnt wegzurennen, mit einer ihn verfolgenden Rakete anzugreifen, doch Kakashi schafft es die Rakete mit Kamui in eine andere Dimension zu ziehen. Der Pain versteht bevor er entgültig zerstört ist, dass Kakashi mit dem gleichen Jutsu den Nagel in eine anderen Dimension gezogen hat und er deswegen noch lebt. Kakashi erinnert sich an Obito, Rin, Naruto und den ganzen Rest und stellt fest, dass er es nicht geschafft hat das Versprechen an Obito zu halten Rin zu beschützen und bittet um Vergebung. Obito und Rin helfen ihm auf die Beine und er sieht hinter ihnen den Vierten Hokage, bis alle drei sich umdrehen und verschwinden. Er will sich ihnen anschließen, doch sieht er dann einen Mann vor einem Feuer sitzen, der seine Geschichten hören möchte. Es stellt sich heraus, dass es sich um Kakashis Vater handelt und er beginnt zu erzählen. Kakashi ist tot. Tsunade schreckt auf, als Katsuyu ihr diese Nachricht überbringt, hört auf Chakra weiter zu senden, steht auf und zerschlägt einen Pfeiler auf dem Dach. Choji trifft ein und berichtet, dass Pain männlich und 25-30 Jahre alt ist, seine Erkennungsmerkmale Piercings sind, sechs in der Nase und sieben in den Ohren und seine Fähigkeite das Shinra Tensei ist, womit er alle Angriffe abwehren kann. Es gäbe jedoch eine Zeitspanne von 5 Sekunden, in der er das Jutsu nicht einsetzen könne. Tsunade befielt diese Informationen durch Katsuyu an alle weiterzugeben. Choji fordert Unterstützung für Kakashi, weil jeder in seinem Team außer er umgekommen sei, doch Tsunade befielt ihm Choza ins Krankenhaus zu bringen, da dieser noch nicht tot sei und noch gerettet werden könne. Choji weint vor Freude und lächelt, bis er begreift, dass sie nicht auf Kakashi geantwortet hat, woraufhin er fragt was mit ihm sei, doch Tsunade meint lediglich er solle sich beeilen und geht weg. Zum Schluss wird der tote Kakashi gezeigt.