Naruto Shippūden - Episode 359: Der geheimnisvolle Tobi

Aus Narutopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 359 / 139
Tobi Madara gespraech.png
Deutschland.png
Titel: Der geheimnisvolle Tobi
Erstausstrahlung: 18. November 2010
Japan.png
Kanji: トビの謎
Rōmaji: Tobi no nazo
Übersetzung: Der mysteriöse Tobi
Erstausstrahlung: 10. Dezember 2009
Special: Keines
Debüts
Neue Charaktere: Keine
Neue Jutsu: Doton: Doryū Katsu
Hijutsu: Mushidama
Tobi verschwindet

Sasuke Uchiha fällt zu Beginn der Episode neben dem kürzlich besiegten und nun toten Itachi Uchiha auf den Boden, scheinbar bewusstlos. Andernorts hält Tobi immernoch die Konoha Ninja mit seinen Fähigkeiten zum Narren. Diese bestehen darin, bestimmte Körperstellen durchlässig zu machen oder sich sogar komplett ohne Chakraufwand aufzulösen und wieder aufzutauchen, wie er demonstriert, als er Shinos Hijutsu: Mushidama ausweicht. Während die Konoha Ninja immernoch darüber rätseln, wie sie gegen so einen Gegner auch nur den Hauch einer Siegeschance haben könnten, taucht Zetsu auf, der Tobi vom Ergebnis des Kampfes von Sasuke und Itachi berichtet. Obwohl alle sichtlich geschockt über die Nachricht sind, bleibt Tobi gelassen und meint, alles wäre nach Plan verlaufen. Kurz darauf erkennt Kakashi Hatake im Guckloch seiner Maske das Sharingan, woraufhin Tobi sagt, er würde später mit ihnen weiterspielen. Sein Charakter hat sich von der einen Sekunde zur anderen komplett verändert. Daraufhin verschwindet er. Hinata Hyūga macht durch das Byakugan weit entfernt die schwarzen Flammen Amaterasus ausfindig, Kakashi befiehlt, dort hinzugehen. Yamato bahnt seinen Teamkollegen einen Weg durch den lichterloh brennenden Wald, indem er den Boden mit Doton: Doryū Katsu hebt und entzweiteilt.

Am Orte des Kampfes sitzt Tobi schon lange auf einem Stein mit dem Wappen der Uchiha und sieht auf den bewusstlosen Sasuke und den toten Itachi hinab. Auch Zetsu taucht auf, worauf Tobi ihn fragt, ob er den Kampf rekordiert hat. Dies bejaht sein Gefährte, woraufhin sich die Szene ändert. Zetsu taucht bei Kisame Hoshigaki und den übrigen Mitgliedern von Team Taka auf und berichtet ihnen ebenfalls vom Ergebnis des Kampfes. Weiterhin gibt er ihnen die Information, dass sich Sasuke an einem abgelegenen Ort befindet und sie sich nun ebenfalls auf den Weg dorthin machen sollten. Die Konoha Ninja müssen indes einsehen, dass sie zu spät kommen und beschließen enttäuscht nach Hause zu gehen. Diese Erkenntnis stimmt insbesondere Naruto Uzumaki außerordentlich traurig.

Sasuke wacht derweil in einer Höhle auf, eine Kerze brennt auf ein paar Kisten neben ihm. Aus der pechschwarzen Umgebung taucht plötzlich eine Stimme und nach und nach Tobi auf, der Sasuke begrüßt und ihn auf ein Gespräch über Itachi einstimmt. Um Sasukes Vertrauen zu gewinnen oder zumindest zu erreichen, dass er ihm zuhört, zieht er seine Maske bis zu einem Viertel seines Gesichts, sodass ein rechter Teil desselben samt Auge sichtbar ist. In diesem Auge offenbart sich das Sharingan. Plötzlich bildet sich in Sasukes linkem Auge das Mangekyō Sharingan von Itachi, beginnt zu bluten und wendet Amaterasu auf Tobi an, der, von den Flammen übermannt, schreiend in die Dunkelheit außerhalb der Reichweite des Kerzenlichts stürzt und seine Maske dabei fallen lässt.

Nach einigen Schreien kehrt Ruhe ein und das Auge von Sasuke transformiert sich wieder zurück. Als er sich fragt, was das nun war, erklingt plötzlich erneut Tobis Stimme aus der Dunkelheit, die sagt, dass dies das Werk Itachis war, der Amaterasu in Sasuke inplantiert hätte. Itachi über dessen Antizipation lobend taucht Tobi wieder aus der Dunkelheit auf, während er sich seine Maske überstreift. Sasuke fragt ihn, was er mit seinen Aussagen meinen würde. Tobi stellt daraufhin fest, dass Sasuke die wahren Absichten hinter Itachis handeln noch nicht realisiert hätte und sagt ihm, dass der Zweck der ganzen Aktion war, Sasuke zu beschützen. Dieser zuckt erschrocken zusammen.